• Lehrveranstaltungen

    | SS 2000 | WS 2000/01 | SS 2001 | WS 2001/02 | SS 2002 | SS 2003 | WS 2003/04 | SS 2004 | WS 2004/05 | SS 2005 | WS 2005/06 | SS 2006 | WS 2006/07 | WS 2007/08 | SS 2008 |

    SS 2008

  • For­schungs­schwer­punk­te

  • Bi­o­gra­fie

    1943 Geboren
      Studium in Königstein/Ts., München, Tübingen, Frankfurt und Bielefeld
    1969 Diplom in Katholischer Theologie in Tübingen
    1973 Diplom in Soziologie in Bielefeld
    1977 Promotion in Soziologie in Bielefeld
    1992 Habilitation in Theologie in Würzburg
    1974-1980 Wissenschaftlicher Assistent an der Universität Bielefeld
    1979 Lehrstuhlvertretung an der Universität/Gesamthochschule Kassel
    1980-1998 Professor für Soziologie, Pastoralsoziologie und Caritaswissenschaft an der Katholischen Fachhochschule Norddeutschland Osnabrück/Vechta
    Seit 1998 Professor für Christliche Sozialwissenschaften an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster, Direktor des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften.
  • Bibliografie

    Mo­no­gra­fi­en

    1. Analysen der Organisationsgesellschaft. Ein kritischer Vergleich der Gesellschaftstheorien Max Webers, Niklas Luhmanns und der phänomenologischen Soziologie, Frankfurt 1979.
    2. Christentum zwischen Tradition und Postmoderne. Quaestiones Disputatae Bd. 141. Freiburg i. Br. 1992 (7. Aufl. 2000).
    3. Christliche Dritte-Welt-Gruppen. Praxis und Selbstverständnis. Mainz 1996: Grünewald (zusammen mit F. Nuscheler/S. Keller/M. Treber).
    4. Christliche Dritte-Welt-Gruppen: Herausforderung für die kirchliche Pastoral und Sozialethik. Bonn 1997 (Herausgeber, zusammen mit Monika Treber).
    5. Ökumene und Gemeinde. Untersuchungen zum Alltag von Kirchengemeinden. Opladen 2002: Leske (zusammen mit Helmut Geller und Eckhard Pankoke).
    6. Solidarität mit Osteuropa. Praxis und Selbstverständnis christlicher Mittel- und Osteuropagruppen. Bd. Ⅰ: Theoretische Vorüberlegungen und Befragungsergebnisse Bd. Ⅱ: Motive christlichen Solidaritätshandelns. Mainz 2002: Grünewald (zusammen mit Christel Gärtner, Maria-Theresia Münch, Peter Schönhöffer).
    7. Das Insolvenzrecht für Staaten: Philosophische Begründung – Ökonomische Beurteilung – Sozialethische Bewertung, Münster 2002:Lit. (zusammen mit M. Dabrowski u. a.).
    8. Religion und Kirchen in Ost(Mittel)Europa: Deutschland Ost. Ostfildern 2003 (zusammen mit H. Geller und H. Eichelberger). – im Erscheinen -
    9. Ambulante Pflege zwischen Familie, Staat und Markt. Freiburg im Breisgau 2004 (zsammen mit H. Geller).
    10. Evaluierung "Exposure- und Dialogprogramme (EDP) e. V. von 1996 bis 2004. Bonn 2004 (zusammen mit Heribert Weiland, Helmut Geller, Carina Sarstedt).
    11. Caritas und Sozialstaat unter Veränderungsdruck. Analysen und Perspektiven, Münster 2006:Lit (Reihe Diakonik Band 1).
    12. Die Situation ausländischer Priester in Deutschland. Studie im Auftrag der Wissenschaftlichen Arbeitsgruppe für weltkirchliche Aufgaben (zusammen mit Rainer Achtermann und Stefan Leibold) (im Erscheinen).
    13. Religionsfreiheit und Pluralismus. Entwicklungslinien eines katholischen Lernprozesses. Band 1 der Reihe Katholizismus zwischen Religionsfreiheit und Gewalt, Paderborn 2010 (zusammen mit Christian Spieß und Katja Winkler)
       

    Her­aus­ge­ber­schaf­ten

    1. Zur Soziologie des Katholizismus. Mainz 1980: Grünewald (Herausgeber, zusammen mit F.-X. Kaufmann).
    2. Die gesellschaftliche Verantwortung der Kirche. Zur Enzyklika Sollicitudo rei socialis. Düsseldorf 1988: Patmos (Herausgeber, zusammen mit W. Klein und W. Krämer).
    3. Diakonie - Gemeinde – Sozialarbeit. Hildesheim 1990 (Herausgeber zusammen mit W. Sauer).
    4. Jugend, Religion und Modernisierung. Kirchliche Jugendarbeit als Suchbewegung. Opladen 1994: Leske (Herausgeber, zusammen mit Hans Hobelsberger).
    5. Handeln in der Weltgesellschaft: Christliche Dritte-Welt-Gruppen. Hrsg. von der Wissenschaftlichen Arbeitsgruppe für weltkirchliche Aufgaben der Deutschen Bischofskonferenz, Bonn 1995 (zusammen mit S. Keller/ F. Nuscheler/M. Treber).
    6. Religiöse Individualisierung oder Säkularisierung? Biographie und Gruppe als Bezugspunkte moderner Religiosität. Gütersloh 1996: Gütersloher Verlagshaus (Herausgeber).
    7. Kirchen im gesellschaftlichen Konflikt. Perspektiven und Konsequenzen des Worts der Kirchen "Für eine Zukunft in Solidarität und Gerechtigkeit". Münster 1997: Lit (Herausgeber, zusammen mit Werner Krämer). 2. erw. Auflage 2004.
    8. Zukunftsfähigkeit der Theologie. Anstöße aus der Soziologie Franz-Xaver Kaufmanns. Paderborn 1997: Schöningh (Herausgeber, zusammen mit Johannes Horstmann und Norbert Mette).
    9. Modernität und Solidarität. FSFranz-Xaver Kaufmann. Freiburg, Basel, Wien 1997: Herder (Herausgeber, zusammen mit Jochen Herlth und Hans Peter Strohmeier).
    10. Gesellschaftliche Integration durch Arbeit. Über die Zukunftsfähigkeit sozialkatholischer Traditionen von Arbeit und Demokratie am Ende der Industriegesellschaft. Münster 2000: Lit (Herausgeber, zusammen mit H. Ludwig).
    11. Lösungsstrategien zur Überwindung der Internationalen Schuldenkrise. Berlin 2000: Duncker & Humblot (Herausgeber, zusammen mit M. Dabrowski und R. Eschenburg).
    12. Herausforderungen kirchlicher Wohlfahrtsverbände. Berlin 2001: Duncker & Humblot (Herausgeber).
    13. Neoliberalismus als Leitbild kirchlicher Innovationsprozesse? Münster 2001: Lit (Herausgeber, zusammen mit W. Krämer und N. Zöller).
    14. Religion und Gesellschaft. Texte zur Religionssoziologie, Paderborn u. a. 2004 (Herausgeber zusammen mit Hans-Richard Reuter).
    15. Solidarität und Markt. Die Rolle der kirchlichen Diakonie im modernen Sozialstaat, Freiburg i. Br. 2005 (Herausgeber zusammen mit Klaus Ritter).
    16. Brauchen wir einen neuen Gesellschaftsvertrag?, Wiesbaden 2005 (Herausgeber zusammen mit Hermann-Josef Große Kracht).
    17. Solidarität – ein christlicher Grundbegriff? Soziologische und theologische Perspektiven. (Herausgeber zusammen mit Michael Krüggeler und Stephanie Klein), Zürich 2005.
    18. Franz Hitze (1851 – 1921). Sozialpolitik und Sozialreform. „Beginnen wir einmal praktisch…“, Paderborn u. a. 2006 (Herausgeber zusammen mit Hermann-Josef Große Kracht).
    19. Josef Höffner (1906 – 1987). Soziallehre und Sozialpolitik. „Der personale Faktor…“, Paderborn u. a. 2006 (Herausgeber zusammen mit Herman-Josef Große Kracht).
    20. Solidarität – ein christlicher Begriff? Soziologische und theologische Perspektiven, Zürich 2005: Theologischer Verlag Zürich (zusammen mit Michael Krüggeler und Stephanie Klein)
    21. Die Situation ausländischer Priester in Deutschland. Studie im Auftrag der Wissenschaftlichen Arbeitsgruppe für weltkirchliche Aufgaben (zusammen mit Rainer Achtermann und Stefan Leibold) (im Erscheinen). 
    22. Religionsfreiheit und Pluralismus. Entwicklungslinien eines katholischen Lernprozesses. Band 1 der Reihe Katholizismus zwischen Religionsfreiheit und Gewalt, Paderborn 2010 (zusammen mit Christian Spieß und Katja Winkler)
       

