• Forschungsschwerpunkte

    • Politische Ethik, Menschenrechtsethik (aktuelle Schwerpunkte: Recht auf Religionsfreiheit; Recht auf Bildung, Rechte von Migranten)
    • Sozialethik der Bildung
    • Genderfragen im Horizont christlicher Sozialethik
    • Sozialethische Fragen im Horizont von Familien- und Sozialpolitik
  • Vita

    Akademische Ausbildung

    Habilitation und Erlangung der Venia legendi im Fach Christliche Sozialethik an der WWU Münster
    Promotion zum Dr. theol. (Würzburg)
    Zweites Staatsexamen
    Erstes Staatsexamen
    -
    Studium der Katholischen Theologie und Germanistik an den Universitäten Bonn, Würzburg und Freiburg

    Beruflicher Werdegang

    seit
    Direktorin des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften an der WWU
    -
    Professorin für Christliche Soziallehre und Allgemeine Religionssoziologie an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
    -
    Gründungsdirektorin des Zentrums für Interreligiöse Studien an der Universität Bamberg
    -
    Zweite Sprecherin des Graduiertenkollegs Theologie/Orientalistik „Anthropologische Grundlagen und Entwicklungen in Christentum und Islam“ an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg
    -
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin und Assistentin am Institut für Christliche Sozialwissenschaften
    -
    Referendariat für das Lehramt an Gymnasien in Bayern

    Mitgliedschaften und Aktivitäten in Gremien

    seit
    Herausgeberin des Jahrbuchs für Christliche Sozialwissenschaften
    seit
    Fachkollegiatin für das FK Theologie der Deutschen Forschungsgemeinschaft (derzeit Sprecherin)
    seit
    Mitglied (derzeit stellvertretende Sprecherin) der Arbeitsgemeinschaft Christliche Sozialethik; Mitglied und Gründungsvorsitzende (1996–2003) von AGENDA – Forum katholischer Theologinnen e.V.
    -
    Mitglied der Arbeitsgruppe „Menschenwürde“ der Deutschen Kommission Justitia et Pax
    -
    Mitglied der Arbeitsgruppe „Religionsfreiheit“ der Deutschen Kommission Justitia et Pax

Publikationen im Forschungsfeld „Religion und Politik“:

Monographien

  1. (mit Franz Furger) Christliche Existenz im Spannungsfeld von Mystik und Politik (Arbeiterfragen 3/91), Herzogenrath 1991.
  2. Unterscheidung der Geister - Strukturmoment christlicher Sozialethik. Dargestellt am Werk Madeleine Delbrêls, Münster 1994, 2., erw. Aufl. 2006.
  3. Für eine Zukunft in Solidarität und Gerechtigkeit. Wort des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Deutschen Bischofskonferenz zur wirtschaftlichen und sozialen Lage in Deutschland. Eingeleitet und kommentiert von Marianne Heimbach-Steins und Andreas Lienkamp (Hrsg.) unter Mitarbeit von Gerhard Kruip und Stefan Lunte, München 1997.
  4. Einmischung und Anwaltschaft. Für eine diakonische und prophetische Kirche, Ostfildern 2001.
  5. Menschenrechte in Gesellschaft und Kirche. Lernprozesse – Konfliktfelder – Zukunftschancen, Mainz 2001.
  6. „… nicht mehr Mann und Frau“ (Gal 3,28). Sozialethische Studien zu Geschlechterverhältnis und Geschlechtergerechtigkeit, Regensburg 2009.
  7. Christliche Sozialethik für die Welt von heute (Kirche und Gesellschaft, Nr. 380), hg. von der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle Mönchengladbach, 2011.
  8. Religionsfreiheit. Ein Menschenrecht unter Druck, Paderborn 2012.
  9. Religionsfreiheit: ein vielfach gefährdetes Menschenrecht (Kirche und Gesellschaft, Nr. 394), hg. von der Katholischen Sozialwissenschaftlichen Zentralstelle Mönchengladbach, 2012 [i.Vorb., erscheint Januar 2013].

