Publikationen des ICS

Auf dieser Seite erhalten Sie einen Überblick über die durch das ICS verantworteten Publikationen und Publikationsreihen. Informationen zu den Veröffentlichungen der einzelnen MitarbeiterInnen erhalten Sie auf deren persönlichen Profilen.

Jahr­buch für Christliche Sozialwissenschaften

JCSW 56

Das „Jahrbuch für Christliche Sozialwissenschaften“ ist das Leitmedium der (katholischen) theologischen Disziplin „Christliche Sozialethik“ im deutschsprachigen Raum. Es ist in seiner Ausrichtung (Themen, Autoren) ökumenisch, interdisziplinär und international; einige der Artikel werden in englischer Sprache publiziert. Insbesondere soll mit dem Jahrbuch auch Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern christlicher Sozialethik ein exzellenter Publikationsort zur Verfügung gestellt werden. Das Jahrbuch wird herausgegeben von Marianne Heimbach-Steins, der Direktorin des „Instituts für Christliche Sozialwissenschaften“ (ICS) an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Münster.

Das theologisch-ethische Fach „Christliche Sozialethik“ sieht sich dazu aufgefordert, die „Zeichen der Zeit“, das sind die gesellschaftlichen Herausforderungen und Probleme, zu erkennen und unter christlichen Vorzeichen zu deuten und zu beurteilen. Als wissenschaftliche Disziplin ist sie frei, steht aber in einer besonderen Verbindung zur sozialethischen Kompetenz christlicher Akteure und der lehramtlichen Sozialverkündigung (Soziallehre der Kirche).

Redaktionsanschrift:

Sozialethische Arbeispapiere des ICS

In den „Sozialethischen Arbeitspapieren des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften“ bietet das Team des ICS ethische Analysen zu aktuellen gesellschaftlichen, politischen und kirchlichen Themen an. Im Folgenden finden Sie eine Liste der bisher erscheinen Arbeitspapiere. Durch das Klicken auf den entsprechenden Link erhalten Sie weitere Informationen und die Möglichkeit zum Download des Papieres.

Wenn Sie Interesse haben, mit einem Newsletter darüber informiert zu werden, wenn ein neues Papier erschienen ist, schreiben Sie uns bitte eine kurze Mail an:  ics@uni-muenster.de (Betreff: Sozialethische Arbeitspapiere).


Nr. 1 - Voraussetzungen, Ansätze und Schwierigkeiten der Vermittlung von kirchlicher Lehre und christlicher Praxis: eine theologische Stellungnahme zur Außerordentlichen Bischofssynode zur Familie
Heimbach-Steins, M. / Enxing, J. / Görtz-Meiners, V. / Krause, F. / Riedl, A.-M.           Juni 2015


Nr. 2 - Flüchtlinge und Flüchtlingspolitik - Ethische Prüfsteine
Heimbach-Steins, Marianne                                                                                                   November 2015


Nr. 3 - "Pope for Planet"? - Laudato Si' als 'dringliche Einladung zum Dialog' (LS 14) und das weltweite Echo auf die Enzyklika
Heimbach-Steins, Marianne / Stockmann, Nils                                                                November 2015


Nr. 4 - Migration und Stadt - Eine sozialethische Skizze
Urselmann, Judith / Heimbach-Steins, Marianne                                                             September 2016


Nr. 5 - Familiale Diversität und pastorale Unterscheidung: Eine theologisch-ethische Analyse zum nachsynodalen Schreiben Amoris laetitia
Heimbach-Steins, M. / Motzigkeit, D. / Redemann, J. / Frerich, K. / Štica, P.            Oktober 2016


Nr. 6 - Zur Frage der Grenzen von Solidarität und Verantwortung in der europäischen Flüchtlingspolitik
Bausch, Christiane/ Eggers, Nina E.                                                                                      Januar 2017


Nr. 7 - Kindeswohl zwischen Anspruch und Wirklichkeit: Sozialethische Sondierungen zu Fragen der Anerkennung und zu einer Ethik der Verletzbarkeit
Riedl, Anna Maria                                                                                                                      Mai 2017


