Jun.-Prof. Dr. Helena Stehle

Juniorprofessorin
© Sandra Wolf

Institut für Kommunikationswissenschaft
Raum E 223
Bispinghof 9–14
D–48143 Münster

Tel.: +49 251 83-23000
Fax: +49 251 83-28394
helena.stehle@uni-muenster.de

Sprechstunde

  • nach Vereinbarung per E-Mail

  • Forschungsschwerpunkte

    • Strategische Kommunikation
    • Organisationskommunikation
    • Umwelt- und Energiediskurse
    • Digitale (Un-)Sichtbarkeit
    • Online-Journalismus

  • Kurzvita

    Seit Oktober 2020 Juniorprofessorin am Institut für Kommunikationswissenschaft der Westfälischen-Wilhelms-Universität Münster. 2017-2018 Vertretungsprofessorin am Institut für Medienwissenschaft der Universität Tübingen. 2007-2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Kommunikationswissenschaft der Universität Hohenheim. Visiting Researcher an der Manchester Business School (UK), Gastdozentin und Lehrbeauftragte u. a. an der Universität Jyväskylä (Finnland), Universität Tübingen und der Pädagogischen Hochschule Schwäbisch Gmünd. 2007 Diplom (Kommunikationswissenschaft), 2014 Promotion (Dr. rer. soc.), 2020 Habilitation (Venia Legendi für Kommunikationswissenschaft). Seit 2020 stellvertretende Sprecherin der Fachgruppe PR-/Organisationskommuniktion der DGPuK.

  • Projekte

    • Interne Kommunikation in Veränderungsprozessen (seit )
      Eigenmittel
    • Hide & See(k) – In/Visibility in the Digital Age ( - )
      Eigenmittel
    • Q-Study als Methodologie und Methode für die kommunikationswissenschaftliche Forschung zu strategischer und organisationaler Kommunikation ( - )
      Eigenmittel
  • Publikationen

