Professor Dr. Regina Grundmann

Professorship for Jewish Studies (Prof. Grundmann)
Professor Dr. Regina Grundmann

Johannisstr. 1, Room Raum 108
48153 Münster
T: +49 251 8326103
F: +49 251 83-26111
regina.grundmann@uni-muenster.de

Consultation hours

Freitags 16-17h und nach Vereinbarung.

 
  • Research Areas

    • History of Jewish Religion and Culture, in particular Jewish Modernity
  • CV

    Education

    PhD, Ruhr-University Bochum
    -
    MA in Jewish Studies, Modern German Literature, and Romance Studies

    Positions

    since
    Hauptantragstellerin am Exzellenzcluster „Religion und Politik. Dynamiken von Tradition und Innovation“, Universität Münster
    since
    Projektleiterin im SFB "Recht und Literatur"
    -
    Member of the Executive Board at the Centre for Religion and Modernity, University of Münster
    -
    Projektleiterin im SFB 1150 "Kulturen des Entscheidens"
    since
    Professor of Jewish Studies, University of Münster
    -
    Principal Investigator in the Cluster of Excellence ‘Religion and Politics in the Cultures of Pre-Modernity and Modernity’, University of Münster
    since
    Vorstandsmitglied des Centrums für religionsbezogene Studien
    -
    Junior Professor of Jewish Studies, University of Münster
    -
    Research Assistant, DFG Project ‘Der Renaissance-Prediger Judah Moscato: Kulturtransfer im neuen Stil’, Heinrich-Heine-University Düsseldorf

    Honors

    Election as member of the Young Academy of the North Rhine-Westphalian Academy of Sciences – North Rhine-Westphalian Academy of Sciences
    PostDoc-Stipendium – German Academic Exchange Service (DAAD)
    Feodor Lynen-Forschungsstipendium für Postdoktoranden – Alexander von Humboldt foundation
    Preisträgerin des 8. Forums Junge Heine-Forschung – Heinrich-Heine-Institut Düsseldorf
    Promotionsstipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes – Studienstiftung des deutschen Volkes e.V.

    External functions

    since
    Mitglied der Strategiekommission der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften
    since
    Gleichstellungsbeauftragte des SFB "Recht und Literatur"
    since
    Jurymitglied Johannes Zilkens-Promotionspreis
    since
    Mitglied des SFB "Recht und Literatur"
    since
    Member of the Executive Board at the Centre for Religion and Modernity, University of Münster
    since
    Advisory Board of the Series „Jüdische Bibelauslegung im Mittelalter“ (de Gruyter Publishers)
    -
    Member of the SFB ‘Cultures of Deciding’, University of Münster
    -
    Mitglied des Senats der WWU Münster
    since
    Mentor for the Germany National Academic Foundation (Studienstiftung des deutschen Volkes)
    -
    Member of the Young Academy of the North Rhine-Westphalian Academy of Sciences, Humanities and the Arts
    -
    Geschäfsführende Direktorin des Centrum für religiöse Studien
    since
    Member of the Cluster of Excellence ‘Religion and Politics in the Cultures of Pre-Modernity and Modernity’, University of Münster
    since
    Member of the Executive Board at the Centre for Religious Studies, University of Münster
  • Publications