    Bei­trä­ge in Sam­mel­bän­den

    1. Verbandliche Caritas im Wandel der gesellschaftlichen Verfassung des Christentums. In: K. Gabriel/P. L. Sauer (Hrsg.), Diakonie - Gemeinde - Sozialarbeit, Hildesheim 1990: Bernward
    2. Von der "vordergründigen" zur "hintergründigen" Religiosität. In: R. Hettlage (Hrsg.), "Die Bundesreublik. Eine historische Bilanz". Zur Entwicklung der Sozialstruktur in der Bundesrepublik Deutschland, München 1990: Beck.
    3. Wandlungen im Erscheinungsbild von Kirche. Konsequenzen für Spiritualität und Liturgie. In: Gottesdienst - Kirche - Gesellschaft. Standortbestimmungen nach 25 Jahren Liturgiereform, hrsg. von Hansjakob Becker/Bernd Jochen Hilberath/Ullrich Willers, St.Ottilien 1990: Eos.
    4. Subjekt des Wertprofils: Individuum oder Institution? Sichtung gegenwärtiger Theorien zum Wertwandel. In: K. Gabriel u. a., Wertwandel und Kirche. Ort und Funktion der Kirche im sozialen Wandel, Mönchengladbach 1990: Kühlen.
    5. Religiöse Heimatsuche - Religiöser Heimatverlust heute. Soziologische Feststellungen. In: G. Koch/J. Pretscher (Hrsg.), , Würzburg 1991: Echter.
    6. Die Situation der Seelsorge in Familie und Gemeinde. In: Arbeitskreis katholischer Schulen in freier Trägerschaft (Hrsg.), Katholische Schule als pastorales Feld, Köln 1991: Bachem.
    7. Modernisierung und Transformation der Religion in der Gesellschaft der Bundesrepublik. Referat, gehalten auf dem 25. Deutschen Soziologentag in Frankfurt, Oktober 1990 (Zusammenfassung abgedruckt in: W. Glatzer (Hrsg.), 25. Deutscher Soziologentag 1990. Die Modernisierung moderner Gesellschaften, Opladen 1991: Westdeutscher Verlag).
    8. Tradition im Kontext enttraditionalisierter Gesellschaft. In: D. Wiederkehr (Hrsg.), Wie geschieht Tradition? Überlieferung im Lebensprozeß der Kirche, Quaestiones Disputatae Bd.133, Freiburg 1991: Herder (überarbeitetes Referat, gehalten auf der Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft deutschsprachiger Dogmatiker und Fundamentaltheologen 1990).
    9. Glaubenskrise oder Wandel in der Sozialform des Glaubens? Religionssoziologische Befunde und Interpretationen. In: W. Simon/M. Delgado (Hrsg.), Lernorte des Glaubens, Berlin 1991: Morus/Bernward.
    10. Wertwandel in der Bundesrepublik - Erklärungsansätze im Vergleich. In: R. Wittenberg (Hrsg.), Person - Situation - Institution - Kultur. Günter Büschges zum 65.Geburtstag, Berlin 1991: Duncker u. Humblot.
    11. Lebenswelten und Kulturmuster Jugendlicher: Anknüpfungspunkte für eine Vision Gerechtigkeit. In: H. Hobelsberger u. a. (Hrsg.), Vision Gerechtigkeit? Jugendarbeit und Konziliarer Prozeß. Düsseldorf 1992.
    12. Postmoderne. Was ist das und welche Auswirkungen auf den Glauben hat sie? In: Institut für Religionspädagogik der Erzdiözese Freiburg (Hrsg.), Christliche Spiritualität in postmoderner Gesellschaft. Freiburg 1993.
    13. Die kfd-Mitglieder-Umfrage '91 im Kontext religions- und kirchensoziologischer Forschung. In: Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (Hrsg.), kfd-Mitgliederumfrage '91. Düsseldorf 1993, 5 - 13.
    14. Die Katholiken in den 50er Jahren: Restauration, Modernisierung und beginnende Auflösung eines konfessionellen Milieus. In: A. Schildt/A. Sywottek (Hrsg.), Modernisierung im Wiederaufbau. Die westdeutsche Gesellschaft der 50er Jahre, Opladen 1993: Westdeutescher Verlag.
    15. Jugend, Religion und Kirche im gesellschaftlichen Modernisierungsprozeß, in: ders./ H. Hobelsberger (Hrsg.), Jugend, Religion und Modernisierung. Opladen 1994: Leske.
    16. Familie im Überdruck gesellschaftlicher Erwartungen. In: Arbeitsgemeinschaft der katholischen Verbände für Erziehung und Schule (Hrsg.), Zukunft bejahen - Erziehung wagen. Bonn 1994.
    17. Christentum zwischen Tradition und Postmoderne. In: M. Sywottek/J. Werbick (Hrsg.), Traditionsabbruch - Ende des Christentums?, Würzburg 1994: Echter.
    18. Welche familiären Lebensformen sind heute in unserer Gesellschaft zu differenzieren - in sozialer Hinsicht, generell und insbesondere in hinsichtlich von Religion. In: Diözese Rottenburg-Stuttgart (Hrsg.), Mit Kindern leben, glauben, hoffen. Dokumentation, Stuttgart 1994.
    19. Kirche in Deutschland - Eine Situationsanalyse. In: G. Friedl (Hrsg.), Was ist los mit Deutschland? Neue Herausforderungen und Chancen für Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, München 1995: Olzog.
    20. Differenzierung oder Säkularisierung. Zu Stellenwert und Funktion des Christlichen in der Gegenwartsgesellschaft. In: J. Piepke (Hrsg.), Evangelium und Kultur, Nettetal 1995: Steyler Verlag.
    21. Wider das drohende hierarchische Schisma. In: "Wir sind Kirche". Das Kirchenvolks-Begehren in der Diskussion, Freiburg i. Br. 1995.
    22. Jugend, Religion und Kirche: Sozialempirische Bestandsaufnahme. In: R. Göllner/B. Trocholepczy (Hrsg.), Religion in der Schule, Freiburg i. Br. 1995.
    23. The Post-War Generations and Institutional Religion in Germany. In: J. W. Caroll/W. C. Roof/D. A. Roozen (Hrsg.), Post-War Generation and Establishment Religion, Colorado/Oxford 1995: Westview Press.
    24. Der Beitrag religiöser Sozialisation zur Identitätsentwicklung. In: K. Goßmann/Th. Scheilke (Hrsg.), Religionsunterricht im Spannungsfeld von Identität und Verständigung, Münster 1995.
    25. Woran noch glauben? Orientierungssuche zwischen Erlebnisgesellschaft und Rückkehr der Klassen. In: G. Fuchs (Hrsg.), "… in ihren Armen das Gewicht der Welt". Mystik und Verantwortung: Madeleine Delbrel, Frankfurt a. M. 1995: Knecht.
