© ZfL / Verb

Einfach drauflosgeschrieben…. Und jetzt? Reflexionstexte modellieren mit dem PePe-Portfolio (Modellierungsbereich)!

„Nun habe ich (endlich!) die Reflexionsimpulse aus dem Journalbereich im PePe-Portfolio bearbeitet und ewig viel notiert…. Und jetzt? Was passiert damit?“ … Oder: „TPR erstellt und abgegeben, Note drauf bekommen…. War’s das nun? Was geschieht damit?“
Geht es Ihnen auch so? Viel Arbeit investiert und dann scheint alles zu verpuffen. Damit Ihnen die eigens geschriebenen Texte im Portfolio oder innerhalb der TPR auch etwas für die individuelle Weiterentwicklung bringen, erhalten Sie in diesem Workshop die Möglichkeit, einen „zweiten Blick“ auf das Selbstgeschriebene zu werfen:  Der Workshop ist so gestaltet, dass Sie zielgerichtet mit Ihren Texten weiterarbeiten und die ersten Reflexionen zu „verdichteten“ Texten weiter verarbeiten und „modellieren“. So entsteht basierend auf Ihren ursprünglichen Reflexionen etwas Neues, Eigenständiges und Wertvolles für Ihre professionelle Entwicklung. Gestalten Sie aktiv Ihren eigenen Professionalisierungsprozess als angehende Lehrkraft – Schreibend zu reflektieren hilft so manchen Gedanken hierbei auf die Sprünge!
Alle Teilnehmenden des Workshops bitten wir, bereits bearbeitete Reflexionsimpulse aus dem PePe-Portfolio oder TPR-Texte zum Workshop mitzubringen. Mit diesem Textmaterial wollen wir im Workshop weiterarbeiten.

Das PePe-Portfolio – das Portfolio der WWU