DR. RER. NAT. Johanna Schulte

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Raum: P/14
Sprechstunde: Nach Vereinbarung
Tel.:   +49 (0) 251 83-34148
Fax.:  +49 (0) 251 83-31331
Email:  j.schulte@uni-muenster.de

  • Forschungsschwerpunkte

    • Körperdysmorphe Störung

    • Ecological Momentary Assessment

    • Barrieren in der Gesundheitsversorgung bei psychischen Störungen

    • Psychotherapieforschung

  • Vita

    Akademische Ausbildung

    -
    Promotion (Dr. rer. nat.), WWU Münster
    -
    Master of Science in Psychologie, WWU Münster
    -
    Bachelor of Science in Psychologie, WWU Münster

    Beruflicher Werdegang

    -
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Psychologische Psychotherapieausbildung (IPP Münster), Westfälische Wilhelms-Universität Münster
    seit
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Psychotherapie-Ambulanz, Westfälische Wilhelms-Universität Münster
    seit
    Approbation als Psychologische Psychotherapeutin (VT)
    -
    Forschungsaufenthalt im Obsessive-Compulsive Disorder (OCD) and Related Disorders Program am Massachusetts General Hospital, Boston, MA, USA
    seit
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Arbeitseinheit Klinische Psychologie und Psychotherapie, WWU Münster
    -
    Ausbildung zur Psychologischen Psychotherapeutin (Verhaltenstherapie), Institut für Psychologische Psychotherapieausbildung (IPP) an der WWU Münster

    Preise

    Förderpreis für jüngere Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler im Bereich der Klinischen Psychologie und Psychotherapie - Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der Deutschen Gesellschaft für Psychologie
    International OCD Foundation Student/Trainee Research Poster Scholarship Award. - International Obsessive-Compulsive Disorder Foundation.
  • Publikationen

    Aufsätze (Zeitschriften)

    • Hater L, Schulte J, Geukes K, Buhlmann U, Back M D. (). Disentangling the Contributions of Agentic, Antagonistic, and Neurotic Narcissism to Drive for Thinness and Drive for Muscularity. PLoS ONE, 16(6). doi: 10.1371/journal.pone.0253187.
    • Schulte J, Dietel, F A, Wilhelm S, Nestler S, Buhlmann U. (). Temporal Dynamics of Insight in Body Dysmorphic Disorder: An Ecological Momentary Assessment Study. Journal of Abnormal Psychology, 130(4), 365-376. doi: 10.1037/abn0000673.
    • Dietel F A, Zache C, Bürkner P, Schulte J, Möbius M, Bischof A, Wilhelm S, Buhlmann U. (). Internet-based Interpretation Bias Modication for body dissatisfaction: A three-armed randomized-controlled trial. International Journal of Eating Disorders, 53(6), 972-986. doi: 10.1002/eat.23280.
    • Schulte J, Dietel FA, Buhlmann U. (). Störungseinsicht bei körperdysmorpher Störung, Zwangsstörung und sozialer Angststörung: Untersuchung eines transdiagnostisch relevanten Merkmals. Psychotherapeut, 65(2), 101-108. doi: 10.1007/s00278-020-00404-2.
    • Schulte J, Schulz C, Wilhelm S, Buhlmann U. (). Treatment utilization and treatment barriers in individuals with body dysmorphic disorder. BMC Psychiatry, 20(69). doi: 10.1186/s12888-020-02489-0.

    Kurzbeiträge (Poster)

    • Schulte J, Buhlmann U. (). Behandlungssituation und -barrieren von Betroffenen mit einer Körperdysmorphen Störung - Ergebnisse eines internetbasierten Selbsttests. In 33. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Bielefeld, Deutschland.
    • Schulte J, Wilhelm S, Buhlmann U. (). Appearance-related preoccupation increases body dysmorphic belief conviction and associated distress in students - An experimental study. In 23rd Annual OCD Conference, Chicago, IL, USA.
    • Schulte J, Böhm K, Brodkorb E, Moritz S, Kathmann N, Buhlmann U. (). Wahnhafte Überzeugungen bezüglich des Aussehens als Ergebnis voreiligen Schlussfolgerns? Eine Untersuchung des Jumping-to-Conclusions Bias bei Körperdysmorpher Störung. In 9. Workshopkongress der DGPs Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie, Dresden.
    • Schulte J, Körte J, Buhlmann U. (). Treatment situation and treatment barriers among individuals with body dysmorphic disorder in Germany – Results of an internet-based self-test. In 22nd Annual OCD Conference der IOCDF, Boston, MA, USA.
    • Höcker A, Schulte J, Engberding A, Engberding M & Rist F. (). Wer nutzt einen internetbasierten Selbsttest für Prokrastination? In 8. Workshopkongress der DGPs Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie,, Trier, Deutschland.
    • Schulte J, Höcker A, Krumm K, Engberding M & Rist F. (). Utilisation of an internet based self test for procrastination. In 7th Biennial Conference on Procrastination, Amsterdam, Netherlands.
  • Vorträge

    • Schulte, Johanna; Dietel, Fanny A.; Wilms, Simon; Buhlmann, Ulrike (): „Voreiliges Schlussfolgern bei der Körperdysmorphen Störung“. 38. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Mannheim, Deutschland, .

    • Schulte, Johanna; Dietel, Fanny A.; Wilhelm, Sabine; Buhlmann, Ulrike (): ‘Dynamics of insight and associated features in body dysmorphic disorder’. 9th World Congress of Behavioural and Cognitive Therapies, Berlin, Deutschland, .

    • Schulte, Johanna; Vollmers, Emil; Wilhelm, Sabine; Buhlmann, Ulrike (): „Fluktuation von Einsicht und Affekt bei der Körperdysmorphen Störung – Eine Ecological Momentary Assessment Studie“. 36. Symposium der Fachgruppe Klinische Psychologie und Psychotherapie der DGPs, Landau in der Pfalz, .

    • Schulz, Claudia; Schulte, Johanna; Buhlmann, Ulrike (): „Behandlungssituation und -barrieren von Betroffenen mit einer Körperdysmorphen Störung in Deutschland - Aktuelle Ergebnisse eines internetbasierten Selbsttests“. Deutscher Kongress für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie , Berlin, Deutschland, .