(Mit-)Herausgeberschaften

  1. (mit Volker Eid) Kirche – Lebenswichtig. Was Kirche zu geben und zu lernen hat, München 1999.
  2. Religion als gesellschaftliches Phänomen. Soziologische, theologische und literaturwissenschaftliche Annäherungen (Bamberger Theologisches Forum Bd. 3), Münster 2002.
  3. (mit Heimo Ertl, Heinz-Günther Schöttler), Religionen im Dialog. Judentum – Christentum – Islam (Bamberger Theologisches Forum, Bd. 5), Münster 2003.
  4. (mit Rotraud Wielandt, Reinhard Zintl), Religiöse Identität(en) und gemeinsame Religionsfreiheit. Eine Herausforderung pluraler Gesellschaften (Judentum – Christentum – Islam. Bamberger Interreligiöse Studien, Bd. 3), Würzburg: Ergon-Verlag 2006.
  5. (mit Harm Goris), Die Rolle der Religion in Recht und politischer Ordnung heute (Judentum – Christentum – Islam. Bamberger Interreligiöse Studien, Bd. 5), Würzburg: Ergon-Verlag 2008.
  6. (mit Rotraud Wielandt), Was ist Humanität? Interdisziplinäre und interreligiöse Perspektiven (Judentum – Christentum – Islam. Bamberger Interreligiöse Studien, Bd. 6), Würzburg: Ergon-Verlag 2008.
  7. (mit Heiner Bielefeldt, in Kooperation mit der Deutschen Kommission Justitia et Pax), Religionen und Religionsfreiheit. Menschenrechtliche Perspektiven im Spannungsfeld von Mission und Konversion (Judentum – Christentum – Islam. Bamberger Interreligiöse Studien, Bd. 7), Würzburg: Ergon-Verlag 2010.
  8. (mit Gerhard Kruip, Saskia Wendel), „Kirche 2011: Ein notwendiger Aufbruch“. Argumente zum Memorandum, Freiburg (Herder-Verlag) 2011.
  9. Ethik der Arbeitsgesellschaft – Zur Impulskraft der Enzyklika ‚Rerum novarum’, JCSW 52/ 2011, Münster: Verlag Aschendorff 2011, und www.jcsw.de (online-Journal)
  10. (mit Daniel Bogner), Freiheit, Gleichheit, Religion. Orientierungen moderner Religionspolitik, Würzburg 2012.
  11. Sozialethik für eine Gesellschaft des langen Lebens, JCSW 53 (2012), Münster: Verlag Aschendorff 2012, und www.jcsw.de (online-Journal).
  12. Ressourcen – Lebensqualität – Sinn. Gerechtigkeit für die Zukunft denken (Gerechtigkeit – Ethik – Religion) Paderborn 2012 [i. Vorb.; erscheint Frühjahr 2013]

