Beteiligung am Exzellenzcluster

Arbeits- und Interessenschwerpunkte

  • Konfessionelle Ambiguität und Religiosität jenseits der Kirchen in der Frühen Neuzeit
  • Kirchen- und Theologiegeschichte des Konfessionellen Zeitalters, insbesondere die Radikale Reformation
  • Wissens- und Wissenschaftsgeschichte der Frühen Neuzeit
  • Patronage und soziale Netzwerke in Frankreich und den Niederlanden
  • Vita

    Akademische Ausbildung

    Verteidigung der Dissertation
    -
    Grundständige Promotion an der Philosophischen Fakultät (Neuere und Neueste Geschichte, Katholische Theologie) mit einem Projekt über die frühneuzeitliche Gelehrtenkultur am Beispiel des Hugenotten Isaac de La Peyrère (1596-1676) unter der Betreuung von Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger
    -
    Promotionsstipendium des Cusanuswerks
    -
    Studium der Kath. Theologie und Dt. Philologie in Tübingen, Leiden (NL) und Münster

    Beruflicher Werdegang

    seit
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt B2-22 des Exzellenzclusters
    -
    Herzog-Ernst-Stipendium der Fritz Thyssen Stiftung an der Forschungsbibliothek Gotha
    -
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Projekt C6 des Exzellenzclusters
    Erasmus-Dozentenaustausch mit der Universiteit Leiden (Niederlande)
    -
    Vertretung der Assistenz am Lehrstuhl von Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter in dem von der DFG finanzierten Leibniz-Projekt „Vormoderne Verfahren“ von Prof. Dr. Barbara Stollberg-Rilinger
    -
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter im DFG-Projekt „Römische Inquisition und Indexkongregation in der Neuzeit“ von Prof. Dr. Hubert Wolf

    Mitgliedschaften und Aktivitäten in Gremien

    seit
    Mitglied von EMoDiR (Research group in Early Modern Religious Dissents & Radicalism)
    seit
    Mitglied der COST Action IS1301 "New Communities of Interpretation: Contexts, Strategies and Processes of Religious Transformation in Late Medieval and Early Modern Europe"
    seit
    Assoziiertes Mitglied im DFG-Netzwerk "Gelehrte Polemik"
    -
    Vertreter des akademischen Mittelbaus im Vorstand des Exzellenzclusters und in der Versammlung der HauptantragstellerInnen (Principal Investigators)
  • Publikationen

    Bücher

    Bücher (Monographien)
    • Pietsch Andreas. Isaac La Peyrère : Bibelkritik, Philosemitismus und Patronage in der Gelehrtenrepublik des 17. Jahrhunderts. Berlin : Gruyter. ; .
    Bücher (Sammel-, Herausgeberbände)
    • Dartmann Christoph, Pietsch Andreas, Steckel Sita, editors. Ecclesia disputans. Die Konfliktpraxis vormoderner Synoden zwischen Religion und Politik. Berlin : De Gruyter Oldenbourg. ; .
    • Pietsch Andreas, Stollberg-Rilinger, Barbara, editors. Konfessionelle Ambiguität. Uneindeutigkeit und Verstellung als religiöse Praxis in der Frühen Neuzeit. 1. Aufl. Gütersloh : Güterloher Verlagshaus. ; .
    • Wolf Hubert, editor. Systematisches Repertorium zur Buchzensur. 1814 - 1917. Inquisition [Bearb. von Sabine Schratz, Jan Dirk Busemann und Andreas Pietsch]. Paderborn : Schöningh. ; .
    • Wolf Hubert, editor. Systematisches Repertorium zur Buchzensur. 1814 - 1917. Indexkongregation [Bearb. von Sabine Schratz, Jan Dirk Busemann und Andreas Pietsch]. Paderborn : Schöningh. ; .