    26. Katholizismus und katholisches Milieu in den fünfziger Jahren der Bundesrepublik: Restauration, Modernisierung und beginnende Auflösung. In: F.-X. Kaufmann/ A. Zingerle (Hrsg.), Katholizismus und gesellschaftliche Modernisierung. Zum Stellenwert von Vatikanum , Paderborn u. a. 1996: Schöningh.
    27. Krankheitsbewältigung in Gemeinschaft. In: G. Koch (Hrsg.), Heilende Gemeinschaft? Von der sozialen Dimension der Gesundheit, Würzburg 1996: Echter.
    28. Gesellschaft im Umbruch - Wandel des Religiösen. In: H. J. Höhn (Hrsg.), Krise der Immananz. Religion am Ende der Moderne, Frankfurt a. M. 1996: Fischer.
    29. Einleitung. In: Ders. (Hrsg.), Religiöse Individualisierung oder Säkularisierung?, Gütersloh 1996: Gütersloher Verlagshaus.
    30. Deutungsmuster christlicher Dritte-Welt-Gruppen. In: Ders. (Hrsg.), Religiöse Individualisierung oder Säkularisierung?, Gütersloh 1996: Gütersloher Verlagshaus (zusammen mit M. Treber).
    31. Gesellschaftliche Modernisierung und der Bedeutungswandel des Religiösen. In: Erwin Teufel (Hrsg.), Was hält die moderne Gesellschaft zusammen?, Frankfurt a. M. 1996: Suhrkamp.
    32. Wandel des Religiösen im Umbruch der Moderne. In: W. Tzscheetzsch/ H.-G. Ziebertz (Hrsg.), Religionsstile Jugendlicher und moderne Lebenswelt. München 1996: Don Bosco.
    33. Religion und Gesellschaft auf dem Prüftstand - Religionssoziologische Anmerkungen zu den Vorgängen um das Kruzifixurteil des Bundesverfassungsgerichts. In: P. Suchla (Hrsg.), Das Kruzifixurteil, Freiburg 1996: Herder.
    34. Religion und Gesellschaft revidiert. Religionssoziologie jenseits des Säkularisierungsparadigmas. In: Kirche in Gesellschaft. Festschrift für Karl-Fritz Daiber, Marburg 1996: Diagonal-Verlag.
    35. Gesellschaftliche Wandlungsprozesse. In: Deutscher Caritasverband (Hrsg.), 100 Jahre Deutscher Caritasverband, Freiburg i. Br. 1996: Lambertus.
    36. Gesellschaftliche Veränderungen als Zeichen der Zeit. In: W. Krieger/A. Schwarz (Hrsg.), Kirche in der Welt von heute. Ein kritisches Verhältnis. Würzburg 1996: Echter.
    37. Die Katholische Kirche in Deutschland - im Kontext der Gesellschaft am Ende des 2. Jahrtausend. In: G. Koch/J. Pretscher (Hrsg.), Der Weg der Kirche ins dritte Jahrtausend, Würzburg 1996: Echter.
    38. Caritas angesichts fortschreitender Säkularisierung. In: Erwin Gatz (Hrsg.), Geschichte des kirchlichen Lebens in den deutschsprachigen Ländern seit dem Ende des 18. Jahrhunderts. Band V: Caritas und soziale Dienste, Freiburg/Basel/Wien 1997, 438-455: Herder.
    39. Solidarität und Subsidiarität im Zeitalter der Postmoderne. In: A. Wollasch (Hrsg.), Wohlfahrtspflege in der Region, Münster 1997: Westfälisches Institut für Regionalgeschichte.
    40. Organisation als Strukturprinzip von Kirchen: Spannungen, Zwänge, Aporien, in: A. Dubach/W. Lienemann (Hrsg.), Aussicht auf Zukunft. Auf der Suche nach der sozialen Gestalt der Kirchen von morgen, Zürich/Basel 1997, 15-35: NZN-Buchverl./F. Reinhardt.
    41. Absolute Wahrheitsansprüche und missionarisches Sendungsbewußtsein: Entstehungskontexte und Verfallsbedingungen. In: B. Schoppelreich/S. Wiedenhofer (Hrsg.), Zur Logik religiöser Traditionen, Frankfurt a. M. 1998, 317-332: IKO – Verlag für Interkulturelle Kommunikation.
    42. Die Interpretation des Zweiten Vatikanum als interdisziplinäre Forschungsaufgabe. In: P. Hünermann (Hrsg.), Das Ⅱ. Vatikanum – christlicher Glaube im Horozont globaler Modernisierung. Einleitungsfragen. Paderborn 1998, 35-47.
    43. Individualisierung und Risiko. In: A. Fritzsche/M. Kwiran (Hrsg.), Der Mensch, München 1998, 74-87.
    44. Solidarität, in: Peter Schallenberg (Hrsg.), „Als wögen Tränen unsere Arbeit auf“ – Menschliche Arbeit im gesellschaftlichen Wandel. 50 Jahre Sozialinstitut Kommende Dortmund, Münster 1999, 99-110.
    45. Konzepte von Öffentlichkeit und ihre theologischen Konsequenzen. In: E. Arens/H. Hoping (Hrsg.), Wieviel Theologie verträgt die Öffentlichkeit, Freiburg i. Br. 1999, 16- 37.
    46. Die Zukunft christlich-ethischer Grundsätze in einem multikulturellen Europa. In: Polizei-Führungsakademie Münster (Hrsg.), „nach der Wende – vor der Wende“ - Ethische Aspekte für die Polizei auf dem Weg in das 3. Jahrtausend, Münster 1999, 237-260.
    47. Sozial-katholische Bewegung. In: U. v. Hehl/F. Kronenberg (Hrsg.), Zeitzeichen. 150 Jahr Deutsche Katholikentage 1848 – 1998, Paderborn 1999, 103-111.
    48. Caritas zwischen Wertgemeinschaft und Dienstleistungsunternehmen. Entwicklungslinien, Gegenwartsprobleme, Handlungsoptionen. In: J. Lüttig/P. Schallenberg (Hrsg.), Caritatives Handeln zwischen Bibel und Bilanz, Münster 1999, 55-70.
    49. Formen heutiger Religiosität im Umbruch der Moderne. In: H. Schmidinger (Hrsg.), Religiosität am Ende der Moderne. Krise oder Aufbruch? Salzburger Hochschulwochen 1999, Innsbruck-Wien 1999, 193-226.
    50. Wahrnehmung unterschiedlicher kultureller Räume – Kultursoziologische Beobachtungen. In: L. Mödl/H.-G. Schöttler/G. Ulrich (Hrsg.), Das Evangelium ist eine Kraft Gottes. FS Rolf Zerfaß, München 1999, 33 – 45.
    51. Globalisierung als Herausforderung nationalstaatlicher Sozialpolitik. In: A. Fritsche/M. Kwiran (Hrsg.), Wirtschaft und Sozialpolitik, München 1999, 63-76.
    52. Das Subsidiaritätsprinzip in „Quadragesimo anno“. Zur ideenpolitischen Genese eines Grundbegriffs der katholischen Soziallehre. In: A. Rauscher (Hrsg.), Subsidiarität – Strukturprinzip in Staat und Gesellschaft, Köln 2000, 13-34.
    53. Globalisierung als Herausforderung nationalstaatlicher Sozialpolitik. In: A. Fritsche/M. Kwiran (Hrsg.), Wirtschaft und Sozialpolitik. Ökumenische Sozialethik Bd. 2, München 1999, 63-76.
