EXC 2060 C3-9 - Was wird an deutschen Moscheen gepredigt?

Link
Projekthomepage
Projektzeitraum
-
Projektstatus
Laufend
Mittelgeber
DFG - Exzellenzcluster
Förderkennzeichen
EXC 2060/1
Mittelart
Drittmittel
  • Beschreibung

    In Deutschland haben Muslime die Möglichkeit in über 2000 Moscheen zu beten und vor allem am Freitag an dem gemeinschaftlichen Freitagsgebet teilzunehmen. Dieses wird stets durch eine Predigt (Khutba) eingeleitet.
    Was wird in den Moscheen gepredigt? Darüber wissen wir zu wenig. Sehr oft wird vor allem seitens der Politik die Aufforderung gestellt, die Predigten sollten in deutscher Sprache stattfinden. Damit erhofft man sich mehr Transparenz. Dabei herrscht die Vorstellung, dass wenn die Imame auf Deutsch predigen würden, sie einen offenen und „aufgeklärten“ Islam vermitteln würden. Dabei vergisst man sehr oft, dass gerade die meisten salafistischen Angebote in Deutschland in deutscher Sprache stattfinden. Die Sprache alleine ist lange nicht das Problem bzw. der Schlüssel zu einem „europäischen Islam“. Worauf es tatsächlich ankommt, sind die Inhalte der Predigten, mit denen Woche für Woche viele Muslime erreicht werden. Gerade die Freitagspredigten prägen das Islambild vieler Muslime und stellen in Deutschland neben den digitalen Netzwerken den wichtigsten Zugang der Muslime zum Verständnis ihrer Religion dar, denn der islamische Religionsunterricht wird noch lange nicht flächendeckend angeboten.
    Im Rahmen des geplanten Projekts sollen die Freitagspredigten in mehreren, kontrastierenden Moscheen (v.a. türkische, bosnische, arabische, aber auch deutschsprachige) in verschiedenen Bundesländern analysiert werden.
    Durch dieses Projekt soll mehr Klarheit über die Inhalte der Freitagspredigten in den Moscheen geschaffen werden. Die Ergebnisse werden große Relevanz vor allem für die Frage nach der inhaltlichen Gestaltung der Imameausbildung in Deutschland haben, aber auch für die gesellschaftspolitische Diskussion um die Rolle der Moscheegemeinden in Fragen der Integration der Muslime in Deutschland.
  • Personen

    Prof. Dr. Christel Gärtner

    Exzellenzcluster "Religion und Politik"
    Johannisstr. 1-4
    48143 Münster
    Tel: +49 251 83-23377
    Fax: +49 251 83-23340
    cgaertner@uni-muenster.de