Christian Social Ethics and Social-Ethical Thinking in Hungary

  • Gusztáv Kovács

Abstract

Die Katholische Sozialethik ist die Disziplin innerhalb der Theologie, die wahrscheinlich am empfindlichsten auf das lokale Umfeld reagiert. Die Christliche Sozialethik (CSE) ist heute in Ungarn durch eine gewisse Ambiguität gekennzeichnet: Sie ist die einzige theologische Disziplin, die mit anderen akademischen Disziplinen in einen Dialog treten kann, die aber auch einer weiteren „Professionalisierung“ bedarf. Die theologisch-ethische Reflexion über soziale Fragen hat in Ungarn eine lange Tradition. Die CSE hat in den Jahren nach dem Fall des Kommunismus in Ungarn beachtliche Fortschritte gemacht und sich als eine sowohl innerhalb als auch außerhalb der Theologie anerkannte Disziplin etabliert. Allerdings muss sich die CSE in Ungarn noch in drei Bereichen weiterentwickeln, um ihren besonderen Platz unter den akademischen Disziplinen zu finden, um die einzigartigen Merkmale der ungarischen Gesellschaft in ihre Theorien zu integrieren und um sich für Entscheidungsträger transparenter und zugänglicher zu machen.

Veröffentlicht
2020-08-28
Rubrik
Christlich-sozialethisches Denken und Arbeiten in Europa / Thinking and Doing Christian Social Ethics in Europe