    • Stehle H. (). Welche Bedeutung hat persönliche Kommunikation? Face-to-Face-Austausch im digitalisierten Medienumfeld. In Mast C, Spachmann K (Hrsg.), Content Management – für welche Kommunikationswege? Strategien der Stakeholderansprache in einer digitalisierten Welt (S. 179-227). Wiesbaden: Springer VS. doi: 10.1007/978-3-658-30441-6_5.
    • Wilhelm C, Stehle H, Detel H. (). Digital Visibility and the Role of Mutual Interaction Expectations: Reframing the Journalist-Audience Relationship through the Lens of Interpersonal Communication. New Media & Society, Online first. doi: 10.1177/1461444820907023.
    • Stehle H, Kirchenbauer A, Biesinger A, Spachmann K. (). Führungskommunikation in Veränderungssituationen. Eine Fallanalyse zu Kommunikationsverständnis und Bedeutung von Kommunikationsaufgaben. Medien Journal – Zeitschrift für Medien- und Kommunikationsforschung, 42(3), 65-86. doi: 10.24989/medienjournal.v42i3.1723.
    • Stehle H. (). Was leistet Public Relations? Kommunikationsarbeit und ihre Leistungspotenziale. In Huck-Sandhu S, Sandhu S (Hrsg.), Was leisten die Medien – revisited. Entwicklungen in Journalismus, PR und Organisationskommunikation (S. 65-78). Konstanz: UVK.
    • Stehle H. (). Was leistet Unternehmenskommunikation in Geschäftsbeziehungen? Business-to-Business-Kommunikation aus funktionaler Perspektive. In Huck-Sandhu S, Sandhu S (Hrsg.), Was leisten die Medien – revisited. Entwicklungen in Journalismus, PR und Organisationskommunikation (S. 125-139). Konstanz: UVK.
    • Stehle H, Huck-Sandhu S. (). Dialogue in Public Relations Roles: A Q Study among Young Professionals. International Journal of Communication, 10, 4119-4140.
    • Mast C, Stehle, H. (). Energieprojekte im öffentlichen Diskurs. Erwartungen und Themeninteressen der Bevölkerung. Wiesbaden: Springer VS. doi: 10.1007/978-3-658-12711-4.
    • Stehle H. (). Von Anweisung bis Orientierung – die wandelbare Rolle interner Kommunikation aus Sicht der funktionalen PR-Forschung und ein Systematisierungsvorschlag. In Huck-Sandhu S (Hrsg.), Interne Kommunikation im Wandel. Theoretische Konzepte und empirische Befunde (S. 53-70). Wiesbaden: Springer VS. doi: 10.1007/978-3-658-11022-2_4.
    • Stehle, H. (). Unternehmenskommunikation in Geschäftsbeziehungen. Business-to-Business-Kommunikation als Teil der funktionalen PR-Forschung. Wiesbaden: Springer VS. doi: 10.1007/978-3-658-07294-0.
    • Mast C, Stehle H. (). Persönliche Kommunikationsformate in der Unternehmenskommunikation. Eine empirische Analyse. (Forschungsberichte zur Unternehmenskommunikation, Nr. 9 ). Leipzig: Akademische Gesellschaft für Unternehmensführung & Kommunikation.
    • Spachmann K, Huck-Sandhu S, Stehle H. (). Media Relations under Pressure: What's Left in Times of Change? In Verčič D, Verčič A T, Sriramesh K, White J (Eds.): Trust and the New Realities: Proceedings of the 20th International Public Relations Research Symposium Bledcom , p. 73-81. Ljubljana: Pristop.
    • Stehle H, Spachmann K, Georg K. (). Wirtschaftsjournalismus heute – Meilensteine für kritisches Nachdenken. In Mast C (Hrsg.), Neuorientierung im Wirtschaftsjournalismus. Redaktionelle Strategien und Publikumserwartungen (S. 316-330). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. doi: 10.1007/978-3- 531-18979-6_6.
    • Stehle H, Spachmann K, Georg K. (). Neupositionierung des Wirtschaftsjournalismus – Konsequenzen für die Berichterstattung. In Mast C (Hrsg.), Neuorientierung im Wirtschaftsjournalismus. Redaktionelle Strategien und Publikumserwartungen (S. 330-342). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. doi: 10.1007/978-3-531-18979-6_6.
    • Stehle H. (). Was Publikum und Journalisten wollen – Vorstellungen vom Wirtschaftsjournalismus. Repräsentative Umfragen bei Bürgern, Entscheidern und Journalisten. In Mast C (Hrsg.), Neuorientierung im Wirtschaftsjournalismus. Redaktionelle Strategien und Publikumserwartungen (S. 125-209). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. doi: 10.1007/978-3-531-18979-6_4.
    • Mast C, Stehle H, Krüger F. (). Kommunikationsfeld Strom, Gas und Wasser – brisante Zukunftsthemen in der öffentlichen Diskussion. Berlin: LIT.
    • Mast C, Stehle H, Krüger F. (). Verbraucherorientierte Kommunikation als Ausweg aus dem Vertrauenstief der Branche. Interessen und Informationsquellen von Verbrauchern. ew – Magazin für die Energiewirtschaft, 109(13), 52-54.
    • Mast C, Stehle H, Krüger F. (). Strom, Gas und Wasser – brisante Zukunftsthemen. Stakeholder, Themen und Strategien der Energiekommunikation. PR-Magazin, 41(7), 65-70.
    • Stehle H, Mücke D. (). Motivation – eine Frage der richtigen Kommunikation! Mitarbeiterorientierte Kommunikation als zentrale Herausforderung für Führungskräfte. Kommunikationsmanager, 1, 68-70.
    • Mast C, Stehle H. (). Kommunikationsexperten als Navigatoren. Auf dem Weg zu einer Neudefinition von Verantwortlichkeiten der Unternehmen. PR-Magazin, 40(6), 63-68.
    • Stehle H, Mücke D. (). Communication Relationships between Executives and Employees: A Key Factor in Employee Motivation? In Invernizzi E, Falconi T M, Romenti S (Eds.): Institutionalising PR and Corporate Communication: Proceedings of the EUPRERA 2008 Milan Congress , p. 591-623. Mailand: Pearson.
    • Mast C, Stehle H. (). Corporate Social Responsibility – Modeerscheinung oder mehr? In Schmidt S J, Tropp J (Hrsg.), Die Moral der Unternehmenskommunikation. Lohnt es sich, gut zu sein? (S. 170-187). Köln: Halem.
    • Huck S, Malinowski A, Stehle H. (). Glaubwürdigkeit im Fokus des Journalismus. Ergebnisse einer qualitativen Befragung von Wirtschaftsjournalisten zur Glaubwürdigkeit von Medien und Unternehmenskommunikation. (Kommunikation & Management 7). Stuttgart: Universität Hohenheim.
  • Vorträge