    54. Die religiösen Wurzeln von „dualer“ Wohlfahrtspflege und Wohlfahrtsstaat in Deutschland. Das Beispiel des Katholizismus, In: Zentrum für Europa- und Nordamerika-Studien (Hrsg.), Religion und Politik. Zwischen Universalimsus und Partikularismus, Opladen 2000, 203 – 224.
    55. Sozialkatholische Traditionen am Ende der Industriegesellschaft Ⅰ, In: Gesellschaftliche Integration durch Arbeit. Über die Zukunftsfähigkeit sozialkatholischer Traditionen von Arbeit und Demokratie am Ende der Industriegesellschaft, Münster 2000, S. 216 – 230.
    56. Zwischen Säkularisierung, Individualisierung und Entprivatisierung – Zur Widersprüchlichkeit der religiösen Lage heute. In: K. Walf (Hrsg.), Erosion. Zur Veränderung des religiösen Bewusstseins, Luzern 2000.
    57. Zwischen Aufbruch und Absturz in die Moderne. Die katholische Kirche in den 60er Jahren, In: A. Schildt/D. Siegfried/K. C. Lammers (Hrsg.), Dynamische Zeiten. Die 60er Jahre in den beiden deutschen Staaten, Hamburg 2000, 528- 543.
    58. Religionssoziologie: Religion zwischen Säkularisierung, Individualisierung und Deprivatisirung, in: Soziologie 2000. Kritische Bestandsaufnahme zu einer Soziologie für das 21. Jahrhundert. Hrsg. von R. Münch/C. Jauß/C. Stark, München 2000, 244-254.
    59. Déchristianisation et sécularisation: aspects sociologiques et statistiques, In: Paul Colonge/Rudolf Hill (Hrsg.), Histoire religieuse de l‘ Allemagne, Paris, 2000, 333-348.
    60. Zur gesellschaftlichen Präsenz der Katholiken, In: Wolfgang Thierse (Hrsg.), Religion ist keine Privatsache, Düsseldorf 2000, 120-132.
    61. Die Rolle der katholischen Sozialbewegung in der Zukunft. In: Bernhard Nacke (Hrsg.), Visionen für Gesellschaft und Christentum Teilband 1: Wodurch Gesellschaft sich entwickeln kann, Würzburg 2001, 409- 423.
    62. Die soziale Herausforderung des Sozialstaats und die kirchlichen Wohlfahrtsverbände. In: Ders. (Hrsg.), Herausforderungen kirchlicher Wohlfahrtsverbände, Berlin 2001, 75-93.
    63. Optionen verbandlicher Caritas im Streit um die Zukunft sozialer Dienste. In: W. Krämer/N. Zöller/K. Gabriel (Hrsg.), Neoliberalismus als Leitbild kirchlicher Innovationsprozesse?, Münster 2001, 75-96.
    64. Engagement in Kirchengemeinden: Organisations- und Orientierungswandel - Ergebnisse eines laufenden Forschungsprojekts. In: Deutscher Caritasverband (Hrsg.), Ehrenamtliches Engagement in Lebenswelten und sozialen Institutionen. Dokumentation, Freiburg 2001, 133-140.
    65. Caritas als Teil der Sozialbewegung, In: M. Lehner/M. Manderscheid (Hrsg.), Anwaltschaft und Dienstleistung. Organisierte Caritas im Spannungsfeld, Freiburg 2001, 167-178.
    66. Zivilgesellschaft(en), In: H.-G. Babke/A. Fritzsche (Hrsg.), Gerechtigkeit – ein globaler Wert, München 2002, 88-100.
    67. Christlicher Glaube in den Brechungen der Moderne. In: Die Kunst der Glaubensvermittlung. Perspektiven zeitgemäßer Religionspädagogik, Berlin 2002, 35-53.
    68. Wohlfahrtsregime und Religion: Der Beitrag des Katholizismus zur dualen Wohlfahrtspflege in Deutschland. In: M. Brocker/H. Behr/M. Hildebrandt (Hrsg.), Staat – Politik – Religion: Zur Rolle der Religion in der nationalen und internationalen Politik, Opladen 2003, 187-197.
    69. (Post-)Moderne Religiosität zwischen Säkularisierung, Individualisierung und Deprivatisierung, In: Hans Waldenfels (Hrsg.), Religion. Entstehung – Funktion – Wesen, Freiburg/München 2003, 109-132.
    70. Zur Bedeutung der Religion für Gesellschaft und Lebensführung in Deutschland. In: H. G. Hockerts (Hg.), Koordinaten deutscher Geschichte in der Epoche des Ost-West-Konflikts, München 2004, 262-276.
    71. Menschenrechte, Beteiligung und soziale Sicherung. Europas „Waffen“ im Kampf gegen den Rassismus. In: Marie-Jo Thiel (Hrsg.), Europa, Religion und Kultur angesichts des Rassismus. Impulse aus der Internationalen Konferenz (Straßburg August 2003), Münster 2004, 347-358.
    72. The Catholic Church and its Third Sector Organizations. In: A. Zimmer/E. Priller (Eds.), Future of Civil Society. Making Central European Nonprofit-Organizations Work, Wiesbaden 2004, 199-216 (zusammen mit H.-J. Große Kracht).
    73. Von der „Solidarität“ zur „Eigenverantwortung“? Wie es nach dem Sozialwort weiterging…, In: K. Gabriel/W. Krämer (Hg.), Kirchen im gesellschaftlichen Konflikt. Der Konsultationsprozess und das Sozialwort 'Für eine Zukunft in Solidarität und Gerechtigkeit‘, 2. erweiterte Auflage, Münster 2004, 292-323 (zusammen mit H.-J. Große Kracht).
    74. Soziale Verantwortung angesichts der globalen Herausforderungen. In: Hermann Weber (Hrsg.), Soziale Verantwortung neu denken. KKD Jahresakademie 2005, Bonn 2005, S. 21-36.
    75. Entgrenzte Solidarität? In: Michael Krüggeler u. a. (Hrsg.): Solidarität – ein christlicher Grundbegriff. Soziologische und theologische Perspektiven, Zürich 2005, S. 19-43.
    76. Pluralisierung und Individualisierung in Gesellschaft, Religion und Kirche. In: Christliche Identität in pluraler Gesellschaft. Reflexionen zu einer Lebensfrage von Theologie und Kirche heute, herausgegeben von Hans. J. Münk und Michael Durst, Freiburg Schweiz 2005, 21-58.
    77. Von der Caritas zur Sozialpolitik. Münster und die Ursprünge der dualen Wohlfahrtspflege in Deutschland. In: Dorothea Sattler (Hg.), gedenken und gestalten. 1200 Jahre Bistum Münster, Münster 2005, S. 112-127.
    78. Franz Hitze, der Verein Arbeiterwohl und die duale Wohlfahrtspflege in Deutschland. In: Karl Gabriel/Hermann-Josef Große Kracht (Hrsg.): Franz Hitze (1851-1921): Sozialpolitik und Sozialreform. „Beginnen wir einmal praktisch…“, Paderborn 2006, S. 75-89.
