Dr. Andreas Pietsch

Professur für Kirchengeschichte insbesondere der Reformationszeit sowie neuere und neueste Kirchengeschichte (Prof. Beutel)

Universitätsstraße 13-17
48143 Münster

  • Vita

    Akademische Ausbildung

    Verteidigung der Dissertation
    -
    Grundständige Promotion an der Philosophischen Fakultät (Neuere und Neueste Geschichte, Katholische Theologie) mit einem Projekt über die frühneuzeitliche Gelehrtenkultur am Beispiel des Hugenotten Isaac de La Peyrère (1596-1676) unter der Betreuung von Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger
    -
    Promotionsstipendium des Cusanuswerks
    -
    Studium der Kath. Theologie und Dt. Philologie in Tübingen, Leiden (NL) und Münster

    Beruflicher Werdegang

    seit
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt "Bibliothek der Neologie"
    Fellow am Amsterdam Centre for the History and Heritage of Protestantism (ACHHP), VU Amsterdam (Niederlande)
    -
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Assistent) am Lehrstuhl der Geschichte der Frühen Neuzeit, Prof. Dr. Antje Flüchter, Universität Bielefeld
    -
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt B2-22 des Exzellenzclusters "Religion und Politik", WWU Münster
    -
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Historisches Seminar, WWU Münster (Vertretung der Juniorprofessur für die Geschichte der Frühen Neuzeit)
    -
    Elternzeit
    -
    Herzog-Ernst-Stipendium der Fritz Thyssen Stiftung an der Forschungsbibliothek Gotha
    -
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt C6 des Exzellenzclusters "Religion und Politik", WWU Münster
    Erasmus-Dozentenaustausch mit der Universiteit Leiden (Niederlande)
    -
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter (Assistent) am Lehrstuhl der Geschichte der Frühen Neuzeit, Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger, Historisches Seminar, WWU Münster
    -
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter, Leibniz-Projekt „Vormoderne Verfahren“, Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger, Historisches Seminar, WWU Münster
    -
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Römische Inquisition und Indexkongregation in der Neuzeit“, Prof. Dr. Hubert Wolf, WWU Münster
  • Projekte

    • EXC 212 B2-22 - Jenseits konfessioneller Eindeutigkeit. Zur diskursiven Formierung religiös devianter Gruppen in der Frühen Neuzeit ( - )
      Drittmittel: DFG - Exzellenzcluster
    • EXC 212 C06 - Politisches Amt und religiöse Dissimulation. Konfessionelle Zweideutigkeit an europäischen Fürstenhöfen des 16. und 17. Jahrhunderts ( - )
      Drittmittel: DFG - Exzellenzcluster
  • Publikationen

    • Pietsch Andreas, Steckel Sita. . ‘New Religious Movements before Modernity? Considerations from a Historical Perspective.’ Nova Religio 21, Nr. 4: 13-37.
    • Pietsch Andreas. . ‘Expanding the Boundaries of Orthodoxy? Friedrich Breckling and the 1687/90 German Edition of Hiel's Works.’ Church History and Religious Culture 98, Nr. 1: 91-110.
    • Pietsch, Andreas. . ‘La Peyrère, Isaac.’ In Encyclopedia of the Bible and Its Reception, edited by McKenzie Steven L., Römer Thomas, 517-518. Berlin: DeGruyter.
    • Pietsch, Andreas. . ‘Prophecy as a religious language in the Radical Reformation. The prophetic role and authorial voice of HN and his Family of Love.’ Etudes Epistémè 2017, Nr. 31: ???. doi: 10.4000/episteme.1713.
    • Pietsch Andreas. . „Das zweischneidige Schwert der Friedfertigkeit. Die Bibel als Ressource im politischen Diskurs des 17. Jahrhunderts am Beispiel der frühen Quäker.“ Zeitschrift für Historische Forschung 44, Nr. 2: 189-211.
    • Pietsch Andreas. . „Libertinage érudit / Dissimulation / Nikodemismus. Zur Erforschung von gelehrter Devianz.“ In Neue Diskurse der Gelehrtenkultur in der Frühen Neuzeit, herausgegeben von Jaumann Herbert, Stiening Gideon, 163-196. Berlin: DeGruyter.
    • Dartmann Christoph, Pietsch Andreas, Steckel Sita (Hrsg.): . Ecclesia disputans. Die Konfliktpraxis vormoderner Synoden zwischen Religion und Politik. Berlin: De Gruyter Oldenbourg.
    • Pietsch Andreas. . „Ekklesiologie jenseits der Kirchen. Konfessionelle Grenzarbeiten bei Dirck Volckertszoon Coornhert.“ In Gottlosigkeit und Eigensinn. Religiöse Devianz im Konfessionellen Zeitalter, herausgegeben von Piltz Eric, Schwerhoff, Gerd, 463-492. Berlin.
    • Dartmann Christoph, Pietsch Andreas, Steckel Sita. . „Ecclesia disputans. Die Konfliktpraxis vormoderner Synoden zwischen Religion und Politik.“ In Ecclesia disputans. Die Konfliktpraxis vormoderner Synoden zwischen Religion und Politik, herausgegeben von Dartmann Christoph, Pietsch Andreas, Steckel Sita, 9-34. Berlin/Boston: De Gruyter Oldenbourg. doi: 10.1515/9783110436150-002.
    • Pietsch Andreas. . „Die junge Republik und ihre Konfession. Wahrheits- und Interessenkonflikte auf der Synode von Dordrecht (1618/9).“ In Ecclesia disputans. Die Konfliktpraxis vormoderner Synoden zwischen Religion und Politik, herausgegeben von Dartmann, Christoph; Pietsch, Andreas; Steckel, Sita, 253-282. Berlin: De Gruyter Oldenbourg.
    • Pietsch Andreas. . „„…pour satisfaire à la curiosité des Princesses & des Dames de la Cour“ – Grenzarbeiten am wissenschaftlichen Feld im Frankreich des 17. Jahrhunderts.“ In Was als wissenschaftlich gelten darf. Praktiken der Grenzziehung in gelehrten Milieus der Vormoderne, herausgegeben von Rexroth Frank, Mulsow Martin, 161-185. 1. Aufl. Frankfurt: Campus.
    • Pietsch Andreas. . „"Wenn doch selbst Lipsius ein Marienbildnis preisen kann!" Von der verflixten Uneindeutigkeit religiöser Praktiken.“ In Liturgisches Handeln als soziale Praxis. Kirchliche Rituale in der Frühen Neuzeit, herausgegeben von Brademann Jan, Thies Kristina, 365-378. 1. Aufl. Münster.
    • Pietsch Andreas. . „Druckhaus, Kirche, Terra pacis: Räume und Vergesellschaftungsformen am Beispiel der Familisten des 16. Jahrhunderts.“ In Kriminelle – Freidenker – Alchemisten. Räume des Untergrunds in der Frühen Neuzeit, herausgegeben von Mulsow Martin, 379-404. 1. Aufl. Köln: Böhlau.
    • Pietsch Andreas, Stollberg-Rilinger, Barbara (Hrsg.): . Konfessionelle Ambiguität. Uneindeutigkeit und Verstellung als religiöse Praxis in der Frühen Neuzeit. 1. Aufl. Gütersloh: Güterloher Verlagshaus.
    • Pietsch Andreas. . „Messbesuch für Anfänger und Fortgeschrittene. Zur Ambiguität konfessioneller Zugehörigkeit.“ In Konfessionelle Ambiguität. Uneindeutigkeit und Verstellung als religiöse Praxis in der Frühen Neuzeit, herausgegeben von Pietsch Andreas, Stollberg-Rilinger Barbara, 238-266. 1. Aufl. Gütersloh: Gütersloher Verlagshaus.
    • Pietsch Andreas. . Isaac La Peyrère : Bibelkritik, Philosemitismus und Patronage in der Gelehrtenrepublik des 17. Jahrhunderts. Berlin: Gruyter.
    • Pietsch Andreas, Hasselhoff Görge. . „Zum Schriftgebrauch in den Zwölf Artikeln.“ In Die Zwölf Artikel von 1525 und das "Göttliche Recht" der Bauern – rechtshistorische und theologische Dimensionen, herausgegeben von Hasselhoff Görge, Mayenburg, David von, 45-65. 1. Aufl. Würzburg: Ergon-Verlag.
    • Pietsch Andreas. . „Hoeret myne Kinderen. Autorisierungsstrategien von prophetischen Autoren in der Radikalen Reformation.“ In Autorschaft. Ikone – Stile - Institutionen, herausgegeben von Meier Christel, Wagner-Egelhaaf Martina, 213-230. 1. Aufl. Berlin: Akademie Verlag.
    • Pietsch Andreas. . „Der Fall La Peyrère: ein Hugenotte in katholischen Diensten zu Zeiten des Ediktes von Nantes.“ In Calvin und seine Wirkungen. Vorträge der 7. Emder Tagung zur Geschichte des reformierten Protestantismus, herausgegeben von Freudenberg Matthias, van Ravenswaay J. Marius J. Lange, 197-204. Neukirchen-Vluyn: Neukirchener Verlag.
    • Pietsch Andreas. . „Zwischen Gottesebenbildlichkeit und Höllensturz. Das Bild des französischen Königs in Zeiten der Fronde.“ In Die Bibel als politisches Argument. Voraussetzungen und Folgen biblizistischer Herrschaftslegitimation in der Vormoderne, herausgegeben von Pecar Andreas, Trampedach Kai, 333-348. 1. Aufl. München: Oldenbourg.
    • Wolf Hubert (Hrsg.): . Systematisches Repertorium zur Buchzensur. 1814 - 1917. Inquisition [Bearb. von Sabine Schratz, Jan Dirk Busemann und Andreas Pietsch]. Paderborn: Schöningh.
    • Wolf Hubert (Hrsg.): . Systematisches Repertorium zur Buchzensur. 1814 - 1917. Indexkongregation [Bearb. von Sabine Schratz, Jan Dirk Busemann und Andreas Pietsch]. Paderborn: Schöningh.