    • Brantner, C., Detel, H., Engelmann, I., Lobinger, K., Springer, N., Stehle, H., & Wilhelm, C. (): „Der Online Disinhibition Effect revisited – Enthemmung im Kontext digitaler Un/Sichtbarkeit“. DACH 21, Jahrestagung (DGPuK, ÖGK, SGKM), Online, .
    • Detel, H., Engelmann, I., Stehle, H., & Wilhelm, C. (): „Gelungene oder missglückte Partizipation? Erwartungen in der Journalismus-Publikums-Beziehung als Chance und Herausforderung für Social Change“. 1. C4SC Konferenz 2020, Leipzig, .
    • Stehle, H.; Wilhelm, C.; Engelmann, I.; Detel, H. (): „Interaktiv und deliberativ? Eine interdisziplinäre Modellierung wechselseitiger Erwartungen von Journalismus und Publikum im digitalen Zeitalter“. Jahrestagung der Fachgruppe Journalistik/Journalismusforschung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Hamburg, .
    • Stehle, H. (): ‘Building Bridges in a Digital and Globalized World? Results of a Q-Sort Survey on Journalistic Role Perceptions’. IAMCR 2020 Conference, Tampere, .
    • Spachmann, K.; Stehle, H. (): „Persönliche Werte von Führungskräften und ihre Bedeutung für die interne Kommunikation. Eine Fallanalyse“. 26. Jahrestagung der Fachgruppe PR und Organisationskommunikation der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Münster, .
    • Detel, H.; Wilhelm, C.; Stehle, H. (): „Integratives Potenzial oder spaltende Kraft? Eine Analyse wechselseitiger Erwartungen von Journalist*innen und Medienpublikum vor dem Hintergrund einer neuen Sichtbarkeit“. 64. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Münster, .
    • Stehle, H. (): „Public Relations, Organisationskommunikation oder Kommunikationsmanagement? Ein Impuls zum Theoriekosmos der PR-Forschung“. Kolloquium, Seminar für Allgemeine Rhetorik, Eberhard Karls Universität Tübingen, Tübingen, .
    • Stehle, H.; Ulrich, A. (): „Glaubwürdigkeit und das Problem ihrer situativen Realisierung. Erkenntnisse aus der Rhetorik zur glaubwürdigen Kommunikation von Organisationen“. 25. Jahrestagung der Fachgruppe PR und Organisationskommunikation der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Stuttgart, .
    • Spachmann, K.; Stehle, H. (): „Manager als Kommunikator*innen – Interne Kommunikation von Veränderungen. Vorstellung von Studienergebnissen“. Kommunikationskongress, Bundesverband deutscher Pressesprecher/Quadriga, Berlin, .
    • Stehle, H. (): „Zur Sichtbarkeit von Organisationen im digitalen Zeitalter. Theoretische und empirische Perspektiven aus der Kommunikatorforschung“. Sonderfenster „(Un-)Sichtbarkeit in der digitalen Welt“, 63. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Mannheim, .
    • Stehle, H.; Kirchenbauer, A.; Biesinger, A.; Spachmann, K. (): „Führungskommunikation in Veränderungssituationen. Eine Fallanalyse zu Kommunikationsverständnis und Bedeutung von Kommunikationsaufgaben“. 24. Jahrestagung der Fachgruppe PR und Organisationskommunikation der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Wien, .
    • Stehle, H. (): „Persönliche Kommunikation – Herzstück oder Schimäre der Führungskommunikation?“ Tagung zu Kommunikation und Leadership, Schader-Stiftung/Hochschule Darmstadt, Darmstadt, .
    • Stehle, H. (): „Der Beziehungsbegriff der PR-Forschung in Deutschland. Entwicklung, Dimensionen und Verwendung“. 23. Jahrestagung der Fachgruppe PR und Organisationskommunikation der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Hannover, .
    • Stehle, H. (): „Praxisorientierung in der deutschen Journalismus- und PR-Forschung. Verständnis und Bedeutung als Bestandteil historischer Fachidentität“. 61. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Leipzig, .
    • Stehle, H. (): ‘Communication Management in a Networked World – Cooperation instead of Control’. EUPRERA 2015 Annual Congress, Oslo, .
    • Stehle, H.; Huck-Sandhu, S. (): ‘Dialog – a Guiding Principle for Young Public Relations Professionals? Results of a Q-Survey among German Professional Newcomers’. 65. Annual Conference of the International Communication Association (ICA), Preconference „Discussion, Dialogue, Discourse: Meanings and Methods” (Public Relations and Organizational Communication Divisions), San Juan, .
    • Stehle, H.; Spachmann, K. (): „Funktionen von Journalismus und PR in der Kommunikationswissenschaft – ein Vergleich theoretischer „Settings““. 60. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Darmstadt, .
    • Stehle, H. (): „Von Anweisung bis Orientierung – die wandelbare Rolle interner Kommunikation aus Sicht der funktionalen PR-Forschung und ein Systematisierungsvorschlag“. 21. Jahrestagung der Fachgruppe PR und Organisationskommunikation der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Pforzheim, .
    • Huck-Sandhu, S.; Stehle, H. (): „Strategien und Modi der Online-Kommunikation. Ergebnisse aus Leitfadengesprächen“. 20. Jahrestagung der Fachgruppe PR und Organisationskommunikation der Deutschen Gesellschaft für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft (DGPuK), Wolfsburg, .
    • Stehle, H. (): ‘Business Talking to Business: Challenging Organizational Communication Research regarding Business-to-Business-Communication’. 63. Annual Conference of the International Communication Association (ICA), Research Escalator (Organizational Communication Division), London, .
    • Huck-Sandhu, S.; Spachmann, K.; Stehle, H. (): ‘Media Relations under Pressure: What’s Left in Times of Change?’ BledCom 2013 (International Public Relations Symposium), Bled, .
    • Stehle, H.; Krüger, F. (): „Erfolgreich über Energie und Wasser kommunizieren. Die Wahrnehmung von Stadtwerken in der öffentlichen Diskussion“. 5. Forum für kleinere und mittlere Stadtwerke, Ludwigsburg, .
    • Stehle, H. (): ‘Business Talking to Business: Analysing Systematic Communication in Business-to- Business Relationships’. Research Seminar, Manchester Business School, Manchester, .
    • Stehle, H.; Mücke, D. (): ‘Communication Relationships between Executives and Employees: A Key Factor in Employee Motivation?’ EUPRERA 2008 Annual Congress, Mailand, .