Beiträge in Sammelbänden

  1. Würde und Rechte der Frau aus der Sicht der Katholischen Soziallehre, in: M. Lutz-Bachmann (Hrsg.), Freiheit und Verantwortung. Ethisch handeln in den Krisen der Gegenwart, Berlin/Hildesheim 1991, 214-247.
  2. Die ”vorrangige Option für die Armen” und das Recht der künftigen Generationen, in: Wilhelm Ernst (Hrsg.), Gerechtigkeit in Gesellschaft, Wirtschaft und Politik (Studien zur theologischen Ethik 46), Freiburg i. Br./Freiburg i. Ue. 1992, 57-67.
  3. (mit Franz Furger, Andreas Lienkamp) Christliche Sozialethik und Politische Theologie: Schwestern, die sich viel zu sagen haben, in: Tiemo Rainer Peters/Thomas Pröpper/Hermann Steinkamp (Hrsg.), Erinnern und Erkennen. Denkanstöße aus der Theologie von Johann Baptist Metz, Düsseldorf 1993, 217-229.
  4. Erfahrung: Konversion und Begegnung. Ansatzpunkte einer theologischen Profilierung christlicher Sozialethik, in: Marianne Heimbach-Steins/Andreas Lienkamp/Joachim Wiemeyer (Hrsg.), Brennpunkt Sozialethik. Theorien - Aufgaben - Methoden (FS Franz Furger), Freiburg 1995, 103-120.
  5. ”Ein normaler Gewaltzustand”. Politische Konflikte als Herausforderung christlichen Handelns. Das Beispiel Madeleine Delbrêls, in: Gotthard Fuchs (Hrsg.), ”... in ihren Armen das Gewicht der Welt”. Mystik und Verantwortung: Madeleine Delbrêl, Frankfurt 1995, 91-107; auch in: Geist und Leben 68 (1995) 367-378.
  6. Weibliche Moral? Geschlechterdifferenz und universalistische Ethik, in: Adrian Holderegger (Hrsg.), Fundamente der theologischen Ethik. Bilanz und Neuansätze, Freiburg i. Br./Freiburg i. Ue. 1996, 405-430.
  7. Das Menschenrechtsethos vor der Realität des Leidens, in: Gerhard Höver (Hrsg.), Leiden: 27. Internationaler Fachkongreß für Moraltheologie und Sozialethik. September 1995, Köln/Bonn (Studien der Moraltheologie I), Münster 1997, 229-258.
  8. Was trennt uns, was verbindet uns? Zusammenfassung der Tagungsbeiträge bei dem Symposium zur Evangelischen und Katholischen Sozialethik ”Solidarität ist unteilbar”, Goslar, 11./12.9.1996, in: Solidarität ist unteilbar. Katholischer Kongreß vom 12.-15. September 1996 in Hildesheim. Dokumentation, hrsg. vom Zentralkomitee der dt. Katholiken, Kevelaer 1997, 456-464.
  9. Solidarität und Subsidiarität. Forderungen der Menschenwürde, in: Solidarität ist unteilbar. Katholischer Kongreß vom 12.-15. September 1996 in Hildesheim. Dokumentation, hrsg. v. Zentralkomitee der dt. Katholiken, Kevelaer 1997, 229-242.
  10. Frauenbild und Frauenrolle. Gesellschaftliche und kirchliche Leitideen im Hintergrund der Diskussion um den Diakonat der Frau, in: Peter Hünermann u. a. (Hrsg.), Diakonat. Ein Amt für Frauen in der Kirche - ein frauengerechtes Amt?”, Ostfildern 1997, 14-32.
  11. ”Erschütterung durch das Ereignis” (M.-D. Chenu). Die Entdeckung der Geschichte als Ort des Glaubens und der Theologie, in: Gotthard Fuchs/Andreas Lienkamp (Hrsg.), Visionen des Konzils, Münster 1997, 103-121.
  12. Einheit in Pluralität - Strukturelle Voraussetzungen kirchlicher Streitkultur, in: Georg Kraus/Hanspeter Schmitt (Hrsg.), Wider das Verdrängen und Verschweigen. Für eine offene Streitkultur in Theologie und Kirche (Bamberger Theologische Studien 7), Frankfurt 1998, 97-110.