    Books

    Books (Monographs)
    • Grundmann Regina. . "Rabbi Faibisch, Was auf Hochdeutsch heißt Apollo": Judentum, Dichtertum, Schlemihltum in Heinrich Heines Werk. Stuttgart, Weimar: Metzler Verlag.
    Books (Edited Collections)
    • Grundmann, Regina, Hartmann, Bernd J., Siemens, Daniel (Hrsg.): . "Was soll aus uns werden?" Zur Geschichte des Centralvereins deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens im nationalsozialistischen Deutschland. Berlin: Metropol.
    • Grundmann Regina, Kattan Assaad Elias, Pingérra Karl, Tamer Georges (Eds.): . Exegetical Crossroads: Understanding Scripture in Judaism, Christianity and Islam in the Pre-Modern Orient. Berlin/Boston: De Gruyter.
    • Grundmann Regina, Kattan Assaad E. (Hrsg.): . Jenseits der Tradition? Tradition und Traditionskritik in den Religionen. Berlin / Boston: De Gruyter.
    • Fuhrmann, Sebastian, Grundmann, Regina (Eds.): . Martyriumsvorstellungen in Antike und Mittelalter. Leben oder sterben für Gott? Leiden: Brill.
    • Miletto Gianfranco, Veltri Giuseppe unter Mitarbeit von Corazoll, Giacomo, Grundmann, Regina u.a. (Eds.): . Judah Moscato: Sermons. Edition and Translation. Volume 1: Sermons 1-10. Leiden, Boston.
    • Butter Michael, Sanchez Christina, Grundmann Regina (Hrsg.): . Zeichen der Zeit - Interdisziplinäre Perspektiven zur Semiotik. Frankfurt am Main, Berlin, Bern, Bruxelles, New York, Oxford, Wien: Lang.