    79. Josef Höffner und die frühe Kirchensoziologie der Bundesrepublik. In: Karl Gabriel/Hermann-Josef Große Kracht (Hrsg.): Joseph Höffner (1906-1987): Soziallehre und Sozialpolitik. „Der personale Faktor…“, Paderborn 2006, S. 69-84.
    80. Die ,katholischen ' Grundlagen des Sozialstaats – und ihre Relevanz für die aktuelle Diskussion um sein Profil und Programm. In: Michael Schramm/Hermann-Josef Große-Kracht/Ulrike Kostka (Hrsg.), Der fraglich gewordene Sozialstaat. Aktuelle Streitfelder – ethische Grundlagenprobleme, Paderborn u. a. 2006, S. 9-25.
    81. Religiöse Individualisierung und die Zukunft der Sozial- und Wohlfahrtskultur, in: Klaus D. Hildemann (Hg.), Religion – Kirche – Islam. Eine soziale und diakonische Herausforderung, Leipzig 2003.
    82. Entgrenzte Solidarität? Ergebnisse einer Studie über "Christliche Dritte-Welt-Gruppen" in Deutschland, in: Michael Krüggeler/Stephanie Klein/Karl Gabriel (Hrsg.), Solidarität - ein christlicher Begriff? Soziologische und theologische Perspektiven, Zürich 2005: Theologischer Verlag Zürich, 19-43.
    83. Auf dem Weg in den öffentlichen Raum. Zur Zukunft der Religion in Europa, in: Gerald Kretschmar/Uta Pohl-Patalong/Christoph Müller (Hrsg.), Kirche Macht Kultur. Veröffentlichungen der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Theologie Bd. 27, Gütersloh 2006: Gütersloher Verlagshaus, 81-96.
    84. Die ,katholischen' Grundlagen des Sozialstaats – und ihre Relevanz für die aktuelle Diskussion um sein Profil und Programm, in: Michael Schramm/Hermann-Josef Große Kracht/Ulrike Kostka (Hrsg.), Der fragliche gewordene Sozialstaat. Aktuelle Streitfelder – ethische Grundlagenprobleme, Paderborn 2006: Schöningh, 9-25.
    85. Option für die Armen im Wohlfahrtsstaat: Die verbandliche Caritas in Deutschland, in: Wilhelm Damberg / Antonius Liedhegener, Katholiken in den acronym title="United States of America" lang="en"xml:lang="en">USA und Deutschland. Kirche, Gesellschaft und Politik, Münster: Aschendorff, 168-180.
    86. Phänomene öffentlicher Religion, in: Mariano Delgado/ Ansgar Jödicke/ Guido Vergauwen (Hrsg.), Religion und Öffentlichkeit. Probleme und Perspektiven, Stuttgart 2009: Kohlhammer, 11-26.
    87. Entkirchlichung und (neue) Religion, in: Thomas Raithel/ Andreas Rödder/ Andreas Wirsching (Hrsg.), Auf dem Weg in eine andere Moderne? Die Bundesrepublik Deutschland in den siebziger und achtziger Jahren, München 2009: Oldenbourg, 99-111.
    88. Kirchen in der Zivilgesellschaft, in: Kirchen gegen Armut und Ausgrenzung. Dokumentation des Kongresses in Heidelberg (6.-8. März 2008), DWI-Info Sonderausgabe 11, Heidelberg 2009: Diakoniewissenschaftliches Institut, 41-52.
    89. Religionspluralität in westeuropäischen Gesellschaften als Herausforderung für die christlichen Kirchen, in: Judith Könemann/Adrian Loretan (Hg.), Religiöse Vielfalt und Religionsfrieden. Herausforderungen für die christlichen Kirchen, Zürich 2009: Theologischer Verlag Zürich, 15-30.
    90. Die Kirchen in Westdeutschland: Ein asymmetrischer religiöser Pluralismus, in: Bertelsmann Stiftung (Hrsg.), Woran glaubt die Welt? Analysen und Kommentare zum Religionsmonitor 2008, Güresloh 2009: Verlag Bertelsmann Stiftung, 99-124.
    91. Franz-Xaver Kaufmann. Katholische Tradition und sozialwissenschaftliche Reflexivität, in: Hans-Rüdiger Schwab (Hg.), Eigensinn und Bindung. Katholische deutsche Intellektuelle im 20. Jahrhundert 39 Porträts, Kevelaer 2009: Butzon u. Bercker, 633-643.
    92. Wie ein Flüchtlingsjunge Theologieprofessor wurde, in: Konrad Hilpert (Hrsg.), Theologische Ethik – autobiografisch Band 2, Paderborn, München, Wien, Zürich 2009: Schöningh, 297-315.
    93. Gesundheit als Ersatzreligion. Empirische Beobachtungen und theoretische Refelxionen, in: Gregor Maria Hoff/ Christoph Klein/ Matthias Volkenandt (Hrsg.), Zwischen Ersatzreligion und neuer Heilserwartung. Umdeutungen von Gesundheit und Krankheit. Grenzfragen Band 33, Freiburg München 2010: Alber, 25-43.
    94. Von der Jenseits- zur Diesseitsreligion? Zur religiös-kirchlichen Lage und der Virulenz der Diesseitsreligion Gesundheit/Fitness, in: Christian Spieß (Hrsg.), Freiheit – Natur – Religion. Studien zur Sozialethik, Paderborn, München, Wien, Zürich 2010: Schöningh, 499-512.
    95. Religionen und Soziale Arbeit, in: Hans-Uwe Otto/ Hans Thiersch (Hrsg.), Handbuch Sozialarbeit/ Sozialpädagogik, München: Ernst Reinhardt-Verlag (im Erscheinen)
    96. Caritas / Diakonie als Erinnerungsort des Christentums, in: Christoph Markschies/ Hubert Wolf (Hrsg.), Erinnerungsorte des Christentums, München: C. H. Beck (im Erscheinen)
    97. Gerechtigkeitskonzepte der Alterssicherung aus der Sicht der Christlichen Sozialwissenschaft, in: Herbert Rische (Hrsg.), Die Lebenslage Älterer: Empirische Befunde und zukünftige Gestaltungsmöglichkeiten. Dokumentation der FNA-Jahrestagung 2010, Berlin (im Erscheinen).
    98. Kirchen in der Zivilgesellschaft, in: Florian Barth u.a. (Hrsg.), Kirchen aktiv gegen Armut und Ausgrenzung, Stuttgart: Kohlhammer (im Erscheinen).
    99. Von der Caritas zum sozial-caritativen Handeln der Kirche. Transformationen im Selbstverständnis der Caritas in den 60er Jahren, in: Traugott Jähnichen (Hrsg.), Dynamische Zeiten für Diakonie und Caritas? Auf- und Umbrüche in den konfessionellen Wohlfahrtsverbänden in den 1960er Jahren, Berlin: Lit-Verlag (im Erscheinen).
    100. Der Beitrag der Kirchen zur Sozialkultur der Bundesrepublik, in: Konrad Hilpert (Hrsg.), 60 Jahre Bundesrepublik Deutschland. Politik – Recht – Ethik (Ethik-Forum des Kompetenzzentrums Ethik der Universität München), München (im Erscheinen).