  13. (mit Günter Wilhelms) Zwischen Anpassung und Kritik. Theologie im Spannungsfeld von Wissenschaft, Gesellschaft und Kirche, in: Georg Kraus (Hrsg.), Theologie in der Universität. Wissenschaft - Kirche - Gesellschaft (Bamberger Theologische Studien 10), Frankfurt 1998, 97-126.
  14. ”In der Respektierung der Menschenrechte liegt das Geheimnis des wahren Friedens”. Welttag des Friedens 1999. Einführung in das Thema, in: Arbeitshilfen 145, hrsg. vom Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz, Bonn 1999, 9-20.
  15. Kompromiß: Die Not ethischer Verständigung in der pluralen Gesellschaft. Eine politisch-ethische Problemskizze am Beispiel des ”Asylkompromisses”, in: Peter Fonk/Udo Zelinka (Hrsg.), Orientierung in pluraler Gesellschaft (FS Bernhard Fraling, SThE 81), Freiburg i. Br./Freiburg i. Ue. 1999, 127-148.
  16. Einmischung und Anwaltschaft. Die sozialethische Verantwortung der Kirche, in: Heimbach-Steins/Eid, Kirche - lebenswichtig. Was Kirche zu geben und zu lernen hat, München 1999, 78-104.
  17. (mit A. Baumgartner, H. J. Höhn, Th. Hoppe, M. Schramm), Podiumsdiskussion: Entwicklungsperspektiven der katholischen Sozialethik und Zukunftsmöglichkeiten einer sozialethischen ”Einmischung” in gesellschaftliche Prozesse, in: Sekretariat der Deutschen Bischofskonferenz (Hrsg.), Kann Kirche Politik möglich machen? Wissenschaftliche Studientagung in Bad Honnef 1./2. Oktober 1998. Bonn o. J. (1999).
  18. Mit einer Stimme? Beobachtungen zur ökumenischen Verständigung im sozialethischen Sprechen der Kirchen, in: A. Bondolfi/H. Münk (Hrsg.), Theologische Ethik heute (Festschrift für Hans Halter), Zürich 1999, 325-351.
  19. Heil der Welt? Sozialethischer Einspruch gegen die „Vermarktung” der Gesellschaft, in: Wolfgang Thierse (Hrsg.), Religion ist keine Privatsache, Düsseldorf 2000, 161-172.
  20. Sind die Propheten schlafen gegangen? Diakonie und christliche Identität, in: D. Seeber (Hrsg.), Im Aufbruch gelähmt? Die deutschen Katholiken an der Jahrhundertwende, Frankfurt 2000, 142-156.
  21. Sichtbehinderung. Das Geschlechterverhältnis in der Wahrnehmung christlicher Sozialethik, in: Ulrike Gentner (Hrsg.), Geschlechtergerechte Visionen, Frankfurt/M. 2001, 257-392.
  22. „Christliches Menschenbild“ zwischen Moraldiskurs und sittlicher Praxis, in: Susanna Schmidt / Michael Wedell (Hrsg.), „Um der Freiheit willen...!“ Kirche und säkularisierter Staat im 21. Jahrhundert (FS Burkhard Reichert), Freiburg 2002, 99-108.
  23. Wahrnehmungen des Geschlechterverhältnisses in der katholischen Soziallehre. Impulse für die Praxis, in: Ulrike Gentner (Hrsg.), Männer bilden, Frauen bilden. Geschlechtergerechtigkeit und Bildungsgesellschaft. AKSB-Jahrestagung 26. bis 28.11.2001 (AKSB Dokumente – Manuskripte – Protokolle Heft 29), Bonn 2002, 61-82.
  24. Menschenbild und Gesellschaftsgestaltung – Orientierungen der katholischen Soziallehre, in: Europäisches Forum der Nationalen Laienkomitees (Hrsg.), Ein Europa der Werte bauen. Der Beitrag der katholischen Laien, Erfurt, 28. Juni –3. Juli 2002, o.O. 2003, 8-16.