    Articles

    Research articles (journals)
    • Grundmann, Regina. . „„Das Schwert ist die Tora.“ Übertragungen, Umdeutungen, Allegorisierungen – Rabbinische Auslegungen biblischen Kriegsrechts, biblischer Kriegserzählungen und -topoi.“ Zeitschrift für Altorientalische und Biblische Rechtsgeschichte / Journal for Ancient Near Eastern and Biblical Law 23: 263-278.
    • Grundmann, Regina. . „„Christlicher Antisemitismus“ − August Rohlings Hetzschrift ‚Der Talmudjude‘.“ Jahrbuch für Antisemitismusforschung 24: 33-60.
    • Grundmann Regina. . „"Ist nicht an einem solchen Tag der Tod besser als das Leben?" Gewalt gegen sich selbst und gegen andere aus der Sicht des rabbinischen Judentums und des Sefer Josippon.“ Frankfurter Judaistische Beiträge 35: 65-83.
    • Grundmann Regina. . „Haggada als Poesie – Poesie als Offenbarung: Heinrich Heines Transformation der rabbinischen Überlieferung.“ Heine-Jahrbuch 45: 223-235.
    Research articles (Book Contributions)
    • Grundmann Regina. . „"Und der Wähler wähle!" Semantiken und Narrative des Entscheidens in Responsa des orthodoxen Judentums im 20. Jahrhundert.“ In Semantiken und Narrative des Entscheidens, herausgegeben von Hoffmann-Rehnitz Philipp, Rojek, Tim, Sprekelmeier, Susanne, 433-447. Göttingen. [online first]
    • Grundmann, Regina. . „"Um nicht schweigen zu müssen" Strategien des Centralvereins deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens zur Abwehr der NS-Propaganda gegen den Talmud.“ In "Was soll aus uns werden?" Zur Geschichte des Centralvereins deutscher Staatsbürger jüdischen Glaubens im nationalsozialistischen Deutschland, herausgegeben von Grundmann, Regina, Hartmann Bernd J., Siemens, Daniel, 127-154. Berlin: Metropol.
    • Grundmann, Regina. . „Responsa als Praxis religiösen Entscheidens.“ In Religion und Entscheiden, herausgegeben von Drews, Wolfram, Pfister, Ulrich, Wagner-Egelhaaf, Martina, 1-14. Würzburg. [accepted / in press (not yet published)]
    • Grundmann, Regina. . „"Lies nicht ‚mit Frieden‘, sondern ‚mit dem Saloon‘!“ Die Talmudparodie Massekhet Prohibition als kreativer Umgang mit religiösen Diskursformen.“ In Neues finden – Neues schaffen. Betrachtungen zu Kreativität in Wissenschaft und Kunst, herausgegeben von Höink, Dominik, Hornung, Christian, Sanders, Anne, 69-86. Paderborn: Ferdinand Schöningh.
    • Grundmann. . „Pluralität zwischen Inklusion und Grenzziehung: Responsa zu jüdisch-nichtjüdischen Ehen als Spiegel religiöser Vielfalt im gegenwärtigen amerikanischen Judentum.“ In Ordnungen religiöser Pluralität. Wirklichkeit - Wahrnehmung -Gestaltung, herausgegeben von Willems, Ulrich, Reuter, Astrid, Gerster, Daniel, 351-382. Frankfurt a.M./ New York: Campus Verlag.
    • Grundmann, Regina. . „„Die Knochen Ḥiwis, des Hündischen, sollen zermahlen werden.“ Die fundamentale Traditionskritik des Ḥiwi al-Balkhi.“ In Jenseits der Tradition? Tradition und Traditionskritik in Judentum, Christentum und Islam, herausgegeben von Grundmann Regina, Kattan, Assaad Elias, 32-58. Berlin/Boston: De Gruyter.
    • Grundmann, Regina. . „"Wer sein Leben für die Worte der Tora hingbt, in dessen Namen sagt man keine Halakha." Die Heiligkeit des Lebens und das Sterben für Gott aus rabbinischer Sicht.“ In Martyriumsvorstellungen in Antike und Mittelalter. Leben oder sterben für Gott?, herausgegeben von Fuhrmann, Sebastian, Grundmann, Regina, 217-240. Leiden, Boston: Brill.
    • Regina Grundmann. . „„Die Sheʾol zerfällt, sie aber zerfallen nicht." Das Los von Häretikern in der rabbinischen Literatur.“ In Sterben über den Tod hinaus. Politische, soziale und religiöse Ausgrenzung in vormodernen Gesellschaften, herausgegeben von Garnier Claudia, Schnocks Johannes, 101-116. Würzburg: Ergon Verlag.
    • Grundmann Regina. . „Judits Tat im Spannungsfeld von Gewaltausübung und Gewaltverhinderung in der Chanukka-Tradition.“ In Frauenfiguren in Kunst und Medien, herausgegeben von Jucquois-Delpierre Monique, 298-313. Frankfurt am Main u.a.: Peter Lang.
    • Grundmann Regina, Butter Michael, Sachez Christina. . „Zur neuen Aktualität der Semiotik.“ In Zeichen der Zeit – Interdisziplinäre Perspektiven zur Semiotik, herausgegeben von Butter Michael, Grundmann Regina, Sachez Christina, 9-15. Frankfurt am Main u.a.: Peter Lang.
    • Grundmann Regina. . „Ein "Zeichen auf ewig"?: Das Zeremonialgesetz zwischen Haskala und ‚Wissenschaft des Judentums’.“ In Zeichen der Zeit – Interdisziplinäre Perspektiven zur Semiotik, herausgegeben von Butter Michael, Grundmann Regina, Sanchez Christina, 87-103. Frankfurt a. M. u.a.: Peter Lang.
    • Grundmann Regina. . „Judit, Hanna und Channuka.“ In Gefährdete Braut und schöne Witwe. Hebräische Judit-Geschichten, herausgegeben von Börner-Klein, Dagmar, 471-482. Wiesbaden: Marix Verlag.
    • Grundmann Rgina. . ‘„Wir sprechen keinem Menschen, welcher Religion er auch angehöre, den Lohn seiner guten Taten ab.“ Jehuda Halevis interreligiöser Toleranzbegriff im „Buch Kusari“.’ In Nathan und seine Erben. Beiträge zur Geschichte des Toleranzgedankens in der Literatur. Festschrift für Martin Bollacher, edited by Zielke Oxana, 9-24. Würzburg: Königshausen und Neumann.
  • Dissertations

    Herholz, MartinEin Vergleich der Regulierungsstrategien religiöser Pluralität von Reform Judaism und Conservative Judaism in den USA und ihr Einfluss auf interreligiöse Dialoginitiativen in den USA und Europa
    Schiffer, WalterSamson Raphael Hirschs Tora-Hermeneutik
    Schiffer, WalterSamson Raphael Hirschs Tora-Hermeneutik
    Schiffer, WalterSamson Raphael Hirschs Tora-Hermeneutik
    Hartmann, Maria"We are Talmud". US-amerikanische Talmudparodien des 20. und 21. Jahrhunderts
    Bachmann, Lisa Neo-orthodoxes Selbstverständnis in der deutsch-jüdischen Presse am Beispiel der Zeitung „Der Israelit – Ein Centralorgan für das orthodoxe Judentum“