© Mona Salari

Prof. Dr. Julia Metag ist neue Professorin für Kommunikationswissenschaft am IfK

(01.09.2019) Zum 1. September 2019 wird Julia Metag die Professur für Kommunikationswissenschaft besetzen und damit die Nachfolge von Prof. Dr. Frank Marcinkowski antreten, der zum Wintersemester 2017 einem Ruf an die Universität Düsseldorf gefolgt war. Mit ihrer Expertise insbesondere in den Bereichen der politischen und Wissenschaftskommunikation sowie der Medienwirkungsforschung wird Julia Metag die Forschung und Lehre des IfK in diesen zentralen kommunikationswissenschaftlichen Themenfeldern verstärken.

Julia Metag setzt sich in ihrer Forschung intensiv mit den Wechselwirkungen von öffentlicher Kommunikation mit den gesellschaftlichen Handlungsfeldern Wissenschaft und Politik auseinander. In namhaften Forschungsprojekten und zahlreichen internationalen Publikationen befasst sie sich zum Beispiel mit den Fragen, wie soziale Medien die Kommunikation von Politiker*innen und die politische Meinungsbildung verändern, warum die Informationsflut in digitalen Öffentlichkeiten Themenverdrossenheit zur Folge haben kann, oder welche Determinanten die Informationssuche zu wissenschaftlichen Themen bei verschiedenen Publikumssegmenten bestimmen.

Bis zu ihrer Berufung an die Universität Münster leitet die 35jährige den Arbeitsbereich Kommunikationswissenschaft am Departement für Kommunikationswissenschaft und Medienforschung an der Universität Fribourg (Schweiz). Allerdings ist das IfK für Julia Metag keineswegs unbekannt: Von 2009 bis 2013 war sie hier als wissenschaftliche Mitarbeiterin tätig und promovierte zum Thema „Politische Kommunikation und direkte Demokratie. Eine vergleichende Analyse der Meinungsbildungsprozesse in lokalen und nationalen Öffentlichkeiten.“. Auch im Vorstand des IfK und im Fachbereichsrat des Fachbereichs „Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften“ war sie bereits als ordentliches Mitglied aktiv. Ihre wissenschaftlichen Wurzeln hat Julia Metag, geboren in Dortmund, allerdings in Thüringen. An der Universität Jena studierte sie Medienwissenschaft, Amerikanistische Literaturwissenschaft und Geografie.

 Ansprechpartner Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Dr. Stephan Völlmicke
Telefon: +49 251 83-23006
Telefax: +49 251 83-21310 (Geschäftszimmer IfK)