Die Teilnehmenden der Exkursion in der orthodoxen Kathedrale Heiliger Georg.
© Haila Manteghi

Exkursion: Miteinander, nebeneinander oder gegeneinander?

Christlich-islamische Beziehungen im Libanon

In Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Assaad Elias Kattan (Zentrum für Religionsbezogene Studien) organisierte das Institut für Missionswissenschaft und außereuropäische Theologien vom 16. bis 25. März 2018 eine Exkursion in den Libanon zum Thema interreligiöser Dialog.

Die Studierenden konnten das beeindruckende Zusammenleben verschiedener Religionen sowohl auf intellektueller Ebene als auch auf der zwischenmenschlichen Ebene selbst erfahren. Die Gruppe besuchte verschiedene Kirchen und Moscheen, darunter die orthodoxe Kathedrale Heiliger Georg, die Maronitische Kathedrale, die Omari Moschee und die Große Moschee von Beirut. Treffen mit Vertretern der Near East School of Theology (NEST), der Adyan Foundation, der American University of Beirut, der Balamand Universität und des Sheikh Nahyan Zentrum für arabische Studien und interkulturellen Dialog rundeten die Reise ab.

Am Ende steht fest, dass der Libanon ein hervorragendes Beispiel für die interreligiöse Koexistenz ist, die ein Vorbild für andere arabische Länder sein kann.

[Dr. Haila Manteghi]