Veranstaltungen

im Haus der Niederlande
Tagung
21. Apr. 2016 – 22. Apr. 2016

Europa-Hoffnung, Europa-Skepsis

Deutschland und die Niederlande 1990 bis 2015
Teaserbild Teaser
Yazmin Alanis/cc-by/TNP

Wie sieht es mit der aktuellen Europa-Skepsis aus? Wie hat sie sich entwickelt und wie stellte sich die faktische Europapolitik der relevanten Akteure dar? Das ist das Thema dieser deutsch-niederländischen Tagung, auf der der Frage nachgegangen wird, wie sich verschiedene Akteure in Deutschland und den Niederlanden im Hinblick auf die Europäische Integration positioniert und wie sie gehandelt haben. Zu den Details

Podiumsdiskussion
21. Apr. 2016

Wie handlungsfähig ist Europa?

Die Flüchtlingskrise aus deutscher und niederländischer Perspektive
Teaserbild Teaser
gira Park/cc-by/TNP

Die Flucht Hunderttausender nach Europa ist nicht nur eine humanitäre Katastrophe, sondern sie hat auch die Europäische Union in die größte Krise seit ihrer Gründung gestürzt. Wie soll es nun weitergehen? Welche Antworten gibt es in Deutschland und den Niederlanden, und welche Unterschiede und Übereinstimmungen gibt es zwischen beiden Ländern? Diesen Fragen will die Podiumsdiskussion auf den Grund gehen. Zu den Details

Ausstellung
11. Mai 2016 – 12. Jun. 2016

Inktspot

Die besten niederländischen Karikaturen des politischen Jahres 2014/2015
Teaserbild Teaser
Luis Prado/cc-by/TNP

Die Ausstellung zeigt eine Übersicht der besten Zeichnungen des politischen Jahres 2014–2015. 130 Einsendungen von 31 Karikaturisten aus den Niederlanden bilden gemeinsam die Ausstellung. Diese spiegelt die Diversität aller Zeichner und Ereignisse des vergangenen politischen Jahres wider. Zu den Details

Ausstellung
15. Jun. 2016 – 24. Jul. 2016

Henk Lassche: Maler des weiten Horizonts

Teaserbild Teaser
Luis Prado/cc-by/TNP

Henk Lassche hat sich einen Namen als Maler gemacht, der in seinen kraftvollen abstrahierten Bildern die Essenz der holländischen Landschaft einzufangen versteht. Mit seiner expressiven mehrschichtigen Ölmalerei kann er wie kein anderer das niederländische Gefühl von Watt, Wasser- und Polderland wiedergeben. Zu den Details

Podiumsdiskussion
16. Jun. 2016

Die Niederlande im Spiegel deutscher Medien

Journalisten berichten
Teaserbild Teaser
gira Park/cc-by/TNP

Während Deutschland traditionell eine prominente Rolle in der niederländischen Auslandsberichterstattung spielt, erhalten die Niederlande in den deutschen Medien deutlich weniger Aufmerksamkeit. Da die Niederlande für Deutschland ein wichtiger Handels­partner und Bundesgenosse auf politischer Ebene sind, ist es jedoch notwendig, mehr über sie zu erfahren. In der Podiumsdiskussion kommen deutsche Journalisten zu Wort, die sich bemühen, die Deutschen über ihr Nachbarland zu informieren. Zu den Details

Lesung
21. Jun. 2016

Citybooks

Lesung und Werkstattgespräch mit Erik Lindner und Alida Bremer
Teaserbild Teaser
Magicon/cc-by/TNP

In diesen Wochen sind in Münster die flämisch-niederländische Fotografin Sofie Knijff, die flämische Schriftstellerin Carmien Michels sowie der niederländische Dichter Erik Lindner unterwegs, um die Stadt für ein internationales Publikum abzulichten und zu beschreiben. Im Rahmen des Citybocks­ Projekts wird in Essays, Gedichten, Erzählungen und Fotografien gezeigt, welchen Eindruck Münster auf ein niederländischsprachiges Publikum macht. Zu den Details

Vortrag
04. Jul. 2016

Dr. Hans Van de Velde: Grenzen aan de Gooise r

Ein Sprachwissenschaftler berichtet
Teaserbild Teaser
parkjisun/cc-by/TNP

Der Laut r kann im Niederländischen auf ca. 20 verschiedene Arten ausgesprochen werden und ist somit der variabelste Laut der niederländischen Sprache. Eine dieser vielen Aussprachvarianten ist das Gooise r – eine noch recht neue Form dieses Lautes, die nur nach Vokalen und somit auch nie am Anfang eines Wortes auftreten kann. Zu den Details

Buchpräsentation
05. Jul. 2016

Bernard Bot: Politische Memoiren

Teaserbild Teaser
Yorlmar Campos/cc-by/TNP

Im November 2015 erschien das Buch „Achteraf bezien“ (dt. in der Rückschau betrachtet), die Memoiren des ehemaligen niederländischen Außenministers Bernard Bot. In Münster wird Bot sein Buch auf Deutsch präsentieren und mit den Zuhörern über die Niederlande und Europa diskutieren. Zu den Details

Ausstellung
27. Jul. 2016 – 28. Aug. 2016

1939/40, ein seltsames Jahr

Zeichnungen von Jan Vegter über Mobilmachung und Krieg
Teaserbild Teaser
Luis Prado/cc-by/TNP

Die Serie von Zeichnungen des niederländischen Künstlers Jan Vegter behandelt die Jahre 1939 und 1940, die Zeit der Mobilmachung sowie den Beginn des Krieges zwischen Deutschland und den Niederlanden. Die gezeichneten Geschichten sind Anfang der 1990er Jahre retrospektiv entstanden und aus der Perspektive eines zwölfjährigen Jungen aus der kleinen ostniederländischen Provinzstadt Meppel gezeichnet und geschrieben. Zu den Details