Musikhochschule Münster

Die Musikhochschule Münster vereint das Beste: Bildung auf höchstem Niveau, individuell und in familiärer Atmosphäre, das Studieren in einer lebendigen und liebenswerten Stadt und das internationale Renommee der Westfälischen Wilhelms-Universität.
Gleichgültig ob Sie als Studierende zu uns kommen, als Konzertbesucher, Lehrende oder als Förderer: Schauen Sie sich auf unserer Website um, folgen Sie uns auf Facebook oder Twitter und nehmen Sie gerne persönlich Kontakt zu uns auf – Sie sind herzlich willkommen!

Mehr Infos zur Musikhochschule

230 Hefter

Bewerbungen für das Wintersemester 2016/17

Das Online-Portal für die Anmeldung zur Eignungsprüfung für ein Studium zum Wintersemester 2016/2017 ist geschlossen. Eine weitere Anmeldung ist somit nicht mehr möglich. Ihren aktuellen Bewerbungsstatus können Sie hier einsehen. Die Eignungsprüfungen werden in der Zeit vom 13. Juni bis 1. Juli 2016 stattfinden.

Aufgrund von vermehrten Anfragen und der hohen Bewerberzahl werden die Einladungen nicht wie geplant ab dem 17. Mai verschickt werden sondern voraussichtlich in der Woche ab dem 23. Mai 2016. Aufgrund dessen verschiebt sich auch der Anmeldeschluss für den Kurs „Fit für die Eignungsprüfung“ auf den 29. Mai 2016. Wir bitten hier um Ihr Verständnis. Auf den Informationsseiten der Eignungsprüfung erhalten Sie den aktuellen Prüfungsplan zur Eignungsprüfung.

Weitere Informationen zu Eignungsprüfung erhalten Sie hier.

Lunchkonzert

Die jungen Talente der Violoncelloklassen und Prof. Matias de Oliveira Pinto laden zum Lunchkonzert in die Musikhochschule ein. Am Mittwoch, 06. Juli um 12:00 Uhr, können Sie nach dem Bummel auf dem Wochenmarkt oder in der Mittagspause feinste Musik für Violoncello genießen. Der Eintritt ist frei.

Klavier!

Am Dienstag, 05. Juli um 19:30 Uhr, laden die Studierenden der Klavierklasse von Prof.‘in Manja Lippert wieder in den Konzertsaal der Musikhochschule. Auf dem Programm stehen Werke von Bach, Haydn, Beethoven, Liszt, Skrjabin und Schönberg. Der Eintritt ist frei.

Brahms Zyklus | Konzert 4

Am Montag, 04. Juli um 19:30 Uhr, findet das letzte Konzert im Reihenzyklus mit Brahms-Sonaten im Konzertsaal der Musikhochschule statt. Das Programm umspannt einen Zeitraum von mehr als 40 Jahren: Die1852/53 geschaffene fis-Moll Sonate für Klavier unterzeichnete Brahms mit "J. Kreisler" und bezog sich damit auf die von E.T.A Hoffmann geschaffene Kunstfigur, was einige ungewöhnliche Merkmale des Werks erklärt. Die Klarinetten-Sonate in f-Moll aus dem Jahr 1894 enthält Zukunftsweisendes, für das sich Schönberg und sein Schülerkreis bald interessieren sollten. Die abschließende Violoncello-Sonate in F-Dur gehört zu den Höhepunkten der Violoncello-Literatur, in der Brahms sich ebenfalls von der experimentellen Seite zeigt. Die Programmkonzeption führte Herr PD Dr. Eberhard Hüppe durch, unter dessen fachkundiger Moderation auch weitere faszinierende Details zum Verständnis der Werke enthüllt werden. Der Eintritt ist frei.

Abschlusskonzert Anna Stasevich

2016-06-30 Foto Anna Stasevich2016-06-30 Foto Anna Stasevich
© -

Am Montag, 04. Juli um 12:30 Uhr, spielt die Cellistin Anna Stasevich ihr Abschlusskonzert im Konzertsaal der Musikhochschule. Begleitet von Thomas Reckmann am Klavier präsentiert die Studierende von Elisabeth Fürniss Max Bruchs „Kol Nidrei“, Eugène Ysaÿes Sonate für Cello, Bohuslav Martinůs Variationen über ein Thema von Rossini und Astor Piazzollas „Grand Tango“. Der Eintritt ist frei.

gEIGENgARTEN LXVI

Am Sonntag, 03. Juli um 18:00 Uhr, laden die Studierenden der Violinklasse von Prof. Helge Slaatto zum nächsten gEIGENgARTEN-Konzert in die Erlöserkirche. Auf dem Programm steht dabei eine musikalische Reise von Nord bis Süd durch viele Länder. Im 66. Konzert der Reihe präsentieren die finnisch-italienische Geigerin Rebecca Minio-Paluello und das Streichquartett der italienischen Geigerin Chiara Franceschini Werke von Jean Sibelius, Ottorino Respighi u.a. Der Eintritt ist frei.

solo+

Am Sonntag, 03. Juli um 17:00 Uhr, laden die Studierenden Dahea Joung, Lisa Schäfer und Jörg Christian Freese aus der Cembaloklasse von Prof. Gregor Hollmann zusammen mit Diana Schneider aus der Violinklasse von Prof. Helge Slaatto zu Musik für Cembalo und Violine in den Konzertsaal der Musikhochschule. Klaviersonaten von Muzio Clementi auf dem Cembalo? – Für viele Musikliebhaber mag diese Kombination zunächst sehr exotisch anmuten, doch der bereits zu seinen Lebzeiten als „Vater des Pianoforte“ gefeierte Musiker wurde zunächst als brillanter Cembalovirtuose berühmt, bevor er sich dem modernen Hammerflügel zuwandte. Auch Clementis Zeitgenosse Wolfgang Amadeus Mozart spielte gleichermaßen Klavier und Cembalo und komponierte für beide Instrumente. Die Musik dieser spannenden Übergangszeit zwischen Cembalo und Klavier steht mit Werken dieser beiden Komponisten im Vordergrund des Konzerts. Daneben werden aber auch nicht weniger spannende Werke von Johann Sebastian Bach, Domenico Scarlatti, Armand-Louis Couperin und Girolamo Frescobaldi zu hören sein. Der Eintritt ist frei.

Abschlusskonzert Philipp Müller | Posaune

Am Samstag, 02. Juli um 18:00 Uhr, lädt Philipp Müller zu seinem Abschlusskonzert in den Konzertsaal der Musikhochschule Münster. Der Studierende der Posaunenklasse von Jochen Schüle präsentiert gemeinsam mit Sona Jafarova am Klavier, Victoria Grobe und Rike Mersmann (Violinen), Ketevan Machavariana (Viola), Carlos Ferrer (Violoncello), der Posaunenklasse der Musikhochschule und GalaxyBrass dreierlei Posaunenklänge mit Werken von Georg Christoph Wagenseil, Hans Wolfgang Sachse und anderen. Der Eintritt ist frei.