EXPEDITION MÜNSTERLAND

Die Expedition Münsterland versteht sich als Brücke zwischen Wissenschaft und Gesellschaft, um einerseits das Wissen aus der Universität Münster der Bevölkerung, den Unternehmen und Kommunen der Region zu vermitteln und um andererseits den Austauschprozess zwischen Region und Universität anzuregen. Getreu dem Motto: die Region nutzen und ihr nützen.

Seit 2010 macht es sich die Expedition zum Ziel, einzigartige Wissenschafts-Schauplätze, die im Münsterland nicht vermutet werden, durch die Expedition erlebbar und die universitäre Forschung in der Region sichtbar zu machen. Denn das gegenseitige Kennenlernen und Verstehen ist Grundlage für jeden Austausch, jede Zusammenarbeit. Die Kommunikation von Forschung und Wissenschaft in Form von innovativen Veranstaltungskonzepten wie der Expedition Münsterland hilft dabei, Transparenz, Akzeptanz und Sympathie zu erzeugen.

Wissenschaftler und Studenten bringen Wissenschaftserlebnisse in die Region, anschaulich und interessant aufbereitet. In ungezwungener Atmosphäre tauschen sie sich mit der Bevölkerung aus und bauen so Barrieren ab – und lernen ihrerseits das Münsterland kennen. Kinder werden früh mit dem akademischen Umfeld vertraut gemacht, Abiturienten kommen mit Studenten in Kontakt, Erwachsene können eintauchen in die Welt der Wissenschaft. Wer nicht selbst in der Universität tätig ist, hat oft kaum eine Chance, die neuen Entdeckungen, Entwicklungen und Techniken zu verstehen, obwohl sie zunehmend unseren Alltag bestimmen.

Homepage der Expedition Münsterland: www.expedition-muensterland.de