Energiegenossenschaften und Nachhaltigkeit - Aktuelle Tendenzen und soziologische Überlegungen

  • Herbert Klemisch
  • Moritz Boddenberg
Schlagworte: Energiegenossenschaften, Demokratieprinzip, Transformationspotenzial, Prosumentendemokratie

Abstract

Das sozialwissenschaftliche Verständnis des gesellschaftlichen Leitbilds der Nachhaltigkeit betont zunehmend dessen transformatives Potenzial. Während sich aktuelle Perspektiven in erster Linie auf gesamtgesellschaftliche Veränderungsprozesse konzentrieren, versucht dieser Beitrag die Nachhaltigkeitsdiskussion mit der feststellbaren Renaissance der Organisationsform Genossenschaft zu verknüpfen. Ausgehend von soziologischen Überlegungen Max Webers und Robert Hettlages wird hierbei das Demokratiepotenzial von Energiegenossenschaften herausgearbeitet und in den Nachhaltigkeitsdiskurs eingeordnet. Dabei zeigt sich, dass die neugegründeten Energiegenossenschaften in der Ausgestaltung als Prosumenten-Organisationen eine zentrale Rolle in einer partizipativ ausgerichteten Energiewende spielen können.
Veröffentlicht
2016-11-08