Internationaler Doppelabschluss Münster/Sevilla

Master-Studium Physik in Deutschland und Spanien
Logo Master-Doppelabschluss Sevilla-Münster
© WWU/Fachbereich Physik
WWU Münster
© Münster Marketing
Universidad de Sevilla
© S. Melcón Pérez

Internationale Doppelabschlüsse

Das Arbeitsumfeld für Hochschulabsolventen wird zunehmend internationaler. Vor diesem Hintergrund steigt die Bedeutung von universitären Doppelabschlüssen. Studierende dieser Programme erwerben einen Abschluss an der Heimatuniversität und an der ausländischen Partnerhochschule, nachdem sie an beiden Standorten studiert haben. Die Absolventen internationaler Doppelabschlüsse qualifizieren sich durch Auslandserfahrung und eine Ausbildung, die im Partnerland anerkannt ist. Durch das integrierte Studium an zwei Universitäten kann ein breiteres Spektrum an Wahlfächern angeboten werden, ohne dass die Studienzeit verlängert wird. Darüber hinaus erwerben die Studierenden wichtige Schlüsselkompetenzen wie Fremdsprachen, interkulturelle Kompetenz und Flexibilität.

Doppelabschluss Physik

Die Westfälische Wilhelms-Universität (WWU) Münster bietet Master-Studierenden des Fachs Physik einen internationalen Doppelabschluss in Kooperation mit der Universidad de Sevilla an.

Im Rahmen des Programms verbringen die Studierenden ihr erstes Studienjahr in Sevilla und setzen ihr Studium dann in Münster fort. Nach erfolgreichem Abschluss des Masterstudiums in Münster erhalten Sie

  • von der WWU den „Master of Science (M. Sc.) in Physik“ und
  • von der Universidad de Sevilla, je nach Vertiefungsrichtung
    • den „Máster Interuniversitario en Física Nuclear“,
    • den „Máster Universitario en Microelectrónica“ oder
    • den „Máster Universitario en Ciencia y Tecnología de Nuevos Materiales“.

Anforderungen und Inhalte des Doppelabschluss-Programms

Das Studium des Doppelabschluss-Programms beinhaltet folgende Leistungen und Module:

  1. Erwerb von 60 Credit Points/ECTS an der Universidad de Sevilla im Einvernehmen mit den verantwortlichen Koordinatoren. Davon mindestens 30 Credit Points/ECTS aus dem jeweiligen spanischen Masterprogramm gemäß des „Akademischen Abkommens“.
  2. Das Master-Studium an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster umfasst folgende Anforderungen und Inhalte:
    • Fachliche Spezialisierung und Projektplanung: 30 Credit Points/ECTS
    • Master-Arbeit: 30 Credit Points/ECTS

Bewerbung und Ansprechpartner

Die Auswahl der Studierenden, die zum Studienprogramm mit doppeltem Abschluss zugelassen werden, orientiert sich an den gültigen Normen der Heimatuniversitäten, wobei folgende Kriterien berücksichtigt werden:

  • Bisheriger Notendurchschnitt im Physikstudium
  • Grundkenntnisse der spanischen Sprache. Englischkenntnisse werden ebenfalls berücksichtigt. Zum Erlernen der spanischen Sprache kann im Bachelor-Studium (B. Sc.) der Physik an der WWU Münster ein Modul „Spanisch für Naturwissenschaftler“ im Umfang von 18 LP als „Fachübergreifende Studien“ absolviert werden.

Für die Studienaufnahme zum Wintersemester muss die Bewerbung (Motivationsschreiben, Angaben zu Sprachkenntnissen, Tabellarischer Lebenslauf, Nachweis über erbrachte Studien- und Prüfungsleistungen) bis zum 31.03. des gleichen Jahres vorliegen (z. B. Studienbeginn in Sevilla im September 2017, Abgabe der Bewerbung bis zum 31.03.2017). Nach Prüfung der Unterlagen erhalten die Bewerber/innen ggf. die Zusage für dieses Programm und weitere Informationen zur Einschreibung an den Universitäten Sevilla und Münster.

Anfragen und Bewerbungen zu diesem Programm richten Sie bitte an Prof. Dr. Helmut Kohl, oder das Studiendekanat des Fachbereichs Physik: doppelabschluss.physik@uni-muenster.de, Tel.: +49 251 83-33640.

Unterstützung durch Stipendien

Zur finanziellen Unterstützung der Studierenden in diesem Programm hat der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) für die Studienjahre 2016/2017 bis 2019/2020 einige Stipendien für den Auslandsaufenthalt in Höhe von 700 Euro pro Monat bewilligt.

Weiterführende Informationen:

Stand: Juni 2018

© WWU/Fachbereich Physik