Dr. Lisa Rott
© Jungkamp,
Institut für Didaktik der Chemie
Dr. Lisa Rott
Akademische Rätin
WWU Münster
Institut für Didaktik der Chemie
Raum Fl 155
Fliednerstr. 21
D-48149 Münster
Tel: +49-251-83-31 381
Fax: +49-251-83-383-13
Sprechstunde:
In der vorlesungsfreien Zeit nur nach Vereinbarung per E-Mail

E-Mail-Adresse:

  • Curriculum Vitae

    • Mai 2019: Akademische Rätin, Didaktik der Chemie, WWU Münster
    • 2019: Zweites Staatsexamen im Lehramt sonderpädagogische Förderung
    • 2018: Promotion zum Dr. paed. an der WWU Münster mit dem Prädikat „summa cum laude“. Dissertationsschrift zum Thema „Schülervorstellungen und gemeinsames Lernen im inklusiven Sachunterricht initiieren – die Unterrichtskonzeption choice2explore
    • 2017-2019: Referendariat im Lehramt sonderpädagogische Förderung an der LWL Regenbogenschule in Münster
    • 2013 - 2017: Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Doktorandin am Institut für Didaktik der Chemie (Arbeitskreis Prof. Dr. Annette Marohn); Westfälische Wilhelms-Universität Münster
    • 2013: Erstes Staatsexamen
    • 2008 - 2013: Studium für das Lehramt Sonderpädagogik mit den Förderschwerpunkten Lernen, Geistige Entwicklung und Körperliche und motorische Entwicklung und den Fächern Naturwissenschaften und Deutsch an der Universität zu Köln.

  • Publikationen


    Dissertationsschrift

    Rott, L. (2018). Schülervorstellungen und gemeinsames Lernen im inklusiven Sachunterricht initiieren: Die Unterrichtskonzeption choice2explore. Logos: Berlin.

    Zeitschriftenbeiträge

    Rott, L., Nowosadek, B., Marohn, A. (2017), Abstrakt und doch anschaulich – Teilchenmodell im inklusiven Sachunterricht. Naturwissenschaften im Unterricht Chemie, 126, 16-21.

    Rott, L., Marohn, A. (2017). Unterstützte Kommunikation im inklusiven Sachunterricht. Unterstützte Kommunikation, 1.

    Rott, L., Marohn, A.: (2017) „Choice2explore – eine an Schülervorstellungen orientierte Unterrichtskonzeption für den inklusiven Sachunterricht.“ GDSU Journal.

    Rott, L., Marohn, A. (2016). Inklusiven Unterricht entwickeln und erproben – Eine Verbindung von Theorie und Praxis im Rahmen von Design-Based Research. Zeitschrift für Inklusion, 1. Verfügbar unter: http://www.inklusion-online.net/index.php/inklusion-online/article/view/325/277

    Rott, L., Marohn, A. (2015), “Oh mein Gott - man sieht den nicht!“ Schülervorstellungen im inklusiven Sachunterricht – Chancen und Umsetzungsmöglichkeiten. Sache, Wort Zahl – Lehren und Lernen in der Grundschule, 150/43, 87-90.

    Rott, L., Marohn, A. (2015) „Choice2explore – Eine an Schülervorstellungen orientierte Unterrichtskonzeption für den inklusiven Sachunterricht“. Sache Wort Zahl, 154 (4), 52-58.

    Beiträge in Sammelwerken

    Rott, L. & Marohn, A. (2018). Choice2explore – a teaching concept for inclusive science education in primary schools. In: Finlayson, O., McLoughlin, E., Erduran, S. & Childs, P. (Hrsg.), Proceedings of the 12th ESERA 2017 Conference, Research, practice and collaboration in science education (S. 2194-2202). Dublin: Dublin City University.

    Walkowiak, M., Rott, L., Abels, S., Nehring, A. (2018). Network and work for inclusive science education. In. Eilks, I., Markic, S., Ralle, B. (Eds.) Building bridges across disciplines, 269-274. Shaker: Aachen.

    Marohn, A. & Rott, L. (2018). Naturwissenschaftliches Lernen im inklusiven Unterricht. In. Langner, A. (Hrsg.), Inklusion im Dialog: Fachdidaktik – Erziehungswissenschaft – Sonderpädagogik, 102-108. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt.

    Rott, L. & Marohn, A. (2018). Choice2explore: gemeinsam lernen im inklusiven Sachunterricht. In: Franz, U., Giest, H., Hartinger, A., Heinrich-Dönges, A., Reinhoffer, B. (Hrsg.), Handeln im Sachunterricht, 223-230. Bad Heilbrunn: Verlag Julius Klinkhardt.

    Rott, L., Marohn, A. (2017), Gemeinsam lernen an naturwissenschaftlichen Phänomenen: choice2explore. In: D. Laubenstein, D. Scheer: Zwischen Wirksamkeitsforschung und Gesellschaftskritik, 227-237. Bad Heilbronn: Klinkhardt.