    Auf­sät­ze

    1. Tradierungsprobleme einer "bestimmten" Religion? Religionssoziologische Anmerkungen zu den Umfragen des Instituts für Demoskopie Allensbach zum Religionsunterricht. Religionspädagogische Beiträge 25 (1990), 16-30.
    2. Erfahrungen mit der Freiheit. Die Kirche und die Ambivalenz der Freiheit. Diakonia. Internationale Zeitschrift für die Praxis der Kirche 22 (1991) 4, 236-244.
    3. Die Schülerinnen und Schüler von heute. Zum Strukturwandel von Jugend. Katechetische Blätter 116 (1991) 11, 755-763.
    4. Zur Rolle des Religionslehrers/Katecheten im Prozeß der religiösen Sozialisation. Lebendige Seelsorge 14 (1992) 22-27.
    5. Optionen der verbandlichen Caritas im Wandel der sozialstaatlich organisierten Gesellschaft. Caritas 93 (1992), 250-258.
    6. Wandel des Religiösen. Forschungsjournal Neue Soziale Bewegungen (1993) 3-4, 28-36.
    7. Ritualisierung in säkularer Gesellschaft. Anknüpfungspunkte für Prozesse der Inkulturation. Stimmen der Zeit 119 (1994), 3-13.
    8. Weltanpassung einerseits und Weltdistanzierung andererseits. Börsenblatt des Deutschen Buchhandels. Schwerpunktheft Theologie 25 (1994), 98 - 106.
    9. Gegenwärtige Herausforderungen für Planen und Handeln in der Kirche. Pastoraltheologische Informationen 14 (1994) 1/2, 55-75.
    10. Der Antagonismus von Macht und Ohnmacht unter den Bedingungen der Moderne. Bibel und Liturgie 67 (1994) 2/3, 119 - 127.
    11. Solidarischer Ausgleich. Caritas in NRW (1994) 2, 13 -16.
    12. Familie im gesellschaftlichen Überdruck. Familiensolidarität als Lastenesel. Erwachsenenbildung 40 (1994) 9-14 (zusammen mit C. Gabriel).
    13. In der Krise der Moderne. Auf der Suche nach Orientierung in einer post-traditionalen Welt. In: BAKEB Informationen 4 (1994), 4-11.
    14. Caritas-Leitbild kontrovers. Caritas 96 (1995), 384-387.
    15. Wo Engel zögern: Renaissance des Religiösen in der entfalteten Moderne? Soziologische Revue 19 (1996) 63-71.
    16. Optionen der Caritas als kirchlicher Wohlfahrtsverband im Kampf gegen Arbeitslosigkeit. Caritas 97 (1996), 23-28.
    17. In der Krise der Solidarität: Der Konflikt um den Sozialstaat als Thema einer christlichen Gesellschaftsethik. Stimmen der Zeit 121 (1996) 6, 393-402.
    18. Religion und Kirche im Spiegel- und Diskursmodell von Öffentlichkeit. Jahrbuch für biblische Theologie 11 (1996), 31-51.
    19. "Der Tanz um das goldene Selbst" - Lebensorientierung in der entfalteten Moderne. Hirschberg 49 (1996) 7/8.
    20. Sehnsucht nach Religion im säkularen Europa? Bulletin ET. Zeitschrift für Theologie in Europa 7 (1996) 2, 185-197.
    21. Chancen der Kirche in der Moderne. Lebendige Seelsorge 48 (1996) 5/6, 224-227.
    22. Zwischen Tradition und Modernisierung. In: A. Doering-Manteuffel/K. Nowak (Hrsg.), Kirchliche Zeitgeschichte, Stuttgart 1996: Kohlhammer.
    23. Vom missionarischen Sendungsbewußtsein des abendländischen Christentums zur kulturellen Akzeptanz des religiösen Pluralismus. In: A. Peter (Hrsg.), Der Anspruch des Christentums angesichts des religiösen Pluralismus. Immensee 1996: Neue Zeitschrift für Missionswissenschaft.
    24. Religion in Nordrhein-Westfalen. In: NRW-Lexikon, Opladen 1996: Leske.
    25. Bereichsrezension: Kirche in Osteuropa. In: B. Hodenius/G. Schmidt (Hrsg.), Transformationsprozesse in Mittelost-Europa. Soziologische Revue Sonderheft 4, München 1996: Oldenbourg.
    26. Katholizismus ohne Milieu. Die Neue Gesellschaft/ Frankfurter Hefte 44 (1997) 3, 218-222.
    27. Soziale Kohäsion im Globalisierungstest. Christliche Sozialethik vor den Herausforderungen der Globalisierung, in: Jahrbuch für christliche Sozialwissenschaften, Band 41:Globalisierung, Münster 2000, 87 – 104.
    28. Verantwortung in der Risikogesellschaft, in: Auftrag 39 (2000), 19- 26.
    29. Neue Nüchternheit. Wo steht die Religionssoziologie in Deutschland, in: Herder Korrespondenz 54 (2000), H. 11, 581 – 586.
    30. Herausforderungen und Zwänge der modernen Gesellschaft wecken in Menschen Ängste, aber auch neue Formen der Bewältigung und des Zusammenhalts, in: neue Caritas 102 (2001), 8, 9-11.
    31. Das dreidimensionale Kompetenzprofil der Christlichen Sozialethik, in: 1902-2002. 100 Jahre Theologische Revue 98 (2002), 415-422.
