Das Verhältnis der Kirche zur Gewalt

Neuer Sammelband präsentiert Forschungsergebnisse aus dem Exzellenzcluster

Buchcover
© Böhlau Verlag

Mit der Rolle der katholischen Kirche und ihrer Einstellung zu Gewalt in Europa und Lateinamerika im 20. Jahrhundert beschäftigt sich ein neuer Sammelband aus dem Exzellenzcluster „Religion und Politik“. Die katholische Kirche habe im 20. Jahrhundert zur