© Marc Volk

Workshop zu “Tracing Twitter” mit Daniela Stoltenberg und Daniel Maier

(19.06.2019) Am Donnerstag, den 27. Juni, vermitteln Daniela Stoltenberg und Daniel Maier in einem halbtägigen Workshop, wie man Kommunikationsnetzwerke der Social Media Plattform Twitter erfasst, verarbeitet und analysiert. Da sich der öffentliche Diskurs immer mehr online und insbesondere auf Social-Networking-Sites verlagert, gewinnt die Fähigkeit zur Analyse solcher Netzwerke in den Sozialwissenschaften zunehmend an Bedeutung.

Der Kurs konzentriert sich auf den Zugriff und das Sammeln von Tweets über die API-Schnittstellen des Twitters. Die Tweets werden dann verwendet, um Informationen über ihren Inhalt und ihre Kommunikationsbeziehungen zu erhalten, wie z.B. Erwähnungen, Retweets und Antworten. Schließlich werden diese Informationen verwendet, um Kommunikationsnetzwerke zwischen Benutzern zu rekonstruieren und z.B. Kommunikationsrollen zu analysieren oder kohäsive Subgruppen (Communities) zu identifizieren. Twitter ermöglicht den Zugriff auf die Geolokalisierung einiger Benutzer, so dass die Netzwerke räumlich bestimmt werden können. Für alle Schritte wird die statistische Programmierumgebung R verwendet. Die entsprechenden Skripte werden den Kursteilnehmer*innen nach der Veranstaltung zur Verfügung gestellt.

Daniela Stoltenberg M.A. ist wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kommunikationswissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Ihre Forschungsinteressen sind digitale Öffentlichkeit, Kommunikationsgeographie und computational methods.
Dr. Daniel Maier promovierte an der Freien Universität Berlin zum Thema „Dynamiken von Netzwerköffentlichkeiten“. Seit 2012 ist er wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der FU Berlin und forscht zu sozialen Netzwerken, Netzwerköffentlichkeit und automatisierter Inhaltsanalyse.

Beide arbeiten zurzeit im Projekt „Translokale Netzwerke: Öffentlichkeit im Social Web“, welches seit 2018 Teilprojekt des DFG-geförderten Sonderforschungsbereichs „Re-Figuration von Räumen“ ist.

Der Workshop findet am Donnerstag, 27. Juni, von 12.15-15.45 Uhr im Rahmen des Projektseminars "Social Media Hypes" von Jun.-Prof. Dr. Annie Waldherr statt und ist für Interessierte geöffnet. Bitte melden Sie sich bei Interesse per E-Mail an: annie.waldherr@uni-muenster.de

 Ansprechpartner Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Dr. Stephan Völlmicke
Telefon: +49 251 83-23006
Telefax: +49 251 83-21310 (Geschäftszimmer IfK)