  25. Universalitätsanspruch und prophetischer Auftrag – kritische Korrektive christlicher Ethik. Eine katholisch-theologische Perspektive, in: A. Lob-Hüdepohl (Hrsg.), Ethik im Konflikt der Überzeugungen. 31. Internationaler Fachkongress für Moraltheologie und Sozialethik (Berlin September 2003) (SThE 105) Freiburg i.Ü./Freiburg i.Br. 2004, 95-118.
  26. Soziale Verantwortung in der Geschichte von Christentum und Kirche, in: Heimbach-Steins, M. (Hrsg.), Christliche Sozialethik. Ein Lehrbuch, Band 1: Grundlagen, Regensburg: Pustet-Verlag 2004, 165-186.
  27. Kirchliche Sozialverkündigung. Eine Lesehilfe zu den Dokumenten, in: Heimbach-Steins, M. (Hrsg.), Christliche Sozialethik. Ein Lehrbuch, Band 1: Grundlagen, Regensburg: Pustet-Verlag 2004, 200-219.
  28. (mit Margit Eckholt), Gebremste Aufbrüche? Krisensymptome im Verhältnis von Theologie und Kirche, in: M. Heimbach-Steins, Heinz-Günther Schöttler (Hg.), „... nicht umsonst gekommen“. Pastorale Berufe, Theologie und die Zukunft der Kirche (Bamberger Theologisches Forum, Bd. 8), Münster 2005, 65-78.
  29. Subsidiarität und Partizipation in der Kirche, in: Marianne Heimbach-Steins (Hg.), Christliche Sozialethik. Ein Lehrbuch, Band 2: Konkretionen, Regensburg: Pustet-Verlag 2005, 281-313.
  30. (mit Regina Ammicht Quinn, Monika Bobbert, Hille Haker, Ulrike Kostka, Dagmar Mensink, Mechthild Schmedders, Susanna Schmidt, Marlies Schneider), Frauen in der Praxis der Reproduktionsmedizin und im bioethischen Diskurs – eine Intervention, in: Konrad Hilpert / Dietmar Mieth (Hg.), Kriterien biomedizinischer Ethik. Theologische Beiträge zum gesellschaftlichen Diskurs (QD 217), Freiburg 2006, 344–37. In niederländischer Sprache unter dem Titel: Vrouwen in de medische praktijk van de voortplantin an het spreken over bioethiek, in: Tijdschrift voor Theologie 47 (2007) 116-135.
  31. Gender-Perspektive und Gerechtigkeit, in: C. Frey (Hrsg.), Gerechtigkeit – Illusion oder Herausforderung? Felder und Aufgaben für die interdisziplinäre Diskussion, Münster 2006, 51-66.
  32. Religiöse Identität(en) und gemeinsame Religionsfreiheit. Politische und religiöse Voraussetzungen des Zusammenlebens in „postsäkularer“ Gesellschaft – eine Einführung, in: Marianne Heimbach-Steins / Rotraud Wielandt / Reinhard Zintl (Hgg.), Religiöse Identität(en) und gemeinsame Religionsfreiheit. Eine Herausforderung pluraler Gesellschaften, Würzburg 2006, 9-24.
  33. Körperbild, personale Identität und Gesellschaft. Sozialethische Denkanstöße und Desiderate – ein Diskussionsimpuls, in: K.W. Merks / H. Goris (H.), Bodiliness and Human Dignity. An Intercultural Approach – Leiblichkeit und Menschenwürde. Interkulturelle Zugänge, (Tilburg Theological Studies), Münster 2006, 11-27.
  34. „Unsere Art zu leben, sagt Ja oder Nein zum gegenwärtigen Stand der Dinge.“ Das prophetisch-politische Engagement Madeleine Delbrêls, in: Katja Boehme / Thomas Herkert (Hg.), Proposer la foi – dem Glauben einen Weg bereiten: Madeleine Delbrêl, Freiburg i. Br. 2006, 155-179; Kurzfassung in französischer Sprache, ebd. 181-185.
  35. Menschenrechte im „Gender-Test“. Frauenrechte zwischen Universalanspruch und soziokultureller Implementierung, in: Carola von Braunmühl, Marianne Heimbach-Steins, Johannes Müller, Sabine von Schorlemmer, Frauen – Gewinnerinnen oder Verliererinnen der Globalisierung? (Globale Solidarität – Fragen einer neuen Weltkultur), Stuttgart 2007, 39-66 und 67-78 [= Diskussion]
