Es werden theoretisch begründete und empirisch überprüfte Regelhaftigkeiten im menschlichen Lernen und Denken erklärt und mögliche Anwendungen auf die Gestaltung von Lehr- und Lernprozessen diskutiert.

Falls Sie außercurricular an der Vorlesung teilnehmen möchten, senden Sie bitte eine ausgefüllte Kooperationsvereinbarung an das Sekretariat: nicole.endendyk@uni-muenster.de

Kurs im HIS-LSF

Semester: ST 2022

Die Fähigkeit, Laute korrekt zu kodieren, Wörter flüssig zu erlesen und Texte zu verstehen ist eine unverzichtbare Basiskompetenz, die für die weitere Kompetenzentwicklung und insbesondere den Wissenserwerb eine entscheidende Rolle spielt. Sie stellt somit eine Schlüsselqualifikation in modernen Gesellschaften dar. Die Lesekompetenzentwicklung  gehört dabei vor allem in der Primarstufe zu den zentralen Bildungszielen.
In diesem Seminar werden zunächst theoretische Grundlagen der Lesekompetenz erarbeitet, bevor im Anschluss diagnostische Verfahren zur Erfassung der Lesekompetenz vorgestellt werden. Ein Schwerpunkt des Seminars wird auf der Förderung der Lesekompetenz anhand konkreter Unterrichtsmaterialien liegen. Im Hinblick auf Diagnostik und Förderung der Lesekompetenz werden dabei allgemeingültige Prinzipien der Leistungsmessung und Unterrichtsgestaltung erarbeitet, so dass sich das Seminar an Studierende aller Fächerkombination richtet.

Kurs im HIS-LSF

Semester: ST 2022

Anhand von Beispielfällen aus der Schul- und Erziehungspraxis werden wichtige Lerntheorien erarbeitet und auf Ihre potentiellen Anwendung hin untersucht.

Kurs im HIS-LSF

Semester: ST 2022

Einführung in Diagnose und Förderung folgender psychischer Grundprozesse: Lernen (insbesondere das Lernen von Verhalten, kognitive Lehr-Lernprozesse, Motivation und Emotion), Entwicklung im Jugendalter (d.h. die Entwicklung von Lernen, Gedächtnis, Denken, Motivation und Emotion) sowie Soziale Prozesse (insbesondere die Interaktion und Kommunikation beim Lernen und Lehren sowie das Klassemanagement). Die Einführung in die methodischen Grundlagen der Diagnostik und Förderung von Lern- und Entwicklungsprozessen bezieht sich auf methodische Grundlagen der Diagnostik in den Bildungswissenschaften, Diagnose von Leistung und Verhalten im schulischen Kontext sowie Evaluation unterrichtlicher und schulischer Maßnahmen.

Kurs im HIS-LSF

Semester: ST 2022

Die Vorlesung führt Studierende der Masterstudiengänge Lehramt an Gymnasien, Gesamtschulen und Berufskollegs in psychologische Grundlagen ein, die für die Sekundarstufe II relevant sind. Hierzu gehören: Fachsystematik und Forschungsmethoden der Psychologie, psychische Entwicklung im Jugendalter, Motivation, Kognition, Soziale Prozesse im Unterricht, Diagnostik und Evaluation. Die Vorlesung wird mit einer Studienleistung (30-minütiger Wissenstests) abgeschlossen.

Falls Sie außercurricular an der Vorlesung teilnehmen möchten, senden Sie bitte eine ausgefüllte Kooperationsvereinbarung an das Sekretariat: nicole.endendyk@uni-muenster.de

Kurs im HIS-LSF

Semester: ST 2022