Leistungskurs-Praktikum in der Analytischen Chemie
© Mara Johann / WWU

Auch in diesem Jahr hat der Fachbereich Chemie und Pharmazie der Universität Münster wieder ein Schülerpraktikum für Oberstufenkurse der Chemie angeboten. Das Praktikum fand in der Woche vom 20.11. bis zum 24.11.2017 im Institut für Anorganische und Analytische Chemie der Universität Münster statt. Der Prakikumsnachmittag stand unter dem Motto: Instrumentelle Analytische Chemie erleben! 79 Schülerinnen und Schüler experimentierten, analysierten und erhielten einen Einblick in aktuelle analytische Methoden und deren Anwendungen. Viele verschiedene quantitative Bestimmungen standen auf dem Programm. Wie viel Fluorid in Zahnpasta enthalten ist, wurde mittels der Ionenchromatographie bestimmt. An einer nächsten Station wurde die Kapillarelektrophorese zur Bestimmung des Gehalts organischer Säuren in Wein eingesetzt. Weiterhin untersuchten die Schülerinnen und Schüler mittels Atomabsorptionsspektroskopie den Calciumgehalt einer Trinkwasserprobe und um die Konzentration von Chinin in Erfrischungsgetränken zu ermitteln, wurde die Fluoreszenzspektroskopie eingesetzt. Mittels der mikro-Röntgenfluoreszenzanalyse konnte eine ortsaufgelöste Elementanalyse einer Gesteinsprobe durchgeführt werden.

Folgende Schulen haben in 2017 teilgenommen:

Euregio-Gymnasium, Bocholt
Gymnasium Laurentianum, Warendorf
Gymnasium Remigianum, Borken
Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium, Münster
Hans-Böckler-Berufskolleg, Marl/Haltern
Gymnasium Bethel, Bielefeld
Hüffertgymnasium, Warburg