Aktuelles

Wir begrüßen unsere neue Kollegin Nadine Baser ganz herzlich!

Anfang Juni 2018 hat unsere Arbeitsgruppe Verstärkung durch die neue wissenschaftliche Mitarbeiterin Nadine N. Baser bekommen, die Ihre langjährige Expertise im Bereich der Gender Studies zukünftig in unsere Projekte einbringen und uns sicherlich neue Perspektiven aufzeigen wird. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit!

Neue Veröffentlichungen erschienen

Unsere Arbeitsgruppe ist mit zwei Artikeln im neuen Journal Netzwerk Frauen- und Geschlechterforschung NRW vertreten. Neben weiteren spannenden Beiträgen stellen wir unsere Arbeit als Ganzes dar, um dann genauer auf die Inhaltsanalyse zu Frauen in MINT in den Medien einzugehen.

Podiumsdiskussion Karrieren in der Geschlechterforschung

Eine Veranstaltung des Forschungsnetzwerks Gender am Mittelbau der WWU

Am Freitag, den 22. Juni 2018 findet von 12-14 Uhr im Hörsaal H2 (Schlossplatz 46) eine Podiumsdiskussion zum Thema „Karrieren in der Geschlechterforschung“ statt. Das Forschungsnetzwerk Gender am Mittelbau hat mit Prof.'in Dr. Katja Sabisch (Sprecherin des Netzwerks Frauen- und Geschlechterforschung NRW sowie Professorin für Gender Studies an der Ruhr-Universität Bochum) und Prof.'in Dr. Cornelia Denz (Leiterin unserer Arbeitsgruppe an der WWU) zwei Expertinnen zu einem offenen Austausch eingeladen. Die Podiumsdiskussion richtet sich an die universitäre Öffentlichkeit, die Veranstalter*innen freuen sich über alle Interessierten - auch aus studentischen Reihen.

Girls‘ Day und Boys‘ Day am 26.April 2018

Am heutigen Tag finden wieder der Mädchen- und Jungen-Zukunftstag statt. Auch, wenn die Arbeitsgruppe Geschlechterforschung in der Physik sich nicht aktiv an diesem Aktionstag beteiligt, beschäftigen wir uns aus wissenschaftlicher Sicht mit derartigen Fördermaßnahmen. Im Projekt „Frauen & MINT in den Medien“ bspw. untersuchen wir die mediale Berichterstattung über derartige Angebote.