Ethikkommission für Forschungsvorhaben

© Pexels.com

Hauptanliegen der Kommission zur ethischen Beurteilung von Forschungsvorhaben des IfK ist die Bewertung der ethischen Risiken / der Unbedenklichkeit von Forschungsvorhaben, bei denen das Erleben und Verhalten von Menschen Gegenstand des Forschungsvorhabens ist. Die Ethikkommission befasst sich mit Anträgen von Wissenschaftler*innen des Instituts für Kommunikationswissenschaft (IfK) der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Die Ethikkommission besteht derzeit aus folgenden Mitgliedern:

Dr. Benjamin Bigl E-Mail
Dr. Katherine M. Engelke E-Mail
Jun. Prof. Dr. Jakob Jünger E-Mail
Prof. Dr. Julia Metag (stellv. Vorsitzende) E-Mail
Dr. Stephan Niemand E-Mail
Prof. Dr. Thorsten Quandt E-Mail
Prof. Dr. Armin Scholl (Vorsitzender) E-Mail
Prof. Dr. Nina Springer E-Mail
Jun. Prof. Dr. Helena Stehle E-Mail
Dr. Bernadette Uth E-Mail

 

Anträge auf Begutachtung werden durch die für das Vorhaben verantwortlichen Wissenschaftler*innen des IfK gestellt. Die Regeln zur Antragstellung und die Kriterien der Beurteilung sind der Geschäftsordnung und den Richtlinien der Kommission zur ethischen Beurteilung von Forschungsvorhaben des IfK zu entnehmen. Der Leitfaden für Antragsteller*innen gibt Auskunft über erforderliche Dokumente zur Einreichung von Anträgen.

Anfragen und Anträge sind an den Vorsitzenden der Ethikkommission, Prof. Dr. Armin Scholl, zu richten.