    Menthe, J., Abels, S., Blumberg, E., Fromme, T., Marohn, A., Nehring, A. & Rott, L. (2017). Netzwerk Inklusiver naturwissenschaftlicher Unterricht. In C. Maurer (Hrsg.), Implementation fachdidaktischer Innovation im Spiegel von Forschung und Praxis, 800–804. Regensburg: Gesellschaft für Didaktik der Chemie und Physik, Jahrestagung in Zürich 2016. Münster: LIT.

    Rott, L., Marohn, A. (2016). Entwicklung und Erprobung einer an Schülervorstellungen orientierten Unterrichtskonzeption für den inklusiven Sachunterricht – choice2explore. In: J. Menthe, D. Höttecke, T. Zabka, M. Hammann, M. Rothgangel (Hrsg.) Befähigung zu gesellschaftlicher Teilhabe. Beiträge der fachdidaktischen Forschung, 373-388, Münster, New York: Waxmann.

    Menthe, J., Hoffmann, T., Nehring, A. & Rott, L. (2015). Unterrichtspraktische Impulse für einen inklusiven Chemieunterricht, In: O. Musenberg & J. Riegert (Hrsg.): Inklusiver Fachunterricht in der Sekundarstufe,158-164, Stuttgart: Kohlhammer.

    Poster und Vorträge

    Rott, L., Marohn, A. (2017). Choice2explore: Gemeinsam lernen im inklusiven Sachunterricht.“ Vortrag auf der Jahrestagung der GDSU 2017 in Weingarten.

    Rott, L. & Marohn, A. (2017). Choice2explore – a teaching concept for inclusive science education in primary schools. Vortrag auf der ESERA 2017 in Dublin.

    Menthe, J., Abels, S., Blumberg, E., Fromme, T., Marohn, A., Nehring, A. & Rott, L. (2017). Netzwerk Inklusiver naturwissenschaftlicher Unterricht. Poster auf der GDCP Jahrestagung 2016 in Zürich.

    Rott, L., Marohn, A. (2016) Gemeinsam lernen an naturwissenschaftlichen Phänomenen: choice2explore. Vortrag auf der DGfE Sonderpädagogik 2016 in Paderborn.

    Rott, L., Marohn, A. (2016) Choice2explore – eine an Schülervorstellungen orientierte Unterrichtskonzeption für den inklusiven Sachunterricht. Vortrag auf der Jahrestagung der GDSU 2016 in Erfurt.

    Rott, L., Marohn, A. (2015) Choice2explore – Eine an Schülervorstellungen orientierte Unterrichtskonzeption für den inklusiven Sachunterricht, Posterbeitrag, GDCh Wissenschaftsforum 2015 zum Thema: “Chemie verbindet“ in Dresden.

    Rott, L., Marohn, A. (2015) Entwicklung und Erprobung einer an Schülervorstellungen orientierten Unterrichtskonzeption für den inklusiven Sachunterricht“, Posterbeitrag, GFD-Fachtagung zum Thema: “Befähigung zu gesellschaftlicher Teilhabe“ – Beiträge der fachdidaktischen Forschung in Hamburg.

    Mitgliedschaften

    GDCP

    NinU – Netzwerk inklusiver naturwissenschaftlicher Unterricht https://www.uni-hildesheim.de/ninu/

  • 9. Treffen des Netzwerks inklusiver naturwissenschaftlicher Unterricht (NinU)

    Vom 24.-26.09.2019 hat im Institut für Didaktik der Chemie das 9. Treffen des Netzwerks inklusiver naturwissenschaftlicher Unterricht (NinU) stattgefunden.
    Bei diesem dritten von der DFG geförderten Netzwerktreffen wurde die „Entwicklung und Reflexion einer didaktischen Fundierung für inklusiven naturwissenschaftlichen Unterricht“ bearbeitet. Als internationaler Gast hat Frau Dr. Rachel Mamlok-Naaman vom Weizmann Institute of Science aus Israel Projekte vorgestellt, anhand derer die Teilnehmer*innen bisherige konzeptionelle Überlegungen für eine didaktische Fundierung inklusiven naturwissenschaftlichen Unterrichts reflektierten und erweiterten.
    Das vom Netzwerk entwickelte Schema diente in einer Postersession dazu, Projekte der Teilnehmenden zu verorten und soll in Zukunft sowohl zur Gestaltung von inklusivem naturwissenschaftlichen Unterricht als auch zu dessen Beforschung dienen.

    NinU“ wurde bereits im Jahr 2015 in Münster durch eine Initiative von Simone Abels und Lisa Rott von Fachdidaktiker*innen der Naturwissenschaften gegründet. Seit der Gründung finden regelmäßige Treffen statt. Das nächste Treffen wird im Frühjahr 2020 in Lüneburg zur Thematik der „Herausforderungen inklusiver Forschung und deren Methodik“ stattfinden.
    Weitere Informationen erhalten Sie unter:

    https://www.uni-hildesheim.de/ninu/

    Fotos

    © privat
    • © privat
    • © privat
    • © privat