Datenbank

Amboss

Amboss ist ein Lernkarten- und IMPP-Fragenprogramm der Berliner Firma Miamed, das der Vorbereitung auf das 1. und 2. Staatsexamen dient. Es ist seit 2016 unter https://www.miamed.de/amboss im Hochschulnetz zugänglich. Amboss wird aus QV-Mitteln bezahlt und steht allen Medizinstudierenden kostenfrei zur Verfügung – sei es per Browser oder App (Amboss Wissen: iOS / Android bzw. Amboss […]

BASE

BASE (Bielefeld Academic Search Engine) ist eine der weltweit größten Suchmaschinen speziell für frei im Sinne des Open Access zugängliche wissenschaftliche Dokumente im Internet. Betreiber der Suchmaschine BASE ist die Universitätsbibliothek Bielefeld. BASE ermöglicht den Zugriff auf rund 76 Millionen Dokumente, z.B. Hochschulschriften, Preprints, Zeitschriftenartikel u.a. von über 3.500 Dokumentenservern (Stand Juli 2015). Bei etwa 70% […]

Benutzung – Online

Benutzung von online zugänglichen Büchern, Zeitschriften und Datenbanken: Die Zweigbibliothek Medizin kann und darf den Online-Zugang zu Medien wie Zeitschriften, Bücher oder Datenbanken nur für Angehörige der Universität Münster einkaufen bzw. lizenzieren. Die Authentifizierung von Zugriffen z.B. auf die elektronischen Angebote der Zweigbibliothek Medizin findet aber nicht über die Bibliothek statt sondern über die IP-Adresse, […]

CCMed

CCMed (Current Contents Medizin) ist eine Datenbank für deutschsprachige Zeitschriftenaufsätze. Die Deutsche Zentralbibliothek Medizin in Köln pflegt diesen Current-Contents-Dienst seit 2000. Die Current Contents Medizin erschließen über 650 deutschsprachige (oder in Deutschland verlegte) medizinische Zeitschriften, von denen einige hundert in keiner der üblichen Datenbanken wie Medline, Pub Med, Embase oder Scopus nachgewiesen sind. Zur Zeit […]

DIMDI

Das DIMDI (Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information, Köln, Abteilung des Bundesministerium für Gesundheit) gibt Klassifikationen zur Kodierung von Diagnosen und Operationen heraus und pflegt weitere medizinische Bezeichnungssysteme. Außerdem betreibt es Informationssysteme für Arzneimittel, Medizinprodukte und zur Bewertung gesundheitsrelevanter Verfahren (Health Technology Assessment, HTA). Bis zum 31.12.2016 werden in Literaturdatenbanken die Recherche in Fachartikeln […]

Dissertation – Münsteraner Datenbank

Dissertationen-Datenbank der Medizinischen Fakultät Die Dissertationen-Datenbank der Zweigbibliothek Medizin enthält über 8.000 Doktorarbeiten, die seit 1990 an der Medizinischen Fakultät der Universität Münster abgelegt wurden. Im Suchformular können Sie wahlweise nach Autor, Titel, Referenten (Doktorvater) oder dem Institut/der Klinik suchen. Im Folgenden finden Sie den Code, wenn Sie das Suchformular auf Ihrer Seite einbetten möchten: […]

easystudium Inhalte

Lernmedien für easystudium In folgender Aufstellung erhalten Sie einen Überblick über die von der Zweigbibliothek Medizin zur Verfügung gestellten Lernmedien. Angegeben ist jeweils, mit welchem (Tablet)Betriebssystem diese nutzbar sind. Bei der Angabe „Browser“ sind diese Medien auch auf Laptops und PCs zugänglich. Die wichtigsten Lehrbücher finden Sie fachlich geordnet in easystudium E-Books für die Vorklinik […]

Elektronische Zeitschriftenbibliothek

Die Elektronische Zeitschriftenbibliothek (EZB) ist eine der aktuellsten Datenbanken, die für ganz Deutschland die elektronischen Zeitschriftenbestände nachweist. Sie umfasst über 84.000 Titel, davon 16.568 reine Online-Zeitschriften, zu allen Fachgebieten. 52.357 Fachzeitschriften sind im Volltext frei zugänglich. Die Elektronische Zeitschriftenbibliothek bietet Angehörigen der Universität Münster im Hochschulnetz den Zugriff auf die Volltexte der von ihnen abonnierten […]

EMBASE

EMBASE (Excerpta Medica Database) vom Anbieter Elsevier enthält über 20 Mio. Nachweise der internationalen Literatur mit Schwerpunkt Europa sowie Arzneimittelforschung, Pharmakologie, Pharmazie, Pharmaökonomie, Toxikologie, biologische Grundlagenforschung, Gesundheitspolitik und -management, Gesundheitswesen, Arbeitsmedizin, Umweltmedizin und Drogenprobleme. Quellen sind ca. 7.000 internationale Zeitschriften aus 70 Ländern (einschließlich der Journale aus MEDLINE). EMBASE ist nach PubMed die zweitwichtigste medizinische […]

European Pharmacopeia

Die European Pharmacopoeia (Ph. Eur.) ist das Referenzwerk für die Qualitätskontrolle von Arzneimitteln in Europa. Alle hier hergestellte Medizin muss den Standards der Ph. Eur. entsprechen. Hersteller ist die EU und hier das European Directorate for the Quality of Medicines & Health Care (Produktinformation). Analyseverfahren oder Drogen, die nur in Deutschland geläufig sind, werden dagegen […]

EVALuna Biblio

EVALuna Biblio dient der landesweiten Erfassung der bibliometrischen Daten aller sieben Medizinstandorte in NRW. Es ist damit ein wichtiger Zwischenschritt für die zitierungsbasierte Evaluation der Publikationsleistungen der Münsteraner Institute und Kliniken im Rahmen der leistungsorientierten Mittelzuweisung (LOM). „Qualitäts-orientierter“ Faktor (80%): Nur Web of Science-Publikationen. Nur Originalpublikationen (Publikationstyp: „Artikel“) Keine Anrechnung von Case Reports, Konsensus-Artikeln und […]

Field Citation Score

Der Field Citation Score (FCS) ist die Zitierungsrate der Artikel aller Zeitschriften eines Fachgebietes. Im Gegensatz zum Impact Faktor (Zitierungsrate eines Jahres auf Artikel zweier Jahre) wird für den JCS meist ein längerer Zitierungszeitraum berücksichtigt. Bei EVALuna Biblio werden die Zitierungen der Artikels eines Jahres fünf Jahre lang gezählt. Gearbeitet wird meist mit dem mean […]