Animation des Kaltzeit-Raums
© DBCO GmbH

Aktuelles

Vortragsreihe

"Geologen unterwegs" im Wintersemester 2017/18

Der Eintritt ist frei - alle Interessierten sind herzlich willkommen!

Zeit & Ort: dienstags, 19.00  Uhr, dieses Mal im Hörsaal F 2 des Fürstenberghauses, Domplatz 20-22 (im Foyer rechts hoch).

Burgruine Hammershus, Bornholm
Die Burgruine Hammershus im Nordwesten Bornholms
© MB

14. November 2017

Dr. Markus Bertling (Geomuseum der WWU):
Rundtour zu Rundhöckern und Rundkirchen auf Bornholm

Bornholm wird touristisch gern als "Perle der Ostsee" vermarktet, und das ist die dänische Insel aus geologischer Sicht sicherlich: Hier treten - wenige Fährstunden von Deutschland entfernt - zahlreiche Gesteins-Einheiten auf engem Raum auf, die in Mitteleuropa nicht zu finden sind. Sie bedingen in ihrer Vielfalt eine höchst abwechslungreiche Landschaft. Bornholm bietet sich daher als Exkursionsziel an, auch wegen seiner reichen archäologischen und kulturhistorischen Sehenswürdigkeiten.

Isländische Landschaft
Typisch Island: Gletscher, Wasserfall, Vulkangesteine
© TS

12. Dezember 2017

Till Söte (Institut für Geologie und Paläontologie):
Feuer und Eis auf Island

Island - eine Insel der Gegensätze: Sie zeichnet sich durch eine der vielfältigsten Naturlandschaften der Welt aus. Der Vortrag über den Süden Islands beleuchtet die bewegte Geschichte des Landes, von den zahlreichen Vulkanen über die eisige Geschichte der Gletscher bis zu den markanten Steilküsten. Neben der spannenden Natur geht es auch um die Besiedlungsgeschichte Islands - und Anektoden einer zweiwöchigen Reise.

Trondheimsfjorden
Frühling am Trondheimsfjord in Sør-Trøndelag, Norwegen
© VB

09. Januar 2018

Viviane Bayer (Institut für Geologie und Paläontologie):
Über Eis und Stein - ein Jahr als Studentin in Norwegen

Norwegen ist von Kontrasten gezeichnet. Gebirgsbildung, Landhebung und Eiszeiten formten eine malerische Landschaft aus hohen Bergen und tiefen Fjorden. Im Sommer wird es in großen Teilen des Landes nicht mehr dunkel, im Winter dagegen kaum noch hell, während tanzende Nordlichter ein mystisches Licht auf den stets eisbedeckten Grund werfen. Norwegen ist die Heimat der Trolle und ihrer als scheu geltenden menschlichen Bewohner, die sich gerne als wortkarge Typen, in Strickpullovern und mit Skiern unter den Füßen beschreiben. Doch wie wird man trotzdem mit diesen kühlen Nordländern warm? Wie studiert es sich am nördlichen Ende Festlandeuropas? Und: Welche interessanten Geospots hat Norwegen eigentlich abseits der Trolltunga zu bieten? Geschichten aus dem ganz normalen, internationalen Wahnsinn des Austauschstudentenalltags in Norwegen werden sich unter anderem der Beantwortung dieser Fragen widmen.

Ausschnitt für das Mammutfenster

Ende März 2017 wurde die Spezialscheibe in den großen Wandausschnitt im Kaltzeitraum, das so genannte Mammutfenster, eingesetzt. Von hier aus wird zukünftig das Skelett des Ahlener Mammuts auf den Domplatz schauen - und macht andersherum Appetit auf einen Museumsbesuch.
Sehen Sie hier zwei Zeitraffer-Videos zum Ausschnitt und der Füllung der Wand (Videos: DBCO GmbH):

Das Geomuseum in Bild und Ton

Imagefilm2

Der Film zum Geomuseum
Sehen Sie in unserem Film, wie das Geomuseum in der Museumszeile im Herzen von Münster entsteht. Den Film starten Sie hier.
Die Langfassung des Films (14 Minuten) finden Sie hier.