© IGP - Angewandte Geologie

 

 

Quellenprojekt

Quellen im Münsterland

Die Quellen in den Baumbergen

Die Baumberge sind eine ca. 40 km2 umfassende Hügellandschaft westlich von Münster (Abb. 1) mit einigen bemerkenswerten Eigenschaften:

  • Mit mittleren Höhen von ca. +150–170 m NHN (höchster Punkt +187,1 m NHN) stellen sie die höchsten Erhebungen im zentralen Münsterland dar.
  • Aufgrund dieser Höhen stellen die Baumberge eine Niederschlagsbarriere mit vergleichsweise hohen Niederschlagsmengen von jährlich 800–1000 mm (700–800 mm in der Umgebung) dar.
  • Bei den Gesteinsschichten im Untergrund der Baumberge handelt es sich um die jüngsten überlieferten Ablagerungen der jüngsten Kreidezeit (oberes Obercampan) im gesamten Münsterland.
  • Obwohl die Baumberge eine morphologische Erhebung darstellen, bilden die Gesteinsschichten im Untergrund eine schüsselartige Muldenstruktur (sog. Reliefumkehr).
  • Das versickernde Niederschlagswasser sammelt sich zunächst als Grundwasser in der Muldenstruktur und läuft zeitverzögert an zahlreichen Quellen (Überlaufquellen) über.
  • Die Quellen fließen in alle Himmelsrichtungen und speisen die Flüsse Lippe/Rhein, Ems, Ijsselmeerzuflüsse. Somit bilden die Baumberge einen hydrografischen Knoten.
  • Die Baumberge stellen ein nahezu geschlossenes Grundwasserökosystem mit einem Gleichgewicht im Wasserhaushalt zwischen Niederschlag, Grundwasserabfluss an den Quellen und Verdunstung dar (sog. Naturlysimeter).

(abgeändert nach: Göbel, P. (2012): Die Quellen in den Baumbergen. - Geographische Kommission für Westfalen [Hrsg.]: Westfalen Regional [http://www.lwl.org/LWL/Kultur/Westfalen_Regional/Naturraum/Baumberge/]

© IGP - Angewandte Geologie
© IGP - Angewandte Geologie

Das Projekt

Das Quellenprojekt stellt als Knotenpunkt zwischen verschiedenen Fachrichtungen ein interdisziplinär ausgerichtetes Vorhaben dar. Die Arbeiten im Rahmen des Quellenprojektes werden seit 2007 durch Mitarbeiter und Studierende der WWU Münster Institut für Geologie und Paläontologie (im nachfolgenden mit IGP abgekürzt) im Rahmen von Studienabschlussarbeiten (Bachelor, Master, Diplom) durchgeführt wurden. 2014 wurden die Untersuchungen im Rahmen einer Vorstudie zur "Integrierten, maßstabsübergreifenden Bewertung von Stressoren in Grundwasser-Ökosystemen" intensiviert. Alle Arbeiten wurden in Kooperation durchgeführt mit

Unterstützt werden die Arbeiten durch Vertreter*innen

  • des geologischen Dienstes NRW
  • des Landesamtes für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz (LANUV NRW),
  • des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (Westfälischen Landesmuseums für Naturkunde),
  • der Bezirksregierung Münster,
  • der Kreise Coesfeld, Steinfurt, Borken und Münster, Unna
  • der Baumberge-Gemeinden Billerbeck, Darfeld, Havixbeck und Nottuln,
  • der Landwirtschaftskammer / Landwirtschaftsverband / Wald und Holz,
  • der Naturförderstationen und Naturschutzzentren der ansässigen Gemeinden und Städten,
  • des Westfälischen Heimatbundes,
  • und der lokalen Heimatvereinen, Schulen und Kindergärten.

Veröffentlichungen

© Geographische Kommission für Westfalen

Göbel, P. & Meßer, J. (2014): Quellen in Westfalen. – Landschaftsverband Westfalen-Lippe, Geographische Kommission für Westfalen [Hrsg.]: Geographisch-landeskundlicher Atlas von Westfalen, Themenbereich II Landesnatur, Doppelblatt + Begleittext, 17. Lfg.; Münster. – [ISBN 978-3-402-14110-6]

© LWL-Museum für Naturkunde

Göbel, P. (2010): Historische Entwicklung der geologischen, hydrogeologischen und ökologischen Untersuchungen in den Baumbergen (Kreis Coesfeld, Nordrhein-Westfalen). – In: Göbel, P. [Hrsg.] (2010): Quellen im Münsterland – Beiträge zur Hydrogeologie, Wasserwirtschaft, Ökologie und Didaktik. – Abhandlungen aus dem Westfälischen Museum für Naturkunde, 72(3/4): 9-16, 4 Abb.; Münster.

