• Forschungsschwerpunkte

    • Religion, Politik und Philosophie
    • Zusammenhänge von theoretischer und praktischer Philosophie
    • Theorie der Subjektivität: Selbstbewusstsein und Selbstbestimmung
    • politische Philosophie und Rechtsphilosophie, Geschichtsphilosophie
    • Ästhetik
    • Kritische Theorie
    • Aristoteles, Thomas von Aquin, Kant, Hegel, Marx, Adorno
  • Vita

    Akademische Ausbildung

    seit
    Promotion; Dissertation über „Die Freiheit der Reflexion. Zum Zusammenhang der praktischen mit der theoretischen Philosophie bei G. W. F. Hegel, Thomas von Aquin und Aristoteles“
    Habilitation an der WWU Münster; Habilitationsschrift: „Subjekte der Praxis. Die Aporien der Philosophie Kants als Bestimmungen moderner Subjektivität“
    -
    Studium der Philosophie, Germanistik und Anglistik an der Universität Hannover

    Beruflicher Werdegang

    seit
    Professurvertreter am Philosophischen Seminar der WWU
    seit
    Privatdozent am Philosophischen Seminar der WWU Münster
    seit
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Exzellenzcluster „Religion und Politik“
    -
    Gastdozent an der St. Kliment Ochridski Universität (Sofia)
    -
    Lehrbeauftragter am Philosophischen Seminar der Universität Hannover für „Theorie und Geschichte des Selbstbewusstseins“
    -
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrgebiet Rechtsphilosophie an der Juristischen Fakultät der Universität Hannover
    -
    Lehrbeauftragter im Interdisziplinären Aufbaustudiengang an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee für Theorie der Kunst

    Mitgliedschaften und Aktivitäten in Gremien

    seit
    Epèkeina. International Journal of Ontology. History and Critics - Beirat
    seit
    Metodo. International Studies in Phenomenology and Philosophy - Beirat
    seit
    Junges Forum Rechtsphilosophie
    seit
    Internationale Hegel-Vereinigung
    seit
    Zeitschrift für kritische Sozialtheorie und Philosophie - Beirat
    seit
    External Reviewer for Research Proposals, University of Crete - Beirat
    seit
    Kant-Gesellschaft
    seit
    Internationale Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie
    seit
    Internationale Hegel-Gesellschaft
    seit
    Deutsche Gesellschaft für Philosophie
    seit
    Gesellschaft für Philosophie des Mittelalters und der Renaissance
    seit
    Vorsitzender des Gesellschaftswissenschaftlichen Instituts Hannover (seit 2004 Peter Bulthaup-Archiv)
  • Publikationen

    Bücher

    Bücher (Monographien)
    • Städtler Michael. . Kant und die Aporetik moderner Subjektivität. Zur Verschränkung historischer und systematischer Momente im Begriff der Selbstbestimmung. Berlin: Akademie.
    • Städtler Michael. . Die Freiheit der Reflexion. Zum Zusammenhang der praktischen mit der theoretischen Philosophie bei G.W.F. Hegel, Thomas von Aquin und Aristoteles. Berlin: Akademie.
    Bücher (Sammel-, Herausgeberbände)
    • Gutmann Thomas, Wittreck Fabian, Jakl Bernhard, Städtler Michael (Hrsg.): . Evolution - Entwicklung - Epigenesis des Rechts (Tagung der Deutschen Sektion der Internationalen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie, Münster 2012). Stuttgart: Steiner. [Eingereicht]
    • Upmeier A., Walther M., Städtler Michael (Hrsg.): . Widerstandsrecht in Philosophie- und Rechtsgeschichte. Stuttgart: Steiner. [In Bearbeitung]
    • Städtler Michael, Mensching-Estakhr Alia (Hrsg.): . Wahrheit und Geschichte. Zur gebrochenen Tradition metaphysischen Denkens. Festschrift zum 70. Geburtstag von Günther Mensching. Würzburg: Königshausen & Neumann.
    • Städtler Michael, Mensching-Estakhr Alia (Hrsg.): . Wahrheit und Geschichte. Die gebrochene Tradition metaphysischen Denkens. Festschrift zum 70. Geburtstag von Günther Mensching. Würzburg.
    • Städtler Michael, Berger Maxi, Reichardt Tobias (Hrsg.): . ‚Der Geist geistloser Zustände‘? – Religionskritik und Gesellschaftstheorie. Münster: Westfälisches Dampfboot.
    • Gutmann Thomas, Siep Ludwig, Jakl Bernhard, Städtler Michael (Hrsg.): . Von der religiösen zur säkularen Begründung staatlicher Normen. Zum Verhältnis von Religion und Politik in der Philosophie der Neuzeit und in rechtssystematischen Fragen der Gegenwart. Tübingen: Mohr Siebeck.
    • Städtler Michael, Knahl Andreas, Müller Jan (Hrsg.): . Mit und gegen Hegel. Von der Gegenstandslosigkeit der absoluten Reflexion zur Begriffslosigkeit der Gegenwart. 2. Aufl. Springe: zu Klampen.
    • Städtler Michael (Hrsg.): . Kants „Ethisches Gemeinwesen“. Die Religionsschrift zwischen Vernunftkritik und praktischer Philosophie. Berlin: Akademie.
    • Städtler Michael, Knahl Andreas, Müller Jan (Hrsg.): . Mit und gegen Hegel. Von der Gegenstandslosigkeit der absoluten Reflexion zur Begriffslosigkeit der Gegenwart. Lüneburg: Zu Klampen.

    Aufsätze

    Aufsätze (Zeitschriften)
    • Städtler Michael. . ‘Contraddizione – Totalità – Esperienza. Sui presupposti, la forma e i problemi del concetto hegeliano di contraddizione nella Scienza della logica.’ Giornale di Metafisica 2013.
    • Städtler Michael. . „Recht über dem Recht. Rechtsphilosophische und politische Probleme eines gesetzlichen Widerstandsrechts.“ Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie 99, Nr. 1: 55-67.
    • Städtler Michael. . Subjektivität, geschichtliche Praxis und Naturerkenntnis. Überlegungen zu einer kritischen Theorie des Subjekts.“ Metodo. International Studies in Phenomenology and Philosophy 1, Nr. 2.
    • Städtler Michael. . „Intellektuelle Résistance.“ Zeitschrift für kritische Theorie 32/33.
    • Städtler Michael. . ‘Θρησκεία, Πολιτικήκαι, Κοινωνία στον Καντ και τον Χέγκελ (dt.: Religion, Politik und Gesellschaft bei Kant und bei Hegel),.’ ΑΞΙΟΛΟΓΙΚΑ (Axiologica) 25.
    • Städtler Michael. . ‘Dialettica della violenza. Sul rapporto tra coercizione razionale e irrazionale (dt: Dialektik der Gewalt. Über rationalen und irrationalen Zwang).’ Giornale di Metafisica 3.
    • Städtler Michael. . „Selbstbestimmung zwischen Natur und Technik.“ Deutsche Zeitschrift für Philosophie 58, Nr. 2: 257-272.
    • Städtler Michael. . „Die Wahrheit der Unwahrheit.“ Zeitschrift für kritische Theorie 26/27.
    • Städtler Michael. . „Theorie als Kritik. Die Möglichkeit kritischen Denkens jenseits von Ideologie und diesseits von Utopie.“ Zeitschrift für kritische Theorie 20/21.
    Aufsätze (Konferenz)
    • Städtler Michael. . „Vernunft, Gott und Geschichte. Über Gründe und Probleme theologischer Argumentation bei Kant.“ In Materialien der 10. Internationalen Kant Konferenz: Klassische Vernunft und Herausforderungen der modernen Zivilisation, 22 - 24 April 2009, Kaliningrad (Russische Staatliche Kant-Universität. Institut für Kantforschung), herausgegeben von Bryushinkin, V. I. (Hrsg.): . Kaliningrad.
    Buchbeiträge (Sammel- Herausgeberbände)
    • Städtler Michael. . „Arbeit als Faktor von Profanierung. Spuren der Reflexion auf reproduktive Tätigkeiten im theoretischen und praktischen Denken des Thomas von Aquin.“ In Geistige und körperliche Arbeit im Mittelalter, herausgegeben von Mensching Günther (Hrsg.): , ?-?. Würzburg. [Akzeptiert]
    • Städtler Michael. . „G.W.F. Hegel und Eduard Gans. Person als Prinzip der systematischen und historischen Entfaltung des Rechts.“ In Person und Rechtsperson, (Politika), herausgegeben von Gröschner Rolf, Kirste Stephan, Lembcke Oliver W. (Hrsg.): , ?-?. Tübingen. [Akzeptiert]
    • Städtler Michael. . „Selbständigkeit als Funktion und als Imagination. Erkenntnistheoretische und theologische Momente im Begriff der Seele bei Thomas von Aquin.“ In Die Seele im Mittelalter. Von der Substanz zum funktionalen System, herausgegeben von Mensching Günther (Hrsg.): , ?-?. Würzburg. [Akzeptiert]
    • Städtler Michael. . „Warum ist „[d]er Ursprung der obersten Gewalt […] für das Volk, das unter derselben steht, in praktischer Absicht unerforschlich“? Über systematische Gründe politisch-juridischer Verbindlichkeit bei Kant.“ In Verbindliches Denken, herausgegeben von Mihaylova K. (Hrsg.): , ?-?. [In Bearbeitung]
    • Städtler Michael. . „Die säkulare Rückkehr des Widerstandsrechts bei Fichte.“ In Kunst – Religion – Politik, herausgegeben von Olivier Alain Patrick, Weisser-Lohmann Elisabeth (Hrsg.): , 347-360. München.
    • Städtler Michael. . „Freiheit und Recht. Recht, Moral und Politik bei Kant und im Grundrechteabschnitt des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland.“ In Ethik, Moral und Politik, herausgegeben von Meyer Thomas, Vorholt Udo (Hrsg.): , 79-101. Bochum, Freiburg.
    • Städtler Michael. . „Kants Religionsbegriff als Modell kosmopolitischer Moral,.“ In Kant und die Philosophie in weltbürgerlicher Absicht. Kongressakten des XI. Internationalen Kant-Kongresses 2010, herausgegeben von Bacin Stefano, Ferrarin Alfredo, La Rocca Claudio, Ruffing Margit (Hrsg.): , 963-974. Berlin.
    • Städtler Michael. . „Immanuel Kant und G.W.F. Hegel. Vernunftrecht und Geschichte.“ In Von der religiösen zur säkularen Begründung staatlicher Normen. Zum Verhältnis von Religion und Politik in der Philosophie der Neuzeit und in rechtssystematischen Fragen der Gegenwart, herausgegeben von Gutmann Thomas, Jakl Bernhard, Siep Ludwig, Städtler Michael (Hrsg.): , 141-170. Tübingen.
    • Städtler Michael. . „Negativität. Adorno und Hegel.“ In „…wenn die Stunde es zuläßt.“ Zur Traditionalität und Aktualität kritischer Theorie, herausgegeben von Völk Malte (Hrsg.): , 130-153. Münster.
    • Städtler Michael. . „Geschichte zwischen Natur und Begriff. Aporien und Perspektiven von Kants Versuchen, Geschichte zu denken.“ In Worauf Vernunft hinaussieht. Kants regulative Ideen im Kontext von Teleologie und praktischer Philosophie, herausgegeben von Dörflinger Bernd, Kruck Günter (Hrsg.): , 91-109. Hildesheim.
    • Städtler Michael. . „Versuche, das Unvernünftige zu denken. Oder Metaphysik und Geschichte.“ In Wahrheit und Geschichte. Zur gebrochenen Tradition metaphysischen Denkens. Festschrift zum 70. Geburtstag von Günther Mensching, herausgegeben von Mensching-Estakhr A, Städtler Michael (Hrsg.): , 29-46. Würzburg.
    • Städtler Michael. . „Absolut modern. Hegel und die sich selbst mißverstehende Modernekritik.“ In Hegel und die Moderne, herausgegeben von Arndt Andreas, Gerhard Myriam, Zovko Jure (Hrsg.): , 28-33.
    • Städtler Michael. . „Widerstand, Souveränität und Säkularisierung. Brüche und Kontinuität des Herrschaftsdenkens im Übergang vom Mittelalter zur Neuzeit.“ In Herausforderung durch Religion? Begegnungen der Philosophie mit Religionen in Mittelalter und Renaissance, herausgegeben von Krieger Gerhard (Hrsg.): , 374-392. Würzburg.
    • Städtler Michael. . „Freiheit ohne Gesetz? Kants Rechtsbegriff und Fragen der Rechtsentwicklung.“ In Freiheit ohne Recht? Zur Metamorphose von Politik und Recht, herausgegeben von Wischke Mirko (Hrsg.): , 87-106. Frankfurt am Main u.a.
    • Städtler Michael. . „Religion und Staat. Und Gesellschaft. Über ein vernachlässigtes Element der Staatsdebatte.“ In Der Geist geistloser Zustände‘? – Religionskritik und Gesellschaftstheorie, herausgegeben von Städtler Michael, Berger Maxi, Reichardt Tobias (Hrsg.): , 102-120. Münster: Westfälisches Dampfboot.
    • Städtler Michael. . „„Von Gottes Willen können wir zweifach sprechen“. Naturrecht, positives Gesetz, Vernunft und Wille bei Thomas von Aquin.“ In Radix totius libertatis. Zum Verhältnis von Willen und Vernunft in der mittelalterlichen Philosophie, herausgegeben von Mensching Günther (Hrsg.): , 194-218.
    • Städtler Michael. . „Religiöse Gesinnung und Geist des Staates.“ In Geist?, herausgegeben von Arndt Andreas, Cruysberghs Paul, Przylebski Andrzej (Hrsg.): , 330-335.
    • Städtler Michael. . „Selbstreferenz statt Subjektivität? Probleme und Folgen von Luhmanns Wissenschaftskonstruktion.“ In Relations of the Self, herausgegeben von Balsemão Edmundo, Nonnenmacher Burkhardt (Hrsg.): , 321-332.: Coimbra University Press.
    • Städtler Michael. . „Das Widerstandsrecht bei Thomas von Aquin.“ In Transformation des Gesetzesbegriffs im Übergang zur Moderne? Von Thomas von Aquin zu Francisco Suárez, herausgegeben von Walther Manfred, Brieskorn Norbert, Waechter Kay (Hrsg.): , 61-69. Stuttgart.
    • Städtler Michael. . „Ein komisches Schauspiel. Die Bedeutung politischen Widerstands für Hegels Rechtsbegriff.“ In Hegels politische Philosophie, herausgegeben von Arndt Andreas Zovko Jure, Gerhard Myriam (Hrsg.): , 102-106.
    • Städtler Michael. . „Handlungstheorie und Zurechnung bei Thomas von Aquin.“ In Transformation des Gesetzesbegriffs im Übergang zur Moderne? Von Thomas von Aquin zu Francisco Suárez, herausgegeben von Walther Manfred, Brieskorn Norbert, Waechter Kay (Hrsg.): , 51-60. Stuttgart.
    • Städtler Michael. . „Subjekte des Stillstands – Über Robert Menasses ästhetische Reflexion der Stillstellung von Geschichte. Kontrapunkt und Variationen.“ In Was einmal wirklich war - zum Werk von Robert Menasse, herausgegeben von Schörkhuber Eva (Hrsg.): , 188-212. Wien.
    • Städtler Michael. . „Das Leben denken: Zu welchem Zweck? Der Zusammenhang von Leben, Herrschaft und Selbstbewußtsein bei Hegel.“ In Das Leben denken. Zweiter Teil, herausgegeben von Arndt Andreas, Fischbach Franck, Cruysberghs Paul, Przylebski Andrzej (Hrsg.): , 314-319. Berlin.
    • Städtler Michael. . „Der Begriff des Selbstbewußtseins bei Thomas von Aquin und einige praktische Konsequenzen.“ In Selbstbewußtsein und Person im Mittelalter, herausgegeben von Mensching Günther (Hrsg.): , 19-37. Würzburg.
    • Stästler Michael. . „Wird heute die Freiheit rechtlich geordnet? Recht, Moral und Politik bei Kant und im Grundrechteabschnitt des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland.“ In Nach Kant: Erbe und Kritik, herausgegeben von Kaplow Ian (Hrsg.): , 235ff. Münster.
    • Städtler Michael. . „Moral und Politik in Kants Schrift über Die Religion innerhalb der Grenzen der bloßen Vernunft. Zur Einleitung.“ In Kants „Ethisches Gemeinwesen“. Die Religionsschrift zwischen Vernunftkritik und praktischer Philosophie, herausgegeben von Städtler Michael (Hrsg.): , 11-24. Berlin.
    • Städtler Michael. . „Die Konstitution der Freiheit.“ In Kants „Ethisches Gemeinwesen“. Die Religionsschrift zwischen Vernunftkritik und praktischer Philosophie, herausgegeben von Städtler Michael (Hrsg.): , 161-174. Berlin.
    • Städtler Michael. . „Die dritte Negation.“ In Glauben und Wissen. Zweiter Teil. Hegel-Jahrbuch 2004. XXIV. Internationaler Hegel-Kongreß, Jena 2002., herausgegeben von Arndt Andreas, Bal Karol, Ottmann Henning (Hrsg.): , 142-147. Berlin.
    • Städtler Michael. . „Der Nutzen der Unfreiheit. Betrachtung einer Nuance.“ In Gewalt und ihre Legitimation im Mittelalter: Symposium des Philosophischen Seminars der Universität Hannover vom 26. bis 28. Februar 2002, herausgegeben von Mensching Günther (Hrsg.): , 169-183. Würzburg.
    • Städtler Michael. . „Sterben als zweckgerichtete Tätigkeit. Ein Beitrag zum Verhältnis von Erinnerung und Kollektivität.“ In Phänomenologie des Geistes, herausgegeben von Arndt Andreas, Bal Karol, Ottmann Henning (Hrsg.): , 195-200. Berlin.
    • Städtler Michael. . „Widerspruch. Über Geschichte, Systematik und Verfall der Reflexion und ihrer Bestimmungen.“ In Mit und gegen Hegel. Von der Gegenstandslosigkeit der absoluten Reflexion zur Begriffslosigkeit der Gegenwart, herausgegeben von Städtler Michael, Knahl Andreas, Müller Jan (Hrsg.): , 103-141. Lüneburg.
    • Städtler Michael. . „Katharsis als Versöhnung? Zur politischen Bedeutung eines Begriffes der Ästhetik.“ In Hegels Ästhetik: die Kunst der Politik, die Politik der Kunst, herausgegeben von Arndt Andreas (Hrsg.): , 288ff. Berlin.
    • Städtler Michael. . „Die Reflexion im Zusammenhang der Thomasischen und Aristotelischen Philosophie.“ In Hegel und die Geschichte der Philosophie. Zweiter Teil, herausgegeben von Arndt Andreas, Bal Karol, Ottmann Henning (Hrsg.): , ?-?. Berlin.
    Lexikonartikel
    • Städtler Michael, Berger Maxi. . „W. Benjamin: Das Kunstwerk im Zeitalter seiner technischen Reproduzierbarkeit.“ In Kleines Werklexikon der Philosophie, herausgegeben von Quante Michael (Hrsg.): . Stuttgart.
    • Städtler Michael. . „Thomas von Aquin: De ente et essentia.“ In Kleines Werklexikon der Philosophie, herausgegeben von Quante Michael (Hrsg.): . Stuttgart.
    • Städtler Michael. . „Thomas von Aquin: Summa theologiae.“ In Kleines Werklexikon der Philosophie, herausgegeben von Quante Michael (Hrsg.): . Stuttgart.
    • Städtler Michael, Berger Maxi. . „W. Benjamin: Über den Begriff der Geschichte.“ In Kleines Werklexikon der Philosophie, herausgegeben von Quante Michael (Hrsg.): .

    Rezensionen

    • Städtler Michael. . „Reinhard Brandt: Immanuel Kant – Was bleibt?Kant-Studien . [In Bearbeitung]
    • Städtler Michael. . „Christine Zunke: Kritik der Hirnforschung. Neurophysiologie und Willensfreiheit (Berlin: Akademie 2008).“ Ethical Theory and Moral Practice .
    • Städtler Michael. . „Gerold Prauss: Moral und Recht im Staat nach Kant und Hegel (Freiburg: Alber) 2008.“ Philosophisches Jahrbuch 116, Nr. 1.
    • Städtler Michael. . „Karl Hepfer: Die Form der Erkenntnis. Immanuel Kants theoretische Einbildungskraft (Freiburg: Alber 2006).“ Philosophisches Jahrbuch 115, Nr. 1.
    • Städtler Michael. . „Arno Baruzzi: Rechtsphilosophie der Gegenwart (Darmstadt: WBG 2006).“ Philosophisches Jahrbuch 114, Nr. 1.