Ueberblick-praktika-eop16
© ZfL

Das Eignungs- und Orientierungspraktikum

Das neue Eignungs- und Orientierungspraktikum nach LABG 2009 in der Fassung von 2016 wird von Studierenden mit Studienbeginn ab WiSe 2016/2017 absolviert. Ziel des fünfwöchigen Eignungs- und Orientierungspraktikums während des ersten Bachelor-Studienjahres ist es, Ihnen zu Beginn des Studiums die Möglichkeit zu geben, im angestrebten Beruf erste Erfahrungen zu sammeln und Ihre Berufswahl im Rahmen einer Eignungs- und Praxisreflexion zu überprüfen. Der konkrete Einblick in das Berufsfeld Schule soll Ihnen im Anschluss ein zielgerichtetes Studium ermöglichen.
Praxisphasen im Überblick

Kurz und Knapp

Ablauf und Orte

  • Praktikumsseminar in den Bildungswissenschaften 
  • Praxisphase in der Schule
  • Hausarbeit in Form einer theoriebasierten Eignungs- und Praxisreflexion im Rahmen des Praktikumsseminars

Dauer und Umfang

  • mind. 5 Wochen/150 Stunden (i. d. R. blockweise oder an einzelnen Werktagen im Rahmen eines Projektes)
  • davon mind. 20 Stunden pro Woche Anwesenheitspflicht in der Schule

Anmeldung

  • Praktikumsseminar: Belegung in LSF
  • Prüfungsleistung: Anmeldung über QISPOS
  • Praxisphase: Anmeldung im ZfL spätestens 14 Tage vor Beginn des Eignungs- und Orientierungspraktikums mit Abgabe der Praktikumsvereinbarung

Prüfungsleistung und Verbuchung

  • Inhalte und Abgabetermine der Hausarbeit in Form einer theoriebasierten Eignungs- und Praxisreflexion (benotete Prüfungsleistung) nach Absprache mit den Lehrenden
  • Dokumentation der Leistungen in Modulschein (Lehrende) und Praktikumsbescheinigung (Schule)
  • Verbuchung der Prüfungsleistung im Praktikumsbüro des ZfL

Ziele und Inhalte  |  Ablauf und Organisation  |  Lernorte  |  Downloads