© LWL-Museum für Naturkunde

Göbel, P. (2007): Quellen aus (hydro)geologischer Sicht. – In: LWL-Archäologie für Westfalen [Hrsg.]: Quellen – Ursprung des Lebens, 48 S., 107 Abb., 2 Kt.; Münster. – [ISBN 978-3-8053-3804-2]

Aktuell laufende Arbeiten im Quellenprojekt an der WWU

  1. ALQARAGHOLI, S.: Identification of groundwater fauna as bio or geo indicators for ecological and hydrological typologization of groundwater ecosystems [PD Dr. P. Göbel, Uni Münster; Prof. Dr. E.I. Meyer, Uni Münster; Dr. H.J. Hahn, Uni Landau]

Studienabschlussarbeiten in den Baumbergen

  1. ANDRES, M. (2018): Untersuchungen der Grundwasser-Fauna am Schöppinger Berg (Kreis Steinfurt/Borken, NRW). – IGP, B.Sc. Abschlussarbeit
  2. POITZ, C. (2018): Machbarkeitsstudie über senseBox-Monitoring an den Quellen der Baumberge (Kreis Coesfeld, Nordrhein-Westfalen). – IGP, B.Sc. Abschlussarbeit
  3. HAASE, J. J. (2017): Numerische Modellierung der Grundwasserströmung in den Baumbergen (Kreis Coesfeld, NRW). – IGP, M.Sc. Abschlussarbeit
  4. ROHLMANN, L. (2017): Untersuchung der Tiefenzonierung des Grundwasserkörpers in den Baumbergen (Kreis Coesfeld, NRW). – IGP, B.Sc. Abschlussarbeit
  5. SCHMOR, S. (2017): Untersuchung der Grundwassertemperaturänderung an den Baumbergen (Kreis Coesfeld, Nordrhein-Westfalen). – IGP, B.Sc. Abschlussarbeit
  6. ANDRECHT, S. (2017): Untersuchung der redoxsensitiven Kenngrößen in den Baumbergen (Kreis Coesfeld), - IGP, B.Sc. Abschlussarbeit
  7. VAN DER WEEM, J. (2016): Hydrogeologischer Markierungsversuch zur Einzugsgebietseingrenzung des Berkelquelltopfes in Billerbeck (Kreis Coesfeld, NRW). – IGP, M.Sc. Abschlussarbeit
  8. SLODOWSKI, S. A. (2016): Citizen Science in der Konzeptentwicklung: Anwendung am Beispiel der Quellstrukturkartierung an der Coesfeld-Daruper-Platte (Kreis Coesfeld, NRW). – IGP, M.Sc. Abschlussarbeit
  9. HOFERICHTER, M. (2016): Nachweis von Uranin- und Eosin-Tracern in Quellwässern mittels Aktivkohle-Sammelmethode. – IGP, B.Sc. Abschlussarbeit
  10. HÖLSCHER, L. (2016): Leitfaden für die Grundwasserprobenahme an Quellen. – IGP, B.Sc. Abschlussarbeit
  11. DAHLMANN, L. (2016): Weiterführende Untersuchungen und vergleichende Bewertungen der Markierungsversuche in den Baumbergen (NRW). – IGP, B.Sc. Abschlussarbeit
  12. NIESTER, J. (2015): Untersuchungen der Grundwasserfauna in den Baumbergen (Kreis Coesfeld, NRW). – IGP, B.Sc. Abschlussarbeit
  13. GANCZAK, P. (2015): Hydrochemische Untersuchungen im Einzugsgebiet der Berkel-Quelle in Billerbeck (Kreis Coesfeld, NRW). – IGP, B.Sc. Abschlussarbeit.
  14. ANTUNOVIC, D. (2015): Einzugsgebietsbezogene Abhängigkeit von Hydrologie und Hydrochemie in den Baumbergen (Kreis Coesfeld, NRW). – IGP, B.Sc. Abschlussarbeit
  15. WECKWERT, N. (2014): Groundwater fauna in the Baumberge mountains (district of Coesfeld, NRW. – IGP, M.Sc. Abschlussarbeit
  16. RÖMER, M. (2014): Untersuchungen von Stabilen Isotopen in Quellwässern und Grundwässern der Baumberge, Münsterland (NW-Deutschland). – IGP, M.Sc. Abschlussarbeit
