Dr. Vicente Fenoll
© Vicente Fenoll

Workshop zu automatisierten Verfahren der Inhaltsanalyse – Spanischer Professor Vicente Fenoll zu Gast am IfK

(02.05.2019) Soziale Netzwerke und Online-News bieten die Möglichkeit, auf große Textkorpora zuzugreifen. Die automatisierte Textanalyse ermöglicht es, große Datenmengen effizient zu analysieren. In einem Gastworkshop am 7. und 9. Mai 2019 gibt Professor Vicente Fenoll (University of Valencia, Spanien) eine Einführung in automatisierte Verfahren der Inhaltsanalyse.

Er zeigt zum einen, wie man herausfindet, welche Wörter in Texten am häufigsten verwendet werden, wie z.B. in der Medienberichterstattung oder im Wahlkampf in sozialen Netzwerken. Zum anderen erklärt er, wie man Wörterbücher für die automatisierte Analyse großer Textkorpora erstellt, validiert und verwendet.

Vicente Fenoll ist Dozent an der Universität Valencia und Journalist bei „À Punt“, öffentlich-rechtliches Fernsehen in Valencia. Zu seinen Forschungsgebieten gehören soziale Netzwerke und politische Kommunikation. Er ist Teil der Forschungsgruppe MEDIAFLOWS. Im Rahmen des Erasmus+ Dozentenaustauschs ist er auf Einladung von Prof. Waldherr eine Woche zu Gast am IfK.

Der Workshop „Software für quantitative Inhaltsanalyse: Wörterzählung und Wörterbucherstellung mit WordStat“ (in deutscher Sprache) findet am Dienstag, 7. Mai, von 9.00 - 12.30 Uhr und am Donnerstag, 9 Mai, von 12.15 - 15.45 Uhr im Rahmen des Projektseminars „Social Media Hypes“ von Prof. Waldherr statt. Für kurzentschlossene Interessierte, die teilnehmen möchten, sind noch einige Plätze frei. Bitte melden Sie sich bei Interesse per E-Mail bei: annie.waldherr@uni-muenster.de

 Ansprechpartner Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Dr. Stephan Völlmicke
Telefon: +49 251 83-23006
Telefax: +49 251 83-21310 (Geschäftszimmer IfK)