  36. Wohlfahrtsverantwortung. Ansätze zu einer sozialethischen Kriteriologie für die Verhältnisbestimmung von Sozialstaat und freier Wohlfahrtspflege, in: Martin Dabrowski / Judith Wolf (Hg.), Aufgaben und Grenzen des Sozialstaats, Paderborn u.a.: Schöningh, 2007, 9-42.
  37. Political-Ethical Challenges in Europe. A Christian Socio-ethical Perspective, in: James Keenan (Ed.), Catholic Theological Ethics in the World Church: The Plenary Papers from Padua, New York (Continuum) 2007, 101-107.
  38. Unsichtbar Gemachte(s) sichtbar machen. Christliche Sozialethik als gendersensitive kontextuelle Ethik, in: C. Spieß / K. Winkler (Hg.), Feministische Christliche Sozialethik (Schriften des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften), Münster: Lit-Verlag 2008, 185-218.
  39. Frauen im Menschenrechtsdiskurs. Eine kontextorientierte Sondierung in christlich-sozialethischer Perspektive, in: Hans Münk / Michael Durst (Hg.), 60 Jahre Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Theologische Berichte 31, Freiburg/Schw. 2008, 113-156.
  40. (mit Rotraud Wielandt), Was ist Humanität? Eine Einführung, in: Diess. (Hg.), (Judentum – Christentum – Islam. Bamberger Interreligiöse Studien, Bd. 6), Würzburg: Ergon-Verlag 2008, 9-22.
  41. Eigenverantwortung, Solidarität und geschlechtsspezifische Rollenleitbilder im Institutionenzusammenhang Familie. Sozialethische Modelle, in: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Hg.), Dokumentation der Tagung „Eigenverantwortung, private und öffentliche Solidarität – Rollenleitbilder im Familien- und Sozialrecht im europäischen Vergleich“ (4.-6.10.2007), Baden-Baden: Nomos-Verlag 2008, 33-52.
  42. Das Zentrum für Interreligiöse Studien an der Universität Bamberg: Gegenwartsbezogene Lehre und Forschung zu Judentum, Christentum und Islam, in: Wolfram Weiße / Dorothea Grießbach (Hg.), Theologie im Plural. Eine akademische Herausforderung, Münster u.a. 2009, 85 – 94.
  43. Human Rights – Whose Benefit? Critical Reflections on the Androcentric Structure of Human Rights and its Consequences on the Social Participation of Women, in: Beat Sitter-Liver (Ed.), Universality. From Theory to Practice, Fribourg: Academic Press 2009, 229-257.
  44. Sind die Menschenrechte Gender-blind? Frauenmenschenrechte als ethische und politische Herausforderung, in: Margit Eckholt (Hg.), Biographien – Institutionen – Citizenship. Theologie und Gesellschaft aus der Perspektive von Frauen, Münster 2009, 91-105.
  45. Dignitatis Humanae: Von der Toleranz zur Religionsfreiheit, in: Deutsche Kommission Justitia et Pax (Hg.), Religionsfreiheit – gegenwärtige Herausforderungen in christlicher Sicht (Schriftenreihe Gerechtigkeit und Frieden 118), Bonn 2009, 26-36.
  46. Menschenrecht auf Bildung, sozialer Bildungsauftrag katholischer Schulen und die bildungspolitische Verantwortung der Kirchen, in: Marianne Heimbach-Steins / Gerhard Kruip / Axel Bernd Kunze (Hg.), Bildungsgerechtigkeit. Interdisziplinäre Perspektiven, (Forum Bildungsethik 8), Bielefeld (wbv) 2009, 165-188.
