Masterstudiengang

Das konzipierte berufsbegleitende Masterprogramm richtet sich an in der betrieblichen Bildung tätige Personen, die sich umfassend weiterqualifizieren und ihr professionelles Handeln weiterentwickeln möchten. Für zukünftige Absolventinnen und Absolventen bietet das Angebot somit neben der Möglichkeit zur beruflichen Veränderung und Weiterqualifizierung insbesondere auch die Möglichkeit zum beruflichen Aufstieg.

Der konzipierte Master umfasst insgesamt vier Semester. Während der ersten drei Semester durchlaufen die Studierenden insgesamt neun bildungswissenschaftliche Module, die inhaltlich stark an den Aufgabenfeldern betrieblichen Bildungspersonals ausgerichtet sind. Die bildungswissenschaftlichen Module werden im Verlauf des Studiums flankiert von drei Modulen einer frei wählbaren fachlichen Vertiefungsrichtung. Die fachliche Vertiefung ermöglicht es den Teilnehmer_innen, bereits während des Studiums die behandelten bildungswissenschaftlichen Inhalte exemplarisch auf relevante Themenfelder ihrer beruflichen Praxis zu beziehen. Abgeschlossen wird das Programm im vierten Semester mit der Masterarbeit.

Vor dem Hintergrund des berufsbegleitenden Charakters des Masterprogramms wird ein Blended-Learning-Ansatz verfolgt. Demnach setzen sich die Module jeweils aus Präsenz- und Distanzanteilen zusammen, die gezielt miteinander verknüpft und durch den Einsatz digitaler Medien unterstützt und begleitet werden. Die Präsenzzeit staffelt sich in maximal sechs Präsenztermine, die freitagnachmittags oder samstags an der Hochschule stattfinden. In der Distanzzeit arbeiten die Teilnehmenden selbstständig und zeitflexibel an den Veranstaltungsthemen, ohne an der Hochschule anwesend sein zu müssen. Hierfür werden ihnen begleitende Lernmaterialien zur Verfügung gestellt. Ergänzt werden diese Selbstlernphasen durch onlinebasierte Interaktionsphasen, in denen sich die Teilnehmenden ebenfalls unabhängig vom Lernort Hochschule mit der Lerngruppe und/oder den Lehrenden austauschen können.

Voraussetzung für die Teilnahme am Masterprogramm ist neben dem obligatorischen Bachelorabschluss der Nachweis von mindestens einem Jahr Berufserfahrung.

Aktuell finden im Rahmen des Projektes weitere Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zur Optimierung und Erweiterung des Masterprogramms statt.