© Reynier Carl on Unsplash

„In drei Tagen“ - IfK Studierende produzieren Fictional Podcast

(26.07.2019) 24 Stunden Arbeit und etwa 110 Seiten Drehbuch für 78 Minuten Podcast. In einem fünftägigen Workshop produzierten acht Studierende der Kommunikationswissenschaft die Hörspielserie „In drei Tagen“. Den erfolgreichen Abschluss feierte das Projekt am 25.7.2019 mit einer Premiere in der Lyrik- und Hörspielnacht bei Radio Q.

Den Podcast entwickelten die Workshopteilnehmer*innen von der ersten Idee bis zur Veröffentlichung selbstständig. Unterstützt wurden sie dabei von Robin Thier, Webmaster am IfK und Gründer des Online-Magazins „seitenwaelzer“, sowie Michael Cremann, Lena Hortian, Timea Wanko und Moritz Janowsky, Redakteuer*innen bei „seitenwaelzer“.

Das fertige Produkt spricht für sich: Acht Folgen von durchschnittlich 10 Minuten, die es den Zuhörer*innen erlauben in das abstruse und komplexe Geflecht einer Geschichte einzutauchen. Zum Inhalt: Den Anfang macht dabei der Morgen nach einer ausgearteten Partynacht. Im Nachspiel dieser Nacht müssen die drei Protagonisten Alex, Emilia und Florian nicht nur mit unerklärlichen Gedächtnislücken, sondern auch noch mit dem Verschwinden einer Freundin kämpfen. In nur drei Tagen ändert sich das Leben der Freundesgruppe für immer…

Auf die anspruchsvolle Aufgabe, einen Podcast zu produzieren, wurden die Teilnehmer*innen im Workshop vorbereitet: Nach einer Einführung in verschiedene Formen von Hörspiel und Podcast als Medium, vermittelte Timea Wanko (Masterstudentin der Kulturpoetik der Literatur und Medien) das nötige Wissen über Storytelling, Techniken des dramatischen Schreibens und die Elemente einer guten Geschichte. Auf dieser Basis wurde die Geschichte anhand der neu erlernten Fähigkeiten und verschiedener Techniken geschrieben und daran die Figuren entwickelt. Für die Workshopteilnehmer*innen war die Arbeit nach der Planung der Geschichte allerdings noch lange nicht abgeschlossen. In einem nächsten Schritt mussten sie die Grundlagen des Sounddesigns sowie der Aufnahme- und Tontechnik erlernen. Die komplette Geschichte wurde mit verschiedenen Rollen der Teilnehmer*innen eingesprochen. Dabei stand vor allem die Anwendung der trainierten Fähigkeiten im Mediensprechen und Sprechausdruck im Vordergrund. Alle acht Teilnehmer*innen verbrachten danach für die Postproduktion noch einige Zeit im Studio, um aus den aufgenommenen Sprachsequenzen und Klängen ein fertiges Hörspiel zu machen.

Im Anschluss an die Radio Q-Premiere wird der Podcast auch auf seitenwaelzer, Spotify, iTunes, Deezer und überall, wo es Podcasts gibt, veröffentlicht.

Ebenfalls finden Sie den kompletten Podcast unter Seminarprodukte.

 Ansprechpartner Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Dr. Stephan Völlmicke
Telefon: +49 251 83-23006
Telefax: +49 251 83-21310 (Geschäftszimmer IfK)