© Daniel Dornbusch

Studienaufenthalt an der Universität Hyderabad in Indien

Im Rahmen des BSc -und MSc-Studiums besteht die Möglichkeit eines mehrmonatigen Studienaufenthaltes an unserer Partneruniversität in Hyderabad in Indien (i. d. R. ab September). Die reine Studiendauer an der Universität Hyderabad sollte drei Monate umfassen. In dieser Zeit arbeiten Sie an einem Forschungsprojekt in einer der Arbeitsgruppen der School of Life Sciences. Ein Studienaufenthalt während des Bachelors kann als Vertiefungsmodul angerechnet werden. Während des Masters können z. B. ein Fortgeschrittenen- und/oder ein Forschungsmodul bzw. zwei Fortgeschrittenenmodule an der Universität Hyderabad absolviert werden. Auf der Internetseite der School of Life Sciences können Sie sich über die verschiedenen Arbeitsgruppen informieren.

Wenn Sie 2019 am Indienaustausch teilnehmen wollen, melden Sie sich bitte bis zum 28. Februar 2019 bei Vanessa Rüttler. In welcher Arbeitsgruppe Sie mitarbeiten möchten sollten Sie bis zum 29. März 2019 entscheiden.

Präsentation der Infoveranstaltung vom 21.01.2019

Im Folgenden finden Sie Informationen zu den Studien- und Finanzierungsmöglichkeiten, Hilfestellungen für die Planung sowie persönliche Erfahrungsberichte über das Leben auf dem Campus und in Indien.

  • Informationen zu den Finanzierungsmöglichkeiten, Hilfestellungen für die Planung

    Kosten und Finanzierungsmöglichkeiten

    Aufgrund einer Kooperationsvereinbarung müssen Studierende des FB Biologie der WWU Münster während des Studienaufenthaltes an der University of Hyderabad keine Studiengebühren zahlen. Dennoch fallen neben den vergleichsweise geringen Lebenshaltungskosten zusätzliche Kosten für Reise, Visum, Auslandskrankenversicherung und ggf. Impfungen an. Es ist möglich, Auslands- BAföG zu beantragen. Stipendien können über das Promos-Programm vergeben werden.

    Planung und Organisation des Aufenthalts

    Der Indienaufenthalt sollte mindestens 5 Monate im Voraus geplant werden.

    Auswahl der Arbeitsgruppen, Einladung und Visum

    Nach dem Auftakttreffen sollten Sie überlegen, in welcher AG Sie mitarbeiten wollen. Die Partneruniversität wird dann bei der jeweiligen AG anfragen, ob dies im gewünschten Zeitraum möglich ist und Ihnen ein Einladungsschreiben ausstellen. Eine zweite Bestätigung über den Aufenthalt erhalten Sie vom FB Biologie. Beide Schreiben werden zur Beantragung des Visums benötigt. Weitere Information dazu finden Sie hier.

    Impfung und Auslandskrankenversicherung

    Vor dem Aufenthalt in Indien sollten Sie sich informieren, welchen Impfschutz Sie benötigen. Dies ist z. B. in der Impfsprechstunde am UKM möglich. Viele Krankenkassen erstatten die dabei entstehenden Kosten. Weitere Informationen dazu finden Sie hier. Allgemeine medizinische Hinweise bezüglich des Aufenthalts in Indien finden Sie auch auf dieser Seite des Auswärtigen Amts. Vor Ihrer Reise sollten Sie auch eine Auslandskrankenversicherung abschließen. Diese kostet ca. 30 € pro Monat.

    Unterkunft vor Ort

    In Hyderabad werden Sie auf dem Unicampus untergebracht. Sie haben die Möglichkeit, entweder in den regulären Unterkünften mit den einheimischen Studierenden zu wohnen oder im internationalen Studentenwohnheim. Letztes ist zwar etwas teurer (ca. 50 € pro Monat), bietet aber auch einen höheren Komfort. 2019 kann wahrscheinlich nur eine Unterkunft im internationalen Studentenwohnheim organisiert werden.

    Sonstiges
    Um die Organisation des Austausches auf indischer Seite zu erleichtern, wäre es schön, wenn alle Teilnehmer/innen am Indien-Austausch geschlossen als Gruppe zum selben Zeitpunkt (Anfang September) in Indien ankommen. Falls das zu Planungsschwierigkeiten führt, ist nach Absprache auch eine spätere Anreise möglich.

  • Erfahrungsberichte

    In den letzten Jahren haben immer wieder Studierende aus Münster für mehrere Monate an der Universität Hyderbad studiert. Um einen Eindruck zu bekommen, was einen dort erwartet, finden Sie hier individuelle Erfahrungsberichte und einen Film mit Impressionen über den Campus.