  47. (mit Heiner Bielefeldt), Religionen und Religionsfreiheit im Spannungsfeld von Mission und Konversion – menschenrechtliche Perspektiven. Eine Einleitung, in: diess. (Hg.), „Religionen und Religionsfreiheit. Menschenrechtliche Perspektiven im Spannungsfeld von Mission und Konversion“ (Judentum – Christentum – Islam. Bamberger Interreligiöse Studien, Bd. 7), Würzburg: Ergon-Verlag 2010, 11-17.
  48. Das Ethos der Religionsfreiheit – eine christliche Perspektive. Überlegungen im Anschluss an die Konzilserklärung „Dignitatis humanae“, in: Marianne Heimbach-Steins/Heiner Bielefeldt (Hg.), „Religionen und Religionsfreiheit. Menschenrechtliche Perspektiven im Spannungsfeld von Mission und Konversion“ (Judentum – Christentum – Islam. Bamberger Interreligiöse Studien, Bd. 7), Würzburg: Ergon-Verlag 2010, 61–81. (Kurzfassung in: Wilfried Dettling/Siegfried Grillmeyer [Hg.], Das Feuer entfachen. Die Botschaft des Evangeliums in einer globalen Welt. Erzbischof Ludwig Schick zum 60. Geburtstag, Würzburg: Echter 2009, 200-210).
  49. Migration und Zugehörigkeit. Sozialethische Perspektiven, JCSW 51 (2010) 15-40.
  50. Religionsfreiheit und Mission. Christliche Perspektiven auf ein theologisches Spannungsfeld, in: Hansjörg Schmid/ Anja Middelbeck-Varwick/ Bülent Ucar/ Ayse Basol-Gürdal (Hg.), Zeugnis, Einladung, Bekehrung. Mission in Christentum und Islam (Theologisches Forum Christentum – Islam), Regensburg 2010, 191-204.
  51. „Mann und Frau besitzen dieselbe Würde und sind gleichwertig.“ Gottesbildlichkeit und Geschlechterverhältnis in christlicher Sicht, in: Annegret Brauch (Hg.), Mode, Körper, Geschlecht. Wie kulturelle und religiöse Traditionen Frauenbilder formen, Herrenalber Protokolle 126, Karlsruhe 2010, 57-68.
  52. Gerechtigkeitstheorien und Zielvorstellungen von Gesellschaft, in: Martin Dabrowski/Judith Wolf (Hg.), Gleichheit, Ungleichheit, Gerechtigkeit, Paderborn 2011, 85-110.
  53. (mit Georg Steins), „Löscht den Geist nicht aus!“ Kritik von innen – für eine lebendige Kirche, in: Marianne Heimbach-Steins / Gerhard Kruip / Saskia Wendel (Hg.), „Kirche 2011: Ein notwendiger Aufbruch“. Argumente zum Memorandum, Freiburg (Herder-Verlag) 2011, 102-113.
  54. Zeit für Verantwortung - eine Frage der öffentlichen oder der privaten Solidarität?, in: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in Zusammenarbeit mit: Max-Planck-Institut für ausländisches und internationales Sozialrecht und Sozialpolitik (Hg.), Zeit für Verantwortung im Lebensverlauf - Politische und rechtliche Handlungsstrategien. Dokumentation der Tagung am 29.11.2010 im Deutschen Bundestag, Paul-Löbe-Haus, Berlin 2011, 167-181.
  55. Zwischen Würdegleichheit und Gleichberechtigung der Geschlechter – Positionen der Katholischen Kirche“, in: Deutsche Botschaft Ankara (Hg.), Religion und Migration heute und vor 50 Jahren. Geschlechtergleichheit in Deutschland und in der Türkei. Dokumentation der Tarabya-Konferenz 28./29.5.2011 (Islam und Europa als Thema der deutsch-türkischen Zusammenarbeit IX) Ankara 2011, 38-54 (in deutscher und türkischer Sprache).
  56. Religionsfreiheit – Kriterium moderner Religionspolitik. Eine Einführung, in: Daniel Bogner / Marianne Heimbach-Steins (Hg.), Freiheit, Gleichheit, Religion. Orientierungen für eine moderne Religionspolitik?, Würzburg 2012, 11-26.

