Nachwuchsfoerderung 2 1

Nachwuchsförderung

Zur Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses und der Einheit von Forschung und Lehre unterhält der Exzellenzcluster „Religion und Politik“ eine Graduiertenschule und ein Habilitandenkolleg. Die Einrichtungen ermöglichen Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftlern eine eigenständige Beteiligung an der interdisziplinären Forschung. Sie fördern zudem eine konzentrierte und strukturierte Promotion beziehungsweise Habilitation über ein Thema aus dem Spannungsfeld von Religion und Politik.

Die Graduiertenschule bietet Doktorandinnen und Doktoranden aus geistes- und sozialwissenschaftlichen Fächern seit 2007 ein interdisziplinäres Promotionsprogramm an. Zum Wintersemester 2013/2014 hat die Einrichtung das Programm für die zweite Förderphase des Exzellenzclusters aufgenommen. Die Betreuung der Promovendinnen und Promovenden übernimmt jeweils ein Team aus zwei Professorinnen oder Professoren sowie einer promovierten Mentorin oder einem promovierten Mentor des Forschungsverbundes.

Im Habilitandenkolleg, das zu Beginn der zweiten Förderphase des Exzellenzclusters 2012 als neuartiges Format entstand, finden herausragende promovierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eine eigene Plattform zum Austausch in übergreifenden Forschungsfragen. Sie profitieren auch von gemeinsamen Veranstaltungen und hochschuldidaktischen Fortbildungen. Das Habilitandenkolleg lädt zudem Gastwissenschaftlerinnen und -wissenschaftler an den Exzellenzcluster ein.