Nr. 8 - Grundpositionen der Partei „Alternative für Deutschland“ und der katholischen Soziallehre im Vergleich - Eine sozialethische Expertise
Heimbach-Steins, M. / Filipović, A. / Becker, J. / Behrensen, M. /Wasserer T.           Juni 2017

Rei­hen

  • Gesellschaft – Ethik – Religion
    "Gesellschaft – Ethik – Religion", die neue Buchreihe des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften der Universität Münster, dokumentiert Forschungsarbeiten und wissenschaftliche Tagungen aus dem Feld der Christlichen Sozialwissenschaften. Die von Institutsdirektorin Marianne Heimbach-Steins herausgegebene Reihe knüpft an die bis 2012 erschienene Reihe "Schriften des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften der Westfälischen Wilhelms-Universität" an.
  • Schriften des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften der Westfälischen Wilhelms-Universität (bis 2012)
    Die Reihe "Schriften des Instituts für Christliche Sozialwissenschaften" („ICS-Schriften“) wurde 1955 von Joseph Höffner, dem ersten Direktor des ICS und späteren Kardinal von Köln, gegründet und wurde am Institut für Christliche Sozialwissenschaften bis 2012 herausgegeben. In der Reihe wurden christlich-sozialethische und ethisch interessierte sozialwissenschaftliche Einzelstudien (Qualifikationsarbeiten, Tagungsdokumentationen und Diskussionsbände) veröffentlicht. Viele Bände sind aus der Forschungsarbeit des ICS hervorgegangen. Ebenso wurden aber in der Reihe Arbeiten von externen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern publiziert.
    Für eine vollständige Auflistung der Einzelbände klicken Sie bitte hier.
  • Forum Bildungsethik, hg. von Marianne Heimbach-Steins, Gerhard Kruip und Axel Bernd Kunze
    Die Reihe steht im Zusammenhang mit dem DFG-Projekt 'Das Menschenrecht auf Bildung: anthropologisch-ethische Grundlegung und Kriterien der politischen Umsetzung', das in Kooperation zwischen dem Lehrstuhl für Christliche Soziallehre und Allgemeine Religionssoziologie der Universität Bamberg und dem Forschungsinstitut für Philosophie Hannover durchgeführt wird. Das Projekt aus dem Bereich der normativen Bildungsforschung wird durch einen Wissenschaftlichen Beirat begleitet. 'Forum Bildungsethik' veröffentlicht die Ergebnisse des Projekts sowie darüber hinaus weitere Beiträge zu einer Sozialethik der Bildung.
  • Ethik im theologischen Diskurs/ Ethics in Theological Discourse, hg. Von Marianne Heimbach-Steins, Hans Ulrich und Bernd Wannenwetsch
    Die Reihe wird ökumenisch verantwortet und versammelt insbesondere solche Arbeiten, die ethische Fragestellungen und Probleme sozialwissenschaftlich und sozialphilosophisch aufarbeiten, theologisch reflektieren und in konfessionsübergreifende, interdisziplinäre und öffentliche Diskurse einbringen wollen.
  • Katholizismus zwischen Religionsfreiheit und Gewalt
    Herausgegeben von Prof. Dr. Dr. Karl Gabriel, Dr. Christian Spieß und Katja Winkler beim Verlag Ferdinand Schöningh.
  •  Studien zur christlichen Gesellschaftsethik
    Herausgegeben von Bernhard Emunds, Hermann-Josef Große-Kracht, Matthias Möhring-Hesse, Karl Gabriel, Friedhelm Hengsbach SJ, Wolfgang Klein, Werner Krämer und Heiner Ludwig
  • Forum Religion und Sozialkultur - Abteilung A: Religions- und Kirchensoziologische Texte
    Herausgegeben von Prof. Dr. Dr. Karl Gabriel beim Lit-Verlag.
  • Forum Religion und Sozialkultur - Abteilung B: Profile & Projekte
    Herausgegeben von Prof. Dr. Dr. Karl Gabriel beim Lit-Verlag.