    32. Typen und Strukturen von Öffentlichkeit, in: Wort und Antwort 43 (2002) 1, 4-11.
    33. Christliche Osteuropa-Solidaritätsgruppen, in: Stimmen der Zeit 220 (2002), 685-702 (zusammen mit Ch. Gärtner/M.-Th. Münch/P. Schönhöffer).
    34. Säkularisierung und öffentliche Religion. Religionssoziologische Anmerkungen mit Blick auf den europäischen Kontext, in: Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften Bd. 44/2003, 13-36.
    35. Vom Gesellschaftsvertrag zum Gerechtigkeitsdiskurs, in: Wege zum Menschen 55 (2003) 2, 80-92.
    36. Einladung zum Missbrauch? Eine Kritik aktueller gesundheitspolitischer Stellungnahmen der Kirchen, in: Herder Korrespondenz 57 (2003) 8, 403-406.
    37. Das Europäische Sozialmodell und seine religiösen Wurzeln, in: Herder Korrespondenz 57 (2003), 11 (im Erscheinen).
    38. Die alternde Kirche in einer alternden Gesellschaft, in: Theologisch-Praktische Quartalschrift 151 (2003), 2.115-123.
    39. Abschied vom deutschen Sozialmodell?, in: Stimmen der Zeit 222 (2004), 227-233 (zusammen mit H.-J. Große Kracht).
    40. Religionen im öffentlichen Raum. Perspektiven für Europa, in: Theologisch-Praktische Quartalschrift 152 (2004), 394-407.
    41. Überlastung von Tradition und Theologie, in: Erwägen – Wissen – Ethik 15 (2004), 247-248.
    42. Christentum zwischen Säkularisierung und Rückkehr in die Öffentlichkeit: zur Zukunftsfähigkeit des Christentums. In: Mitteilungen/Veröffentlichungen des Bundes katholischer Deutscher Akademikerinnen (BkdA), 85 (2004), 20-32.
    43. Rassismus und die Gefährdung des Europäischen Sozialmodells. Herausforderungen für Christliche Sozialethik und Theologie, in: Bulletin ET 15 (2004), 273-278.
    44. Religionen und ihre Stellung zum Staat – eine soziologische Bestandsaufnahme. In: Religionen in Deutschland und das Staatskirchenrecht. Essener Gespräche zum Thema Staat und Kirche 39, Münster 2005, S. 11-30.
    45. Die Wahrnehmung der Schrift in der Gesellschaft und ihre soziale Relevanz. In: Ulrich Busse (Hrsg.): Die Bedeutung der Exegese in Theologie und Kirche QD Bd. 215, S. Freiburg im Breisgau 2005, S. 199-226.
    46. Unter Druck. Sozialkatholische Traditionen im Bundestagswahlkampf. In: Herder Korrespondenz 59 (2005) S. 443-447 (mit H.-J. Große Kracht und Ch. Spieß).
    47. Ehe und Familie zwischen Wunsch und Wirklichkeit. In: Stimme der Familie 52 (2005) 11-12, S. 7-11.
    48. Gesellschaftliche Differenzierung und Individualisierung der Lebenswelt, in: Concilium. Internationale Zeitschrift für Theologie 42 (2006), 132-141.
    49. Alles Gold was glänzt? Die Sinus-Milieu-Studie – und warum eine Langzeitstudie über die katholische Kirche in Deutschland notwendiger denn je ist, in: Lebendige Seelsorge 57 (2006), 210-215. Themenheft. Kirche in (aus) Milieus.
    50. Plädoyer für eine gehaltvolle empirische Forschung. Karl gabriels Replik auf den Beitrag von Klaus Müller, in: Lebendige Seelsorge 57 (2006), 221-223. Themenheft. Kirche in (aus) Milieus.
    51. Europas religiöse Landschaft, in: Die Politische Meinung 54 (2009), 49-57.
    52. Die religiöse Situation Europas zu Beginn des 3. Jahrtausends, in: Zeitschrift für Missionswissenschaft und Religionswissenschaft (ZMR) 93 (2009), 5-15.
    53. Ausländische Priester in Deutschland. Konzept einer empirischen Studie, in: Forum Weltkirche 128 (9/10, 2009), 14-17.
    54. Globalisierung, Entwicklung und die Rolle der Religionen. Anmerkungen zur Enzyklika Caritas in veritate, in: Amos international 3 (2009), Heft 3. 10-16.
    55. Kirchen im gesellschaftlichen Wandel, in: Theologie und Glaube 100 (2010) Heft 3, 254-271.
    56. Religiöser Pluralismus und Patchwork-Religiosität, in: das baugerüst. Themenheft Dialog der Religionen 62 (2010) Heft 2, 26-31.
    57. Zwischen Notprogramm und weltkirchlicher Öffnung. Eine empirische Studie über ausländische Priester in deutschen Diözesen, in: Herder Korrespondenz 64 (2010) Heft 9 (zusammen mit Rainer Achtermann und Stefan Leibold) (im Erscheinen).
    58. Gemeinden im Spannungsfeld von Delokalisierung und Relokalisaierung: theoretische Reflexionen und empirische Bezüge, in: Kirche als Gemeinde. Themenheft der Zeitschrift Evangelische Theologie (im Erscheinen).

