Modulbeauftragter

Prof. Dr. J. Müller (SS 2020 und WS 2020/21)

Voraussetzungen

Anorganisch-Chemisches Grundpraktikum:
erfolgreicher Abschluss des Moduls „Allgemeine Chemie“

DIESBEZÜGLICHE AUSNAHMEREGELUNG FÜR DAS SOMMERSEMESTER 2020:

Aufgrund der durch die Corona-Pandemie bedingten Absage sämtlicher Prüfungen bis zum 20.04.2020 haben die Prüfungsausschüsse der BSc-Studiengänge Chemie und Lebensmittelchemie in Übereinstimmung mit dem Dekanat des Fachbereichs Chemie und Pharmazie folgende Entscheidungen zur Teilnahmevoraussetzung am Anorganisch-Chemischen Grundpraktikum im Modul „Anorganische Chemie – Grundlagen“ im Sommersemester 2020 getroffen:

Alle Studierenden der BSc-Studiengänge Chemie und Lebensmittelchemie, die im Modul „Allgemeine Chemie“ das Chemische Einführungspraktikum erfolgreich absolviert haben (oder dieses bei bestandener erster Modulteilprüfung haben anrechnen lassen), sind im Rahmen einer Härtefall-Sonderregelung auch ohne Bestehen der zweiten Modulteilprüfung im Modul „Allgemeine Chemie“ zum Anorganisch-Chemischen Grundpraktikum im Modul „Anorganische Chemie – Grundlagen“ im Sommersemester 2020 zugelassen.

Analog gilt für Studierende der BSc-Studiengänge Chemie und Lebensmittelchemie mit Studienbeginn bis Wintersemester 2016/17, die das Chemische Einführungspraktikum erfolgreich absolviert haben (oder dieses bei bestandener Klausur zur Vorlesung haben anrechnen lassen), dass sie im Rahmen einer Härtefall-Sonderregelung auch ohne Bestehen der Modulabschlussprüfung im Modul „Allgemeine Chemie“ zum Anorganisch-Chemischen Grundpraktikum im Modul „Anorganische Chemie – Grundlagen“ im Sommersemester 2020 zugelassen sind.

Hintergrund ist die Tatsache, dass die noch fehlende Prüfung im Modul „Allgemeine Chemie“ inklusive der Wiederholungsprüfung voraussichtlich nicht vor Beginn des Anorganisch-Chemischen Grundpraktikums wird stattfinden können. Ohne diese Härtefall-Sonderreglung würde sich die Studienzeit aller o.g. Studierenden um ein Jahr verlängern. Der Fachbereich möchte mit dieser Sonderregelung dazu beitragen, den Studierenden weiterhin einen regulären Studienverlauf zu ermöglichen.

zur MAP:
Entsprechend § 9 Abs. 9 müssen alle Studienleistungen dieses Moduls abgeschlossen sein.
Außerdem müssen die Veranstaltungen (Vorlesung AC-I und AC-II, Seminare AC-I und AC-II und Praktische Übungen Anorganisch Chemisches Grundpraktikum) belegt worden sein.

Termine (Vorbesprechungen, Veranstaltungsbeginn etc.) Veranstaltungbeginn der Vorlesung im Sommersemester: 20.04.2020
Veranstaltungbeginn des Seminars im Sommersemester: 23.04.2020
Informationen zum Praktikum finden Sie hier.
Vorlesungszeiten

Mo, Di, Mi, jeweils 12 Uhr im Hörsaal C1 (zunächst als reiner Online-Kurs im Learnweb)

Praktikum

2. Fachsemester; Im Sommersemester
Praktikum: Mo. bis Do. von 13:00 bis 18:00 Uhr im AC/PC II; 1.& 2. Stock
Vorlesung zum Praktikum:  Fr. 11:00-12:45 im Hörsaal C1

Voraussetzung: Erfolgreicher Abschluss des Moduls „Allgemeine Chemie“

DIESBEZÜGLICHE AUSNAHMEREGELUNG FÜR DAS SOMMERSEMESTER 2020:

Aufgrund der durch die Corona-Pandemie bedingten Absage sämtlicher Prüfungen bis zum 20.04.2020 haben die Prüfungsausschüsse der BSc-Studiengänge Chemie und Lebensmittelchemie in Übereinstimmung mit dem Dekanat des Fachbereichs Chemie und Pharmazie folgende Entscheidungen zur Teilnahmevoraussetzung am Anorganisch-Chemischen Grundpraktikum im Modul „Anorganische Chemie – Grundlagen“ im Sommersemester 2020 getroffen:

Alle Studierenden der BSc-Studiengänge Chemie und Lebensmittelchemie, die im Modul „Allgemeine Chemie“ das Chemische Einführungspraktikum erfolgreich absolviert haben (oder dieses bei bestandener erster Modulteilprüfung haben anrechnen lassen), sind im Rahmen einer Härtefall-Sonderregelung auch ohne Bestehen der zweiten Modulteilprüfung im Modul „Allgemeine Chemie“ zum Anorganisch-Chemischen Grundpraktikum im Modul „Anorganische Chemie – Grundlagen“ im Sommersemester 2020 zugelassen.

Analog gilt für Studierende der BSc-Studiengänge Chemie und Lebensmittelchemie mit Studienbeginn bis Wintersemester 2016/17, die das Chemische Einführungspraktikum erfolgreich absolviert haben (oder dieses bei bestandener Klausur zur Vorlesung haben anrechnen lassen), dass sie im Rahmen einer Härtefall-Sonderregelung auch ohne Bestehen der Modulabschlussprüfung im Modul „Allgemeine Chemie“ zum Anorganisch-Chemischen Grundpraktikum im Modul „Anorganische Chemie – Grundlagen“ im Sommersemester 2020 zugelassen sind.

Hintergrund ist die Tatsache, dass die noch fehlende Prüfung im Modul „Allgemeine Chemie“ inklusive der Wiederholungsprüfung voraussichtlich nicht vor Beginn des Anorganisch-Chemischen Grundpraktikums wird stattfinden können. Ohne diese Härtefall-Sonderreglung würde sich die Studienzeit aller o.g. Studierenden um ein Jahr verlängern. Der Fachbereich möchte mit dieser Sonderregelung dazu beitragen, den Studierenden weiterhin einen regulären Studienverlauf zu ermöglichen.

Seminar

Do, jeweils 12 Uhr im Hörsaal C1 (zunächst als reiner Online-Kurs im Learnweb)

Klausur / Nachklausur

(Termine und Klausureinsicht)

Klausur am 14.07.2020, 13:30 - 15:30 Uhr, Hörsäle C1 und C2
Wiederholungsklausur am 31.07.2020, 09:30 - 11:30 Uhr, Großer Hörsaal, PharmaCampus (Corrensstr. 48)
Links

Learnweb-Kurs (Vorlesung)

Learnweb-Kurs (Seminar)

Link zum Modul

Sonstiges Fachbereichsklausurkalender