Wesentliche Unterschiede in Imperia 8 und 11

Das Design hat sich von Imperia Version 8 zu 11 stark geändert. Es ist moderner geworden und in vielerlei Hinsicht intuitiver gestaltet.
Um den Umstieg zu erleichtern und weil einige Funktionen und Menüs nun anders zu erreichen sind als vorher, haben wir ein "Umschulungsvideo" vorbereitet.

Auch die allgemeine Imperia-Schulung wurde für das neue Imperia-System angepasst. Schulungstermine finden Sie im WWU-Intranet. Aktuell bereiten wir zusätzlich Online-Schlungen vor, die jederzeit genutzt werden können, um sich mit dem CMS vertraut zu machen.

Zukünftig gibt es kein Handbuch mehr in PDF-Form, sondern ausschließlich diesen Handbuch-Webauftritt.

  • Bekannte Probleme

    • Die erste Anmeldung bei Imperia 11 funktioniert manchmal nicht. Falls dies bei Ihnen auftritt, leeren Sie den Cache Ihres Browsers oder verwenden Sie einen anderen Browser für die Anmeldung.
    • In einigen Fällen bringt der Browser-Cache die Bedienoberfläche von Imperia durcheinander oder gibt den Rubriken- oder Dokumentenbaum nicht aus. Bitte laden Sie die Seite mit Strg+F5 sauber neu, oder schließen und öffnen Sie den Tab neu. Bitte beachten Sie, das Sie etwaige eingegebene Informationen auf der betroffenen Seite dadurch verlieren.
    • Die Suche findet manchmal anfangs scheinbar keine Ergebnisse. Sobald sie eine kurze Zeit gelaufen ist, gibt es Ergebnisse. Drücken Sie ggf. Strg+F5.
  • Unterschiede und Neuerungen

    • "Freischalten" wurde zu "Veröffentlichen" umbenannt.
    • "Auffrischen"wurde zu "Erneut veröffentlichen" umbenannt, wir gleichen uns damit den Imperia-Standard-Begrifflichkeiten an.
    • Imperia-Rolle wird in Zukunft Imperia-Gruppe heißen.
    • Den Menüpunkt "Freigeschaltete Dokumente" gibt es nicht mehr. Er wurde durch den Dokumentenbrowser ersetzt, in welchem man aber alle Dokumente einer Rubrik (außerhalb des Archivs) sehen kann, egal ob Sie auf dem Schreibtisch liegen (sofern sie dort zumindest einmal fertig gestellt wurden), in der Veröffentlichungsliste liegen oder bereits veröffentlicht sind.
    • Wird ein existierendes Dokument per MetaEdit bearbeitet und bekommt in dem Zug einen neuen Dateinamen, bleibt das Dokument mit dem alten Namen nicht bestehen (so wie früher) sondern wird beim Veröffentlichen gelöscht. Es gibt dann "nur" noch die Datei mit dem neuen Namen.
    • MAM-Assets können nun auch per Drag & Drop in das MAM eingefügt werden.