Öffentlicher Abendvortrag von Prof. Dr. Dr. Teresa Berger (Yale Divinity School, New Haven) am 11.12.2019 um 18 Uhr c.t. im KTh I (Johannisstr. 8–10) zum Thema:
Liturgie digital – digitale Liturgie: Reflexionen zu gottesdienstlichen Vollzügen in Bits & Bytes

Die Digitalisierung hat auch religiöse Vollzüge verändert. Sehr alte Vollzüge sind im Netz transformiert und ganz neue sind entstanden, angefangen beim Live-Streaming von Gottesdiensten und „Pray-as-you-go“-Anwendungen bis hin zu digitalen Gebetskapellen, virtuellen Chören und Online-Wallfahrten. Das Cyberspace beherbergt jetzt sogar Glaubensgemeinschaften, die vollständig online existieren.
Professorin Dr. Dr. Teresa Berger, Professorin für Liturgiewissenschaft an der Yale Divinity School in New Haven forscht zu diesen Themen. 2017 erschien ihr Buch „@ worship. Liturgical Practices in Digital Worlds“. Es ist die erste Monografie, die sich wissenschaftlich mit liturgischen Online-Praktiken befasst, die seit der Einführung von Web 2.0 entstanden sind.
Auf Einladung der Katholisch-Theologischen Fakultät der WWU Münster hält Frau Professorin Berger am Mittwoch, 11.12.2019, um 18 Uhr c.t. im KTh I (Johannisstr. 8–10) einen öffentlichen Abendvortrag zum Thema: „Liturgie digital – digitale Liturgie: Reflexionen zu gottesdienstlichen Vollzügen in Bits & Bytes“. Herzliche Einladung an alle Interessierten.
Bereits am Mittag des gleichen Tages findet ein Brownbag-Meeting um 12 Uhr s.t. im KTh I mit dem Titel: „#new_fields_of_research: Liturgische Vollzüge im digitalen Zeitalter“ statt.

Zur Person:
Nach ihrer ersten Promotion an der Ruprecht-Karls-Universität, Heidelberg wurde Teresa Berger mit einer weiteren Arbeit zu „Theologie in Hymnen? Zum Verhältnis von Doxologie und Theologie“ Katholisch-Theologischen Fakultät der WWU Münster promoviert. Hier habilitierte sich Berger auch. Sie ist Professorin für Liturgiewissenschaft und Thomas E. Golden Jr. Professor für Katholische Theologie an der Yale University, USA. Sie ist am Yale Institute of Sacred Music und an der Yale Divinity School tätig und hatte Gastprofessuren an den Universitäten Mainz, Münster, Berlin und Uppsala inne. Eine Reihe von Büchern zu liturgiewissenschaftlichen und gender-theologischen Themen hat sie verfasst und herausgegeben und schreibt regelmäßig für den Liturgieblog Pray Tell.

© pixabay | Montage: Ludger Hiepel

Fotos

© KTF
  • © KTF
  • © KTF
  • © KTF
  • © KTF
  • © KTF