    Klei­ne­re Bei­trä­ge

    1. Christliche Ethik und Moderne - Ist Solidarität noch konsensfähig? In: „Solidarität ist unteilbar“. Katholischen Kongreß. Bonn 1997, 41-45.
    2. Wie ist eine die Vereinzelung der Subkulturen übersteigende gemeinsame Verantwortung in unserer Gesellschaft noch möglich? In: „Solidarität ist unteilbar“. Katholischen Kongreß. Bonn 1997, 160-162.
    3. Entwicklungstrends in Kirchengemeinden und die Zukunft ökumenischer Beziehungen, in: „Einheit suchen – in Vielfalt einander begegnen“. epd-Dokumentation Nr. 25 (2003) zum Ökumenischen Kirchentag in Berlin, 70-74.
    4. Caritas in Zeiten des Umbruchs, in: Deutscher Caritasverband (Hrsg.), Menschlichkeit als Spiritualität. Georg Hüssler zum 85. Geburtstag, Freiburg i. Breisgau: Herder, 68-77.
    5. "…den Armen frohe Botschaft zu bringen" (Lk 4,18). Zur gesellschaftlichen Dimension des Christusbekenntnisses, in: Klaus Müller (Hrsg.), Christus predigen in der Vielfalt theologischer Fragens. Predigten mit Hintergrund, Donauwörth 2006: Erich Wewel, 100-103.

    Le­xi­kon­ar­ti­kel

    1. Volksreligion. In: P. Eicher (Hrsg.), Neues Handbuch Theologischer Grundbegriffe. Erweiterte Neuausgabe, München 1991: Kösel.
    2. Bindung Ⅰ. Begriff; Ⅲ. Religiös-kirchliche Bindung / Demoskopie / Entkirchlichung/Individualisierung. In: Lexikon für Theologie und Kirche, 3. Aufl., Freiburg i. Breisgau: Herder 1993.
    3. Kirchen/Religionsgemeinschaften. In: B.. Schäfers/W. Zapf (Hrsg.), Handwörterbuch zur Gesellschaft Deutschlands, Opladen 1998, 371-382: Leske und Budrich (2.Aufl.2001).
    4. Gesellschaft und Religion, In: G. Bitter u. a. (Hrsg.), Neues Handbuch Religionspädagogischer Grundbegriffe, München 2002, 139-143.
    5. Gesellschaftliche und ,religiöse‘ Milieus/Lernumwelten, In: G. Bitter u. a. (Hrsg.), Neues Handbuch Religionspädagogischer Grundbegriffe, München 2002, 406-411.
    6. Person – Individuum – Gesellschaft, In: W. Fürst/J. Werbick (Hg.), Katholische Glaubensfibel, Freiburg 2004, 379-381.
    7. Gemeinwohl, In: W. Fürst/J. Werbick (Hg.), Katholische Glaubensfibel, Freiburg 2004, 382-385 (zusammen mit H.-J. Große Kracht).
    8. Gesellschaft, In: H. Baer u. a. (Hrsg.), Lexikon neureligiöser Gruppen, Szenen und Weltanschaungen, Freiburg im Breisgau 2005, 458-466.
    9. Religion, In: A. Schildt (Hrsg.), Deutsche Geschichte im 20. Jahrhundert. Ein Lexikon, München 2005, 308-312.
    10. Gerechtigkeit. In: Peter Eicher (Hrsg.): Neues Handbuch Theologischer Grundbegriffe Band 1, München 2005, S. 487-493.
    11. Soziallehre, kath., in: Evangelisches Staatslexikon. Neuausgabe. Herausgegeben von Werner Heun/Martin Honnecker/Martin Morlock/Joachim Wieland, Stuttgart 2006: Kohlhammer, Sp. 2220-2229.
    12. Religionssoziologie, in: Evangelisches Staatslexikon. Neuausgabe. Herausgegeben von Werner Heun/Martin Honnecker/Martin Morlock/Joachim Wieland, Stuttgart 2006: Kohlhammer, Sp. 2026-2031.

    on­line-Pu­bli­ka­tio­nen

    1. „Zwischen kirchlichem Grundauftrag und modernem Sozialkonzern“ (05.04.2003)
      Referat auf der Tagung anläßlich des 100-jährigen Bestehens des Caritasverbands für die Erz-diözese Freiburg an der katholischen Akademie der Erzdiözese Freiburg.
    2. Widerspruch gegen Prof. Wiemeyers Äußerungen (17.06.2003)
      Äußerungen von Herrn Prof. Dr. Joachim Wiemeyer zur Altersbegrenzung medizinischer Leistungen in der Reportsendung am 02.06.2003
    3. Fördern, dann Fordern. (17.06.2003)
      [zus. mit HD Dr. Peter Dabruck, M. A.] Über einige konzeptionelle Defizite in den aktuellen Stellungnahmen der Kirchen zur Reform des Gesundheitswesens
    4. Wandel von Ehe und Familie und die Möglichkeiten einer christlichen Lebensweise in einer veränderten Gesellschaft (06.10.2003)
      Referat auf der Jahrestagung des Referats Ehe- und Familienseelsorge des Bistums Münster.
    5. Ökumene an der Basis (14.10.2003)
      Ergebnisse einer sozialwissenschaftlichen Studie
    6. Das Soziale neu denken als Abkehr vom ,Gemeinsamen Wort‘ der Kirchen?
      Stellungnahme zum Impulspapier „Das Soziale neu denken“ der Kommission Ⅵ der Deutschen Bischofskonferenz.
    7. Gewaltverzicht religiöser Traditionen. Der moderne Katholizismus im Spannungsfeld von Distinktion und Integration (Vorstellung des gleichnamigen Projekts C11 im Rahmen des Excellenz-Clusters 'Religion und Politik' an der Universität Münster)(zusammen mit Christian Spieß und Katja Winkler)
      ICS-Arbeitspapier 09-2008/02, Münster: ICS 2008.