© Domingo; Singer; Wahl-Jorgensen; Wüllner; Westlund; Deuze; Stöcker, Dinny; Hermida

Dark Participation: Acht Journalismusforscher*innen und Journalisten zu Gast in Master-Seminar

(25.05.2020) Für Gastvorträge in seinem Master-Seminar „Dark Participation: Aufstieg und Fall des "Partizipations"-Konzepts in Journalismus und (neuen) Medien“ konnte Prof. Dr. Thorsten Quandt in diesem Semester gleich sechs der gefragtesten internationalen Journalismusforscher*innen sowie zwei Journalisten von Spiegel Online und Süddeutsche Zeitung gewinnen.

Vor rund 15 Jahren galt Partizipation im Netz als hoffnungsvolles Konzept für die Erneuerung des Journalismus und der öffentlichen Kommunikation. Visionäre Ideen einer Gesellschaft unter Beteiligung alle Bürger in öffentlichen Debatten wurden entwickelt, bis hin zu John Hartleys schwelgerischem Diktum „Everybody is a journalist!”.

Wenige Jahre später macht sich Enttäuschung in der Wissenschaft breit. Wenig ist übrig geblieben vom ursprünglichen Optimismus – im Gegenteil: Man fokussiert inzwischen auf dysfunktionale, sogar boshafte Formen der „dark participation” im Netz, von „trolling” über „bullying” und „hate speech” bis hin zu strategischer Desinformation.

Wie kam es zu dieser Entwicklung – und was bedeutet das für den Journalismus?

Diese Frage beantworten im Master-Seminar „Dark Participation“ einige der weltweit renommiertesten Journalismusforscher*innen in einer Reihe interaktiver Zoom-Meetings. Sie geben Einblick in ihre aktuelle Forschung zum partizipativen (Online-)Journalismus, diskutieren aber auch mit den Studierenden, wie sie selbst die Veränderungen wahrgenommen haben. Der bekannte Spiegel-Online-Kolumnist Christian Stöcker und Daniel Wüllner, Teamleiter für Social Media und Leserdialog bei SZ.de, ergänzen die hochkarätige Runde mit der Perspektive aus der Praxis.

Interessierte Studierende des IfK können sich für eine Teilnahme an den Gastvorträgen per Mail an Prof. Quandt (thorsten.quandt@uni-muenster.de) wenden.
Wenn nicht anders angegeben, beginnen die Gastvorträge jeweils etwa um 16:30 Uhr. Die Zugangsdaten für die Zoom-Meetings werden individuell mitgeteilt.

26.05. David Domingo (Université libre de Bruxelles)
27.05. Jane Singer (City University London) - 18:00 Uhr
09.06. Karin Wahl-Jorgensen (Cardiff University)
18.06. Daniel Wüllner (Süddeutsche Zeitung) - 16:00 Uhr
16.06. Oscar Westlund (Oslo Metropolitan University)
23.06. Mark Deuze (University of Amsterdam)
30.06. Christian Stöcker (HAW Hamburg / Spiegel Online)
07.07. Alfred Hermida (University of British Columbia, Vancouver) - 18:00 Uhr

 Ansprechpartner Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Dr. Stephan Völlmicke
Telefon: +49 251 83-23006
Telefax: +49 251 83-21310 (Geschäftszimmer IfK)