Programmieren lernen mit Scratch® – So kreativ ist Informatik

Mein Computer hat mal wieder seinen eigenen Kopf!
Alice
Mein Computer mag mich heute irgendwie nicht!
Bob

Wer hat sich nicht schon selbst solche oder ähnliche Fragen gestellt? Doch was steckt dahinter? Haben Computer ein „Eigenleben“? Können Computer denken oder haben sie gar eine eigene Meinung?

Fotos

Schülerinnen und Schüler beim Programmieren mit Scratch™
© Pankratius-Schule in Gescher
  • Schülerinnen und Schüler beim Programmieren mit Scratch™
    © Pankratius-Schule in Gescher
  • Schülerinnen und Schüler beim Programmieren mit Scratch™
    © Pankratius-Schule in Gescher
  • Schülerinnen und Schüler beim Programmieren mit Scratch™
    © Pankratius-Schule in Gescher
  • Schülerinnen und Schüler beim Programmieren mit Scratch™
    © Pankratius-Schule in Gescher
  • Schülerinnen und Schüler beim Programmieren mit Scratch™
    © Pankratius-Schule in Gescher
  • Schülerinnen und Schüler beim Programmieren mit Scratch™
    © Pankratius-Schule in Gescher
  • Schülerinnen und Schüler beim Programmieren mit Scratch™
    © Pankratius-Schule in Gescher

Viele Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene nehmen Computer als etwas unergründbares oder gar als Mysterium wahr. Doch sie arbeiten lediglich Vorschriften, man spricht von Algorithmen, ab, die ihnen vorgegeben wurden. Betriebssystem, Textverarbeitung, Webbrowser...sämtliche Software wurde zunächst geplant (modelliert) und anschließend in einer für den Computer verständlichen Form programmiert (implementiert). Alle Aktionen oder Reaktionen des Computers basieren auf diesen Programmen.

Mindmap eines Schülers der 4. Klasse zum Thema Programmieren
Mindmap eines Schülers der 4. Klasse zum Thema Programmieren
© Pankratius-Schule Gescher

Die Bedienung unterschiedlichster Programme, insbesondere aus der Gruppe der Textverarbeitung oder Webbrowser, wird an Grundschulen schon seit mehreren Jahren thematisiert. Doch wäre es nicht möglich, dass Schülerinnen und Schüler den Computer selbst gestalten, also programmieren? Oder ist dies nur spezialisierten Programmierern vorbehalten?

Im Baustein Programmieren lernen mit Scratch® stellen wir Ihnen eine Möglichkeit vor, wie bereits Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse Programme auf dem Computer modellieren und implementieren können. Dabei haben viele Kinder erstmals die Möglichkeit, Computer und Co. nicht nur zu nutzen, sondern deren Abläufe zu gestalten. Dabei wird ihnen viel Raum für die Umsetzzung eigener, kreativer Ideen geboten.

Bei Scratch® handelt es sich um eine visuelle Programmiersprache/-umgebung sowie Community, die speziell für Kinder im Grundschulalter und der Sekundarstufe I von der Lifelong Kindergarten Group um Mitchel Resnick am Massachusetts Institute of Technology (MIT) entwickelt wurde. Während bei textuellen Programmiersprachen, wie etwa Java oder C#, mit Hilfe einer komplexen Syntax programmiert wird, kann bei einer visuellen Programmiersprache mit Hilfe von grafischen Elementen gearbeitet werden. Der Einstieg in die Programmierung fällt den Kindern so zum einen einfacher und zum anderen stellen sich schnell erste Erfolgserlebnisse ein und motivieren sie zur Weiterarbeit.

Dieser Text wird noch weiter ergänzt.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Unter Kontakt finden Sie unsere Kontaktdaten.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Frau Sonja Schlüter-Döking von der Pankratius-Schule in Gescher für die Erprobung dieses Bausteins.