Nikopoia
Mosaik (14. Jh.): Maria und Jesus, Hagia Sophia, Istanbul, Türkei

HERZLICH WILLKOMMEN BEI DER PROFESSUR FÜR ORTHODOXE THEOLOGIE!

Als erste ihrer Art an einer deutschen Universität wurde die Professur für Orthodoxe Theologie in Münster 1979 gegründet. Sie war durch Prof. Dr. Dr. Anastasios Kallis bis zu seiner Emeritierung 1999 besetzt. Seit 2005 hat Prof. Dr. Assaad Elias Kattan die nun am Centrum für Religiöse Studien (CRS) angesiedelte Professur inne.
Die Zusammenarbeit mit anderen im CRS vertretenen Disziplinen ermöglicht sowohl die ökumenische wie die interreligiöse Lehre und Forschung. Im Rahmen des Studiengangs Orthodoxe Religionslehre werden seit 2009 Lehrerinnen und Lehrer für den orthodoxen Religionsunterricht ausgebildet. Hinzu kommt ein Promotionsprogramm im Fach Orthodoxe Theologie.

Prof. Kattan auf Deutschlandfunk

Zweites Radiointerview zum panorthodoxen Konzil
RadioRadio
© (CC0 Public Domain)

Wie im Vorfeld befürchtet, ist die am 19. und 20. Juni 2016 durchgeführte Versammlung christlich-orthodoxer Kirchen weltweit ihrer Bezeichnung eines panorthodoxen Konzils nicht gerecht geworden: Mit der Absage von fünf Teilkirchen – darunter die russisch-orthodoxe Kirche als größte von ihnen – demonstrierte die Orthodoxie alles andere als Einheit und Einigkeit. Nach einem ersten Radio...

Interview

Prof. Dr. Assaad E. Kattan auf Deutschlandfunk
Radio 2 1Radio 2 1
© (CC0 Public Domain)

Mit dem panorthodoxen Konzil vom 19. bis 20. Juni 2016, das laut aktuellem Stand auf Kreta stattfinden soll, wird ein bedeutendes Stück Kirchengeschichte geschrieben. Seit Jahrhunderten hat es keine Versammlung dieser Art gegeben, obwohl entsprechende Vorbereitungen bereits vor 50 Jahren begonnen haben. Auf der Tagesordnung stehen u.a. der Umgang mit neu etablierten orthodoxen Kirchen, das...