Rezensionen

  1. Otto Kimminich, Religionsfreiheit als Menschenrecht. Untersuchungen zum gegenwärtigen Stand des Völkerrechts (Entwicklung und Frieden. Wiss. Reihe 52), München (Christian Kaiser-Verlag)/Mainz (Matthias Grünewald-Verlag) 1990, in: ZMR 75 (1991) 317f.
  2. Andreas Püttmann, Ziviler Ungehorsam und christliche Bürgerloyalität. Konfession und Staatsgesinnung in der Demokratie des Grundgesetzes. Paderborn (Schöningh) 1994, in: ThRev 94 (1998) 103-105.
  3. Hans-Jürgen Guth/Monika Rappenecker (Hrsg.), Kirchenasyl: Probleme - Konzepte - Erfahrungen, Moessingen-Talheim (Talheimer Verlag) 1966, in: StdZ 216 (1998) 285f.
  4. Friedhelm Hengsbach/Bernhard Emunds/Matthias Möhring-Hesse (Hrsg.), Jenseits Katholischer Soziallehre. Neue Entwürfe christlicher Gesellschaftsethik, Düsseldorf (Patmos) 1993, in: ThRev 94 (1998) 209-211.
  5. Albert-Peter Rethmann, Asyl und Migration. Ethik für eine neue Politik in Deutschland, Münster (Lit-Verlag), 1996, in ZMR 83 (1999), 70f.
  6. Johannes Baptista Banawiratma/Johannes Müller, Kontextuelle Sozialtheologie. Ein indonesisches Modell, Freiburg (Herder) 1995, in: ZMR 82 (1998) 214f.
  7. Walter Kerber, Sozialethik (Grundkurs Philosophie 13), Stuttgart (Kohlhammer) 1998, in: StdZ 216 (1998) 574f; erweitere Fassung in: TheoPhil 74 (1999) 155f.
  8. Karl Gabriel/Werner Krämer (Hg.), Kirchen im gesellschaftlichen Konflikt. Der Konsultationsprozeß und das Sozialwort „Für eine Zukunft in Solidarität und Gerechtigkeit“, Münster (Lit-Verlag) 1998, in: ThRev 95 (1999) 418f.
  9. Bernhard Nacke / Markus Köster / Stefan Nacke (Hrsg.), Eine neue christliche Sozialverkündigung. Das Sozialwort der Kirchen und die Grundsatzprogramme von Parteien und DGB - ein Quellenband (Christentum und Gesellschaft, 2), Würzburg (Echter-Verlag) 1998, in: ThRev 95 (1999) 504f.
  10. Chenu, Marie-Dominique, Moyen-Âge et Modernité. Colloque organisé par le Départment de la recherche de l´Institut catholique de Paris et le Centre d´études du Saulchoir à Paris le 28 et 29 octobre 1995 sous la présidence de Joseph Doré et Jacques Fantino. –Paris : Le Centre d´Etudes du Saulchoir (Diffusion Cerf) 1997, in: Theol. Revue 96 (2000) 407-409.
  11. Gut, Walter, Kreuz und Kruzifix in öffentlichen Räumen. Eine Auseinandersetzung mit Gerichtsentscheiden über Kreuze und Kruzifixe in kommunalen Schulzimmern, Zürich: NZN Buchverlag, 1997, in: Ethica 8 (2000) 317-319.
  12. Friedhelm Hengsbach / Bernhard Emunds / Matthias Möhring-Hesse, Reformen fallen nicht vom Himmel. Was kommt nach dem Sozialwort der Kirchen?, Freiburg (Herder) 1997, in: ZMR 85 (2001) 90f.
  13. Zum Thema: Christliche Sozialethik [Sammelrezension], in: Neuer Theologischer Literaturdienst 3 (2002) Heft 2, 1f.
  14. Hilpert, Konrad, Menschenrechte und Theologie. Forschungsbeiträge zur ethischen Dimension der Menschenrechte (Studien zur theologischen Ethik 85), Freiburg i.Br. / Freiburg i.Ue. 2001, in: Ethica 10 (2002) 415-423.
  15. Hoppe, Thomas, Menschenrechte im Spannungsfeld von Freiheit, Gleichheit und Solidarität. Grundlagen eines internationalen Ethos zwischen universalem Geltungsanspruch und Partikularitätsverdacht, Stuttgart (Kohlhammer) 2002, in: Ethica 13 (2005) 403-409.
  16. Fisch, Andreas, Menschen in aufenthaltsrechtlicher Illegalität. Reformvorschläge und Folgenabwägungen aus sozialethischer Perspektive (ICS-Schriften 56), Münster: Lit-Verlag 2007, Ethica 16 (2008) 91-94.
  17. Bohmeyer, Axel, Jenseits der Diskursethik. Christliche Sozialethik und Axel Honneths Theorie sozialer Anerkennung (Forum Sozialethik 2), Münster: Aschendorff Verlag 2006, Ethica 17 (2009) 281-283.
  18. Rauscher, Anton (Hg.), Verantwortung in einer komplexen Gesellschaft. Responsibility: Recognition and Limits (Soziale Orientierung, Bd. 20), Berlin: Duncker & Humblot 2010. In: ThRv 108 (2012) 334-336.
  19. Raiser, Konrad: Religion – Macht – Politik. Auf der Suche nach einer zukunftsfähigen Weltordnung. Frankfurt/M.: Verlag Otto Lembeck, 2010. In: ThRv 108 (2012) Sp. 332-334.