Zwischen Heuchelei und Heldentum

Zur Rolle von Organisationen in der sozial-ökologischen Transformation der Gesellschaft

  • Nadine Arnold
  • Hannah Mormann
Schlagworte: Nachhaltigkeit, Organisation, Neo-Institutionalismus, Organisationsmitglieder, Artefakte, Experten, Professionalisierung, Standards

Abstract

Nachhaltigkeitsdiskurse und Organisationen prägen unsere Gesellschaft. Wir nutzen Einsichten des soziologischen Neo-Institutionalismus, um die Rolle von Organisationen in der sozial-ökologischen Transformation der Gesellschaft zu beleuchten. Im Fokus stehen Wirtschaftsorganisationen, die im Zuge der Nachhaltigkeitsdebatte mit einer Wertetrias – Umweltschutz, Gerechtigkeit, Effizienz – konfrontiert sind. Während programmatische Studien des Neo-Institutionalismus argumentieren, dass Organisationen diese Werte in ihrer Aktivitätsstruktur ignorieren, konzeptualisiert die jüngere Entrepreneurship-Forschung Organisationen als heldenhafte Transformatoren der Gesellschaft. Wir schlagen eine integrierende Perspektive zwischen Heldentum und Heuchelei vor, die dazu aufruft, die durch die Organisationen geleistete Wertearbeit zu untersuchen. Anhand von zwei illustrierenden Fallbeispielen zeigen wir, wie organisationsinterne Wertearbeit zu nicht-intendierten Effekten führt: 1) Gerechtigkeitsorientierte Wertearbeit führt zur Professionalisierung von Expertenwissen. 2) Ökologie-orientierte Wertearbeit führt zur Entstehung von neuen Märkten für Standards, Zertifikate und Akkreditierungen.

Sustainability discourses and organizations shape our society. We use insights from sociological neo-institutionalism to illuminate the role of organizations in the socio-ecological transformation of society. We put the focus on economic organizations that are confronted with a triad of values – environmental protection, societal justice, efficiency – in the sustainability debate. Seminal studies of neo-institutionalism argue that organizations implement values in a hypocritical and superficial way, while more recent research on institutional entrepreneurship conceptualizes organizations as heroic transformers of society. We propose an integrating perspective between heroism and hypocrisy that calls for an analysis of the organizations’ value work. We mobilize two illustrative case studies to show how internal value work leads to unintended effects: 1) Justice-oriented value work leads to the professionalization of expert knowledge. 2) Ecology-oriented value work leads to the emergence of new markets for standards, certificates and accreditations.

Titelbild Ausgabe "Zwischen Heuchelei und Heldentum"
Veröffentlicht
2019-10-28
Zitationsvorschlag
Arnold, N., & Mormann, H. (2019). Zwischen Heuchelei und Heldentum. Soziologie Und Nachhaltigkeit, 5(2), 158-176. https://doi.org/10.17879/sun-2019-2562