Aktuelle Meldungen

Film über die Friedensinitiative Papst Benedikts XV.

Friedensinitiative Sascha 90h
© Screenshot/ARD alpha

Der Sender „ARD Alpha“ hat am 12. November eine 45-minütige Dokumentation zu der Friedensinitiative ausgestrahlt, mit der Papst Benedikt XV. vor hundert Jahren den Ersten Weltkrieg beenden wollte. Die Sendung ist jetzt online in der Mediathek des Bayerischen Rundfunks zu finden. Sie basiert auf dem Mitschnitt einer vom Pacelli-Projekt vorbereiteten Abendveranstaltung an der Katholischen Akademie in München.

Ursel Tünnißen gewinnt Hefele-Preis

2017-11-tuennissen-q2
© privat

Die Theologin Ursel Tünnißen hat am 21. Oktober 2017 im Tübinger Ambrosianum den mit 2.500 Euro dotierten Hefele-Preis des Geschichtsvereins der Diözese Rottenburg-Stuttgart erhalten. Ausgezeichnet wurde sie für ihre kirchengeschichtliche Magisterarbeit über den Konstanzer Generalvikar Ignaz Heinrich von Wessenberg (1774 bis 1860), die am Münsteraner Seminar für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte entstand.

Buchpräsentation mit Winfried Kretschmann

2017-06-winfried-kretschmann90
© GRÜNE Baden-Württemberg / Wikimedia Commons / Flickr

Pünktlich zum Lutherjahr werden der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann und weitere prominente Gäste am 14. Juli in Stuttgart den Sammelband „Staat und Kirche seit der Reformation“ vorstellen, den Hubert Wolf gemeinsam mit dem Politikwissenschaftler Hans-Georg Wehling und dem Zeithistoriker Reinhold Weber herausgegeben hat. Die Begrüßung übernimmt die Landtagspräsidentin Muhterem Aras, Kretschmann hält eine Rede.

Kriegsmüder Feldpropst und Attentatsopfer

Faulhaberfeldpropst180
© EAM

Zwei weitere Jahrgänge der Tagebücher Michael von Faulhabers sind jetzt vollständig online zugänglich. Die Notizen aus den Jahren 1918 und 1934 zeigen den Münchener Erzbischof unter anderem als kriegsmüden Feldpropst und als Opfer eines Attentats. Darüber hinaus lässt die kritische Online-Edition an vielen Stellen erkennen, wie Faulhaber die Jahrhundertkatastrophen des Ersten Weltkrieges und der nationalsozialistischen Diktatur wahrnahm.

Leseproben aus "Konklave" und "Krypta"

2017-03 Leseprobe1x1
© SMNKG

„Konklave“ und „Krypta“, die beiden jüngsten Bestseller von Hubert Wolf, stehen jetzt in Auszügen online zum Download zur Verfügung. Der Verlag C.H. Beck kommt damit dem großen Interesse entgegen, auf das die beiden Bücher in der katholischen Kirche und der Theologie sowie in den Medien und der breiteren Öffentlichkeit gestoßen sind. Wolf spürt nicht nur der Vergangenheit nach, sondern zeigt auch, was das Wissen um die Geschichte für die Zukunft bedeuten kann.