© Martina Schmidl

Dr. Martina Schmidl

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Tel.: +49 251 - 83 29814
E-Mail: mschmidl@uni-muenster.de
Raum: 152

 

 

 

 

 

  • Forschung

    Forschungsschwerpunkte


    • Wirtschafts- und Sozialgeschichte Babyloniens im 1. Jahrtausend v. Chr.
    • Spätbabylonische Epistolographie
    • Historische Soziolinguistik
    • Struktur und Form literarischer Texte des 1. Jahrtausends v. Chr. als Ausdruck analoger Hermeneutik
  • Lebenslauf

    Curriculum Vitae


    Abschlüsse

    • 2020: Promotion an der Universität Wien, Dissertationsgebiet Orientalistik, Fachbereich Altorientalische Philologie und orientalische Archäologie
      Titel der Dissertation: Administrative Epistolography in the Late 6th and Early 5th Centuries BCE
    • 2015: Magistra an der Universität Wien, Studium: Religionswissenschaft
      Titel der Diplomarbeit: Gewalt gegen ‚Islamisten‘ – Der Fall der ägyptischen Muslimbruderschaft
    • 2012: Magistra philosophiae, Studium: Altsemitische Philologie und orientalische Archäologie
      Titel der Diplomarbeit: Rhetorik neubabylonischer Privatbriefe

    Akademischer Werdegang

    • seit 09/2021: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im ERC-Projekt GoviB, “Governance in Babylon: Negotiating the Rule of Three Empires”, Westfälische Wilhelms-Universität, Münster.
    • 10/2019-04/2021: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im ERC-Projekt REPAC, „Repetition, Parallelism and Creativity: An Inquiry into the Construction of Meaning in Ancient Mesopotamian Literature and Erudition“, Universität Wien.
    • 11/2018-03/2019: Universitätsassistentin, Institut für Orientalistik, Universität Wien.
    • 10/2015-09/2018: uni:docs-Fellow, Universität Wien.
    • 01/2013-05/2015: Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Nationalen Forschungsnetzwerk (NFN) „Imperium & Officium“, Universität Wien.
    • 10/2011-08/2012: Studentische Mitarbeiterin im NFN „Imperium & Officium“, Universität Wien.
    • 10/2010-09/2011: Freie Dienstnehmerin der Fachbereichsbibliothek für Afrikawissenschaften und Orientalistik, Universität Wien.
    • 10/2008-03/2009 und 02-06/2008: Studentische Hilfskraft im START-Projekt „The Economic History of Babylonia in the First Millenium BC“, Universität Wien.

    Auszeichnungen und Stipendien

    • 2020: Erster Platz mit dem Team „Greenovation“ beim Hackathon „Citizen Science Meets Societal Challenges”, 15.-16.09.2020, organisiert vom Wissenstransferzentrum Ost und der Universität Wien.
    • 2019: Erster Platz bei dem Fotowettbewerb „Meine Forschung in einem Bild“, Universität Wien.
    • 04-10/2019: Abschlussstipendium, Universität Wien.
    • 10/2015-09/2018: uni:docs-Doktoratsstipendium, Universität Wien.
    • 2015: Förderpreis der Dr. Maria Schaumayer-Stiftung für eine hervorragende Diplomarbeit.
    • 2010: Kurzfristiges wissenschaftliches Auslandsstipendium für einen Forschungsaufenthalt im British Museum, London.
    • 2007-2009: Leistungsstipendien der Universität Wien.

     

  • Schriften

    Schriftenverzeichnis


    Stand: 26.01.2022

    Monographien

    • 2019: Administrative Epistolography in the Late 6th and Early 5th Centuries BCE. Dissertation, Universität Wien.
    • mit J. Hackl, M. Jursa, mit Beiträgen von K. Wagensonner, 2014: Spätbabylonische Privatbriefe. Spätbabylonische Briefe 1. Alter Orient und Altes Testament 414/1. Münster: Ugarit-Verlag.

    Artikel, Buchbeiträge und publizierte Vorträge

    • „A Qualitative Approach to Intra-Writer Variation in Late Babylonian Letters: Two Near Duplicate Letters from the Eanna Archive (528 BCE)“, zur Veröffentlichung in einem thematischen Band zu Intra-Schreiber-Variation, herausgegeben von Dr. Markus Schiegg and Prof. Dr. Judith Huber in der Peter Lang-Reihe Historical Sociolinguistics. Studies on Language and Society in the Past (in Begutachtung).
    • 2021: „Ad astra: Graphic Signalling in the Acrostic Hymn of Nebuchadnezzar II (BM 55469)“, Altorientalische Forschungen 48/2, 318-326 (https://doi.org/10.1515/aofo-2021-0021).
    • mit Y. Levavi, 2021: „Diplomatics of Neo-Babylonian and Early Achaemenid Letters“, Archiv für Orientforschung 54, 72-87.
    • 2020: “YOS 3, 26 – A Letter from the Early Reign of Nebuchadnezzar II from the Temple of Amurru in the Sealand,” Nouvelles Brèves et Utilitaires 2020, Band 4.
    • 2017: „Some Remarks on Language Usage in Late Babylonian Letters“, in: Ch. Barbati und Ch. Gastgeber (Hrsg.), Open Linguistics. Topical Issue on Historical Sociolinguistic Philology. De Gruyter Open, 375-394.
    • mit M. Jursa, 2017: „Babylonia as a Source of Imperial Revenue from Cyrus to Xerxes“, in: B. Jacobs, W.F.M. Henkelman und M.W. Stolper (Hrsg.), Die Verwaltung im Achämenidenreich – Imperiale Muster und Strukturen / Administration in the Achaemenid Empire – Tracing the Imperial Signature. Akten des 6. Internationalen Kolloquiums zum Thema »Vorderasien im Spannungsfeld klassischer und altorientalischer Überlieferungen« aus Anlass der 80-Jahr-Feier der Entdeckung des Festungsarchivs von Persepolis, Landgut Castelen bei Basel, 14.-17. Mai 2013. Classica et Orientalia 17. Wiesbaden: Harrassowitz, 715-740.
    • 22017 [2014]: „Times of Change (?) – The King, the Temple and Royal Administration in the Achaemenid Empire According to Epistolographic Sources“, Vortrag auf der 2nd Neo-Babylonian Network Conference, Leiden, 10. Juni 2014, vorveröffentlicht 2014 im Rahmen des NFN-Projekts „Imperium and Officium“ (Version 00) und in einer überarbeiteten Version (Version 01) in 2017: https://phaidra.univie.ac.at/view/o:1131261 (Zugriff 27.10.2021).
    • 2016: „Gewalt gegen ‚Islamisten‘ – der Fall der ägyptischen Muslimbruderschaft“, in: W. Reiss (Hrsg.), Aufstieg und Fall der ägyptischen Muslimbruderschaft 2011-2013. Anwendungsorientierte Religionswissenschaft Band 8. Beiträge zu gesellschaftlichen und politischen Fragestellungen. Marburg: Tectum-Verlag, 45-316.
    • 2014: „Die Post-Assyrer, die heutigen ‚Assyrer‘, die syrischen Christen und ihr angenommener Ursprung“, in: L. Müller-Funk, St. Procházka, G. Selz und A. Telič (Hrsg.), Kulturelle Schnittstelle Mesopotamien, Anatolien, Kurdistan. Geschichte. Sprachen. Gegenwart. Wien: Selbstverlag des Instituts für Orientalistik der Universität Wien, 155-175.
    • 2010: „A Neo-Assyrian Cylinder Seal from Tall Abū al-Kharaz“, Appendix zu P.M. Fischer und R. Feldbacher, „Swedish Jordan Expedition: Preliminary Report on the Eleventh Season of Excavation at Tall Abū al-Kharaz, 2008“, in: Annual of the Department of Antiquities of Jordan 53. Amman, 145-147.

    Poster

    • „Close Ties (?) – The King, the Temple and Royal Administration in the Neo-Babylonian and Achaemenid Empires According to Epistolographic Sources“, 60ème Rencontre Assyriologique Internationale, Warschau, 21.-25. Juli 2014. (http://www.raiwarsaw.uw.edu.pl/images/PDFs/Schmidl_Poster_RAI60.pdf, Zugriff 07.12.2020)

    Rezensionen

    • 2019: „Rezension zu The Sacrificial Economy: Assessors, Contractors, and Thieves in the Management of Sacrificial Sheep at the Eanna Temple of Uruk (ca. 625-520 B.C.), 2014, by Michael Kozuh. Explorations in Ancient Near Eastern Civilizations 2. Winona Lake, Ind.: Eisenbrauns“, Journal of the American Oriental Society 139, 236-238.
    • 2016: „Rezension zu Babylonien und seine Nachbarn in neu- und spätbabylonischer Zeit. Wissenschaftliches Kolloquium aus Anlass des 75. Geburtstas von Joachim Oelsner. Jena, 2. und 3. März 2007, 2014. Herausgegeben von Manfred Krebernik und Hans Neumann unter Mitarbeit von Georg Neumann. Alter Orient und Altes Testament 369. Münster“, Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes 106, 294-298.

    Bibliographien

    • „Register Assyriologie“, zusammengestellt und redigiert von M. Weszeli, unter Mitarbeit von H. Hunger, M. Jursa und C. Debourse, J. Pfitzner, R. Pirngruber, N. De Zorzi sowie M. Groß und A. Kurmangaliev, in: Archiv für Orientforschung 53, 2015, 561-936.
    • „Register Assyriologie“, zusammengestellt und redigiert von M. Weszeli, unter Mitarbeit von E. Bleibtreu, H. Hunger, M. Jursa sowie J. Hackl, H. Hirsch, B. Janković, D. Shehata, K. Wagensonner, N. Ziegler und N. De Zorzi, in: Archiv für Orientforschung 52, 2011, 463-886.