Arbeitsstelle Feministische Theologie und Genderforschung
Hüfferstraße 27 D-48149 Münster
Tel.: +49 251 83-30047

Metanavigation: 


Arbeitsstelle Feministische Theologie und Genderforschung

Herzlich willkommen auf der Homepage der Arbeitsstelle Feministische Theologie und Genderforschung!

Feministische bzw. geschlechtersensible Theologie ist eine Querschnittsdisziplin der Theologie. Sie reflektiert die Relevanz der (Zwei-) Geschlechtlichkeit für die biblische, historische, systematische und praktische Theologie sowie für die Strukturen, in denen Theologie betrieben wird. Dabei ist sie methodisch und inhaltlich in der Theologie als auch in der Geschlechterforschung verankert, und in beider Interesse fördert sie die Geschlechtersensibilität und -gerechtigkeit in Theologie und Kirche.

Feministische bzw. geschlechtersensible Theologie hat in Münster Tradition. Seit Ende der 1970er Jahre gibt es an der Fakultät feministisch-theologische Forschung und Lehre. Die Arbeitsstelle in Münster ist neben der Arbeitsstelle für Theologische Genderforschung mit kirchengeschichtlichem Schwerpunkt in Bonn die einzige universitäre katholisch-theologische Institution in Deutschland, die die Geschlechter-Perspektive quer durch die theologischen Disziplinen vertritt und über eine entsprechend umfassende Bibliothek verfügt, die in Kooperation mit der Diözesanbibliothek Münster laufend weitergeführt wird.

Aktuelle Meldungen

Podiumsdiskussion

Christlich-muslimische ESWTR-Tagung in Münster

Verwundbarkeit: natürlich, göttlich, gefährlich
Christliche und muslimische Perspektiven zum Vulnerabilitätsdiskurs

In Kooperation mit der Arbeitsstelle Feministische Theologie und Genderforschung fand die ESWTR-Tagung der deutschen Sektion vom 07.-09. November 2014 in Münster statt. weiter …

Prof. Dr. Marie-Theres Wacker aus Nordwalde ist eine von 24 DomFrauen

Frauenorte in einem Haus des Gebets und der steingewordenen Geschichte

Zwar trägt der St.-Paulus-Dom einen männlichen Namen, dennoch ist er ebenso ein Frauenort. Den Beweis dafür treten 24 engagierte Frauen jetzt als DomFrauen an. Unter dem Leitwort „Wo ist Eva?“ stellen sie ihre ganz persönlichen Frauenorte im Dom vor. Damit beteiligen sich die DomFrauen am Programm rund um das 750-jährige Weihejubiläum des Gotteshauses, das von Freitag bis Sonntag (26. bis 28. September) gefeiert werden wird. Das nächste Mal sind sie am Samstag (21. Juni) im Dom anzutreffen, unter ihnen Prof. Marie-Theres Wacker aus Nordwalde. weiterlesen...

Verleihung des Maria-Kassel-Preises

Am 01. Februar 2014 wurde der Studentin Rahel Steinmetz für ihre Bachelorarbeit "Maria von Nazareth und das Urbild des Weiblichen" der mit 1000 Euro dotierte Maria-Kassel-Preis verliehen. Verfasst wurde die Arbeit unter der Betreuung von Dr. Aurica Nutt an der Arbeitsstelle Feministische Theologie und Genderforschung.
Weiterlesen

11. Hohenheimer Theologinnentreffen

Zum 11. Mal trafen sich in diesem Jahr vom 07.-09. Juli Theologinnen in Hohenheim. Die Tagung stand unter dem Thema "Alles ist im Werden. Prozesstheologie trifft Praxis." Für weitere Informationen steht Ihnen hier der Flyer zur Verfügung.

15. Internationale ESWTR-Konferenz

Vom 28.08. bis zum 01.09.2013 fand in Dresden die 15. Internationale Konferenz der ESWTR (European Society of Women in Theological Research) zum Thema "Widerstand und Visionen - neue Horizonte" statt. weiter …


Impressum | © 2010 Arbeitsstelle Feministische Theologie und Genderforschung
Arbeitsstelle Feministische Theologie und Genderforschung
Hüfferstraße 27
· D-48149 Münster
Tel.: +49 251 83-30047 E-Mail: