• © Evonik Stiftung

    Forschungsprojekt

    Wasserlösliche Bioabbaubare Polymere

    Phosphorester-basierte (PPE) Polymere stellen eine neu artige Kunststoffklasse dar, die aufgrund ihres wasserlöslichen und bioabbaubaren Eigenschaften, viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen haben. Wodurch ein hohes Interesse für technologische Anwendungen und die Biomedizin im Besonderen besteht. PPEs werden durch Anionische Ringöffnende Polymerisation (AROP) synthetisiert, was neben hohen Molekulargewichten und Dispersitätskontrolle ebenfalls eine vielseitige Modifizierung der Polymerketten erlaubt, wie die Herstellung verschiedener Polymerarchitekturen. Durch das fünfwertige Phosphoratom wird eine hohe strukturelle und chemische Vielseitigkeit ermöglicht. Außerdem ist es möglich die chemischen und physikalischen Eigenschaften des Polymers grundlegend zu steuern, wodurch Eigenschaften, wie die der Wasserlöslichkeit und der Aubbaubarkeit beliebig eingestellt werden können.

  • Forschungsinteressen

    • Polymersynthese
    • Selbstassemblierung
    • Analyse von Nanostrukturen
    • Bioabbaubare Polymere

     

     

  • Skills

    • Transmissionselektronenmikroskop (TEM),
    • Energiedispersive Röntgenspektroskopie (EDX STEM),
    • Rasterelektronenmikroskop (REM),
    • Dynamische Lichtstreuung (DLS)
    • Rasterkraftmikroskop (AFM),
    • Ultramikrotomie
  • © Evonik Stiftung

    Akademischer Werdegang

    12.​2020 -                     Evonik Stipendiatin

    12.​2020 -                     Promotionsstudentin – Westfälische Wilhelms-Universität Münster

    10.​2018 - 11.​2020    Master Chemie – Universität Duisburg-Essen

    08.​2019 - 12.​2019    Praktikum – Bio-Photonics Gruppe Prof. Vignolini – Universität Cambridge

    02.​2019 - 11.​2019    Wissenschaftliche Hilfskraft – AK Gröschel – Universität Duisburg-Essen

    03.​2018 - 09.​2018    Studentische Hilfskraft – AK Gröschel – Universität Duisburg-Essen

    10.​2014 - 09.​2018    Bachelor Chemie – Universität Duisburg-Essen

  • Preise und Auszeichnungen

    2021     Evonik Promotions-Stipendium - Evonik Stiftung

    2019     Deutschland Stipendium - Studienstiftung des deutschen Volkes

     

  • Präsentationen und Konferenzteilnahmen

    04/2020     Girl´s Day, "Structural Color in Nature and Science", WWU

    02/2019     Delegate at the Macromolecular Colloquium Freiburg, Germany

  •  

    Publikationen

    • Azhdari S, Herrmann F, Coban D, Linders J, Gröschel AH. . ‘Confinement-Assembly of Terpolymer-based Janus Nanoparticles.’ Macromol. Rapid Commun. 1. [Akzeptiert]
    • Pottanam Chali S, Azhdari S, Galstyan A, Gröschel AH, Ravoo BJ. . ‘Biodegradable supramolecular micelles via host–guest interaction of cyclodextrin-terminated polypeptides and adamantane-terminated polycaprolactones.’ Chemical Communications 57: 9446-9449. doi: 10.1039/D1CC03372G.
    • Janoszka N, Azhdari S, Hüls C, Coban D, Schmalz H, Gröschel AH. . ‘Morphology and Degradation of Multicompartment Microparticles Based on Semi-Crystalline Polystyrene-block-Polybutadiene-block-Poly(L-lactide) Triblock Terpolymers.’ Polymers 13: 4358. doi: 10.3390/polym13244358.
    • S. Azhdari, M. Trömer, D. Coban and André H. Gröschel.Homogenous and Monodisperse Janus Cups Tuneable in Curvature and Size.“ präsentiert auf der Macrosymposium 2021, Online, .