  17. LEDER, F. (2014): Kleinräumige Untersuchung der Grundwasser-Fauna in den Baumbergen (Kreis Coesfeld, NRW). – IGP, B.Sc. Abschlussarbeit
  18. LENDERS, A. (2011): Markierungsversuch im Grundwasserleiter der Baumberge (Kreis Coesfeld, NRW) – Weiterführende Untersuchungen. - IGP, B.Sc. Abschlussarbeit.
  19. HELMES, T. (2011): Trockentäler in den Baumbergen (Kreis Coesfeld, NRW). – IGP, B.Sc. Abschlussarbeit
  20. GEHRING, A. (2011): Beurteilung der Fließvorgänge im Grundwasserleiter der Baumberge mittels eines Markierungsversuches (Kreis Coesfeld, NRW) . – IGP / Institut für Landschaftsökologie, WWU, Diplomarbeit Studiengang Landschaftsökologie
  21. SOLZBACHER, M. (2010): Hydrogeologische Untersuchungen des Hofbrunnens „Meyer“ in den Baumbergen, Coesfeld NRW“. – Institut für Landschaftsökologie, WWU, B.Sc. Abschlussarbeit
  22. TRUSKAWA, S. (2010): Hydrogeologische Untersuchungen am Brunnen „Twickel“ in den Baumbergen, Coesfeld NRW“. – Institut für Landschaftsökologie, WWU, B.Sc. Abschlussarbeit
  23. WARD, D. (2010): Deckgebirgsmodellierung der wasserführenden Baumberge-Schichten (Kreis Coesfeld, NWR). – IGP, B.Sc. Abschlussarbeit
  24. REKER, A. (2010): Bohrkernaufnahme der Bohrung „Longinusturm 1“ in den Baumbergen und deren hydrogeologische Bewertung (Kreis Coesfeld, NRW). – IGP, B.Sc. Abschlussarbeit
  25. KORTE, L.F. (2009): Klüftigkeit in den Gesteinen der Baumberge (Kreis Coesfeld, NRW). – IGP, B.Sc. Abschlussarbeit
  26. HAFOUZOV, B. (2009): Hydrochemie der Grund- und Quellwasser in den Baumbergen. – IGP, MSc. Abschlussarbeit
  27. SCHIRMER, C. (2009): Chemisch-ökologische Untersuchung der Eutrophierung des Berkelquelltopfes in Billerbeck. – Institut für Landschaftsökologie, B.Sc. Abschlussarbeit
  28. KÄHLER, C. (2009): Quellen der Baumberge (Münsterland, NRW) im regionalen Tourismus – Konzepte zur Vermittlung ihrer Schutznotwendigkeit. – IGP, Diplomarbeit Studiengang Landschaftsökologie
  29. KRÜTTGEN, B. (2009): Ökologische Charakterisierung des aquatischen Makrozoobenthos in den Quellen der Baumberge. – Institut für Biodiversität, Diplomarbeit Studiengang Landschaftsökologie
  30. DÜSPOHL, M. (2009): Abflussbilanz in den Baumbergen (Kreis Coesfeld, NRW) im Rahmen des Projekts „Quellen in den Baumbergen – Erhaltung, Erforschung und Entwicklung der Quellen im Natur- und Erlebnisraum Baumberge“. – IGP, Diplomarbeit Studiengang Landschaftsökologie
  31. MÜLLER, F. (2008): Vielfalt und Einheit – Bewertung der Biodiversität in den Quellen der Baumberge. – Institut für Evolution und Biodiversität, Abteilung für Limnologie, Diplomarbeit Studiengang Landschaftsökologie
  32. ENGEL, M. (2008): Erfassung der Abflusskomponente in den Baumbergen (Münsterland, NRW) im Rahmen des Projekts „Quellen in den Baumbergen – Erhaltung, Erforschung und Entwicklung der Quellen im Natur- und Erlebnisraum Baumberge“. – IGP, Diplomarbeit Studiengang Landschaftsökologie
  33. KOLLECK, S. (2008): Luftbildauswertung im Bereich des Quellniveaus der Baumberge bei Münster in Nordrhein-Westfalen – IGP, B.Sc. Abschlussarbeit

Studienarbeiten in vergleichbaren Quelleinzugsgebieten

  1. EICKHOFF, L. (2017): Hydrochemie der Quellwässer und Quellstrukturkartierung der Beckumer Berge (Kreis Warendorf, NRW). – IGP, B.Sc. Abschlussarbeit
  2. OTTENJANN, M.-B.(2017): Bestandsaufnahme der Quellen in Mühlhausen/Uelzen (Landkreis Unna, Nordrhein-Westfalen) unter besonderer Berücksichtigung der Quellschüttung und der Hydrochemie der Quellwässer. – IGP, B.Sc. Abschlussarbeit
  3. HÄNSCH, S. (2017): Bestandsaufnahme der Quellen in Mühlhausen/Uelzen (Landkreis Unna, Nordrhein-Westfalen) unter besonderer Berücksichtigung der Isotopengeochemie der Quellwässer. – IGP, B.Sc. Abschlussarbeit
  4. JAEGERS, L. (2016): Hydrochemische und isotopengeochemische Bestandsaufnahme der Quellen am „Kleinen Berg“ bei Bad Laer und Bad Rothenfelde (Landkreis Osnabrück, Niedersachsen). – IGP, B.Sc. Abschlussarbeit
  5. ORTMEYER, F. (2015): Hydrochemie der Quellwässer und Quellstrukturkartierung am Schöppinger Berg (Kreis Steinfurt/Borken, NRW). – IGP, BSc. Abschlussarbeit
  6. BRÜGGEMANN, N. (2014): Hydrochemie der Grund- und Quellwässer entlang des Altenberger Höhenrückens. – IGP, BSc. Abschlussarbeit
  7. HAASE, J. (2013): Kartierung der Liener Quellen im nördlichen Teutoburger Wald (Nordrhein-Westfalen, BRD). – IGP, BSc. Abschlussarbeit
  8. MEYER, M. (2011): Hydrogeologische Untersuchungen am Vestischen Höhenrücken im Raum Recklinghausen. – IGP, MSc. Abschlussarbeit
  9. GRAHL, S. (2010): Ökologische Bewertung der Quellen in der Seppenrader Schweiz (Kreis Coesfeld, NRW) – Betrachtung der siedlungsnahen Quellstandorte. – IGP, Diplomarbeit Studiengang Landschaftsökologie
  10. NEUMANN, K. (2010): Ökologische Bewertung der landwirtschaftlich geprägten Quellen der Seppenrader Schweiz (Kreis Coesfeld, NRW). – IGP, Diplomarbeit Studiengang Landschaftsökologie
  11. PLITT, E. (2009): Hydrogeologische Kartierung der Seppenrader Schweiz. – IGP, B.Sc. Abschlussarbeit

Veranstaltungen

Juli 2015 bis Oktober 2015

Ausstellung "Die Schüssel ist voll - Quellen in den Baumbergen" im Saal des Naturschutzzentrums Kreis Coesfeld e.V. auf dem Gelände des alten Hofes Schoppmann in Darup.

02. April 2015 bis 10. Mai 2015

Ausstellung "Die Schüssel ist voll - Quellen in den Baumbergen" als Sonderausstellung im Baumberger Sandsteinmuseum in Havixbeck.

12. Januar 2015 bis 06. Februar 2015

Ausstellung "Die Schüssel ist voll - Quellen in den Baumbergen" im Foyer des Kreishauses in Coesfeld.

Mai 2014 bis September 2014

Ausstellung "Die Schüssel ist voll - Quellen in den Baumbergen" im Haus der Wissenschaft im Generationenpark Darfeld. Diese Ausstellung findet im Rahmen der Expedition Münsterland, einem Projekt der WWU, statt. Ihr Ziel ist es, einzigartige Wissenschaftsschauplätze im Münsterland erlebbar und die universitäre Forschung in der Region sichtbar zu machen.

Flyer zum Rundwanderweg zur Vechtequelle mit weiteren Infos zu Quellen in den Baumbergen.

Nachträglicher Katalog zur Ausstellung mit allen Inhalten der Ausstellung ist in Vorbereitung.

Presse

Kulturtraverse Berkel - Tracer, Gänse und der heilige Liudger. Expedition Münsterland (Ein Projekt der WWU Münster), 22.02.2016. Presseartikel

Studenten verfolgen Grundwasser. Billerbecker Anzeiger, 08.01.2016. Presseartikel

Grundwasser unter der Lupe. Billerbecker Anzeiger, 09.12.2015. Presseartikel

Baumberger Sandstein-Museum: Ausstellung zum Anfassen und Erleben. Westfälische Nachrichten, 08.04.2015. Presseartikel

Quellen in den Baumbergen - Ausstellung im Kreishaus Coesfeld. Westfälische Nachrichten, 14.01.2015. Presseartikel

Sachgeschichte, Sendung mit der Maus zum Thema "Quelle" (zwei von der WWU konzipierte Quellmodelle), 09.08.2014 Fernsehbeitrag

Quelle voller Leben. Allgemeine Zeitung, 29.04.2014. Presseartikel

WDR Beitrag in der Lokalzeit Münsterland, 21.01.2014

Auf der Suche nach den Ursprüngen: Projektgruppe nimmt Bäche in Havixbeck und Hohenholte unter die Lupe. Westfälische Nachrichten, 20.12.2012. Presseartikel

Quellen auf den Grund gehen: Dr. Patricia Göbel hält Vortrag in Lüdinghausen. Westfälische Nachrichten, 17.02.2012. Presseartikel

Dem Grundwasser auf der Spur: Diplomandin Anna Gehring nimmt Baumberge-Region unter die Lupe. Streiflichter, 14.04.2010. Presseartikel

Neun lohnende Quellen für Wanderer: Junge Wissenschaftler untersuchten Gewässer in den Baumbergen. Westfälische Nachrichten, 19.04.2008. Presseartikel

Quellen-Forschung in den Baumbergen. Westfälische Nachrichten, 19.04.2008. Presseartikel