    Aufsätze

    Aufsätze (Zeitschriften)
    • Pietsch Andreas. Das zweischneidige Schwert der Friedfertigkeit. Die Bibel als Ressource im politischen Diskurs des 17. Jahrhunderts am Beispiel der frühen Quäker. Zeitschrift für Historische Forschung. ; 44. [Akzeptiert]
    Buchbeiträge (Sammel- Herausgeberbände)
    • Pietsch Andreas. Libertinage érudit / Dissimulation / Nikodemismus. Zur Erforschung von gelehrter Devianz. In: Jaumann Herbert, Stiening Gideon, editors. Neue Diskurse der Gelehrtenkultur in der Frühen Neuzeit. S. 163-196.
    • Dartmann Christoph, Pietsch Andreas, Steckel Sita. Ecclesia disputans. Die Konfliktpraxis vormoderner Synoden zwischen Religion und Politik. In: Dartmann Christoph, Pietsch Andreas, Steckel Sita, editors. Ecclesia disputans. Die Konfliktpraxis vormoderner Synoden zwischen Religion und Politik. S. 9-34. doi: 10.1515/9783110436150-002.
    • Pietsch Andreas. Ekklesiologie jenseits der Kirchen. Konfessionelle Grenzarbeiten bei Dirck Volckertszoon Coornhert. In: Piltz Eric, Schwerhoff, Gerd, editors. Gottlosigkeit und Eigensinn. Religiöse Devianz im Konfessionellen Zeitalter. S. 463-492.
    • Pietsch Andreas. Die junge Republik und ihre Konfession. Wahrheits- und Interessenkonflikte auf der Synode von Dordrecht (1618/9). In: Dartmann, Christoph; Pietsch, Andreas; Steckel, Sita, editors. Ecclesia disputans. Die Konfliktpraxis vormoderner Synoden zwischen Religion und Politik. S. 253-282.
    • Pietsch Andreas. "Wenn doch selbst Lipsius ein Marienbildnis preisen kann!" Von der verflixten Uneindeutigkeit religiöser Praktiken. In: Brademann Jan, Thies Kristina, editors. Liturgisches Handeln als soziale Praxis. Kirchliche Rituale in der Frühen Neuzeit. S. 365-378.
    • Pietsch Andreas. Druckhaus, Kirche, Terra pacis: Räume und Vergesellschaftungsformen am Beispiel der Familisten des 16. Jahrhunderts. In: Mulsow Martin, editor. Kriminelle – Freidenker – Alchemisten. Räume des Untergrunds in der Frühen Neuzeit. S. 379-404.
    • Pietsch Andreas. „…pour satisfaire à la curiosité des Princesses & des Dames de la Cour“ – Grenzarbeiten am wissenschaftlichen Feld im Frankreich des 17. Jahrhunderts. In: Rexroth Frank, Mulsow Martin, editors. Was als wissenschaftlich gelten darf. Praktiken der Grenzziehung in gelehrten Milieus der Vormoderne. S. 161-185.
    • Pietsch Andreas. Messbesuch für Anfänger und Fortgeschrittene. Zur Ambiguität konfessioneller Zugehörigkeit. In: Pietsch Andreas, Stollberg-Rilinger Barbara, editors. Konfessionelle Ambiguität. Uneindeutigkeit und Verstellung als religiöse Praxis in der Frühen Neuzeit. S. 238-266.
    • Pietsch Andreas, Hasselhoff Görge. Zum Schriftgebrauch in den Zwölf Artikeln. In: Hasselhoff Görge, Mayenburg, David von, editors. Die Zwölf Artikel von 1525 und das "Göttliche Recht" der Bauern – rechtshistorische und theologische Dimensionen. S. 45-65.
    • Pietsch Andreas. Hoeret myne Kinderen. Autorisierungsstrategien von prophetischen Autoren in der Radikalen Reformation. In: Meier Christel, Wagner-Egelhaaf Martina, editors. Autorschaft. Ikone – Stile - Institutionen. S. 213-230.
    • Pietsch Andreas. Der Fall La Peyrère: ein Hugenotte in katholischen Diensten zu Zeiten des Ediktes von Nantes. In: Freudenberg Matthias, van Ravenswaay J. Marius J. Lange, editors. Calvin und seine Wirkungen. Vorträge der 7. Emder Tagung zur Geschichte des reformierten Protestantismus. S. 197-204.
    • Pietsch Andreas. Zwischen Gottesebenbildlichkeit und Höllensturz. Das Bild des französischen Königs in Zeiten der Fronde. In: Pecar Andreas, Trampedach Kai, editors. Die Bibel als politisches Argument. Voraussetzungen und Folgen biblizistischer Herrschaftslegitimation in der Vormoderne. S. 333-348.
    Lexikonartikel
    • Pietsch, Andreas. La Peyrère, Isaac. In: McKenzie Steven L., Römer Thomas, editors. Encyclopedia of the Bible and Its Reception. S. ???. [Eingereicht]

Lehrveranstaltungen

Sommersemester 2013

  • BA-Übung: Von Aufklärung bis Zinzendorf. Religionsgeschichte des 18. Jahrhunderts

Wintersemester 2012/13

  • (mit Theo Riches) BA-Übung: Glauben und Unglauben in Mittelalter und Früher Neuzeit

Wintersemester 2011/12

  • (mit Johannes Müller) BA-Seminar: De reformatie in de Nederlanden (Universiteit Leiden, NL)

Sommersemester 2010

  • (mit Barbara Stollberg-Rilinger) MA-Seminar: "Dissimulatio". Aufrichtigkeit und Verstellung als Problem des konfessionellen Zeitalters

Wintersemester 2008/09

Sommersemester 2008