Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Corona-Pandemie finden die Veranstaltungen bis auf Weiteres in digitaler Form statt! Melden Sie Ihre Teilnahme in jedem Fall im QISPOS an!

LEHRGEBIET:

Kirchengeschichte

SCHWERPUNKTE, WISSENSCHAFTLICHE ARBEITS- UND INTERESSENSGEBIETE:

  • Reformation
  • Luther
  • Lutherische Orthodoxie
  • Aufklärung
  • Kirchen- und Theologiegeschichte des 20. Jahrhunderts
  • Predigtgeschichte
  • Kirchengeschichtsschreibung
  • Religion und Literatur

AKADEMISCHE FUNKTION:

Universitätsprofessor 
Direktor des Seminars für Kirchengeschichte II (Reformation, neuere und neueste Kirchengeschichte).

KURZVITA:

1957 13. Januar: geboren in Göppingen (Württemberg)
1969 Freischwimmer
1975 2. Bundessieger im Gustav-Heinemann-Wettbewerb für die deutsche Schuljugend
1975 Führerschein Klassen 1 und 3
1976 Abitur
1976-1982 Studium der Evangelischen Theologie, Germanistik und Philosophie in Tübingen und Zürich
1981 Erstes Staatsexamen für das Lehramt an Gymnasien
1982 Erste Kirchliche Dienstprüfung (Württembergische Landeskirche)
1982-1984 Lehrer im Angestelltenverhältnis am Schelztor-Gymnasium Esslingen
1984-1989 Assistent an der Evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Tübingen
1989-1991 Vikariat in Kirchentellinsfurt (Württemberg)
1990 Promotion (Tübingen)
1991 Zweite Kirchliche Dienstprüfung und Ordination (Württembergische Landeskirche)
1991-1998 Akademischer Rat an der Evangelisch-theologischen Fakultät (Institut für Spätmittelalter und Reformation) der Universität Tübingen
1995 Habilitation (Tübingen)
seit 1998 Professor für Kirchengeschichte an der Evangelisch-theologischen Fakultät der Universität Münster
2001-2013: Leiter der Forschungsstelle Spalding-Edition
seit 2014: Leiter der Forschungsstelle "Bibliothek der Neologie. Kritische Hybrid-Edition"
Herbstsemester 2016: Gastprofessur an der Theologischen Fakultät der Universität Basel

MITGLIEDSCHAFTEN IN WISSENSCHAFTLICHEN VEREINIGUNGEN:

  • Akademie der Wissenschaften und der Künste Nordrhein-Westfalen 
  • Arbeitskreis für Kirchengeschichtliche Forschung in der UEK
  • Arbeitsstelle Aufklärungsforschung am Philosophischen Seminar der Universität Münster
  • Continuation Committee des Internationalen Kongresses für Lutherforschung (2007-2017)
  • Deutsche Gesellschaft für die Erforschung des 18. Jahrhunderts
  • Deutscher Hochschullehrerverband
  • DFG-Kollegiat (2011-2017)
  • Engerer Vorstand der Luther-Gesellschaft 
  • Internationaler Wissenschaftlicher Beirat des Interdisziplinären Zentrums für die Erforschung der europäischen Aufklärung (Halle/Saale)
  • Kuratorium der Luther-Akademie Sondershausen-Ratzeburg
  • Lichtenberg-Gesellschaft
  • Luther-Akademie Sondershausen-Ratzeburg
  • Luther-Gesellschaft
  • Mitveranstalter des Arbeitskreises „Religion und Aufklärung“
  • Paul-Gerhardt-Gesellschaft
  • Schleiermacher-Gesellschaft
  • stellvertretender Vorsitzender der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie (2008-2017)
  • Theologischer Arbeitskreis für Reformationsgeschichte
  • Verein für bayerische Kirchengeschichte
  • Verein für Reformationsgeschichte
  • Verein für westfälische Kirchengeschichte
  • Verein für württembergische Kirchengeschichte
  • Verein zur Erforschung kirchlicher Zeitgeschichte in Deutschland nach 1945 (Vorsitz)
  • Vorstand der Wilhelm-Julius-Bobbert-Stiftung

MATERIALIEN:

Liste der Publikationen
Dissertationen und Habilitationen

Zur Informationsseite der Zeitschrift für Theologie und Kirche (Verlag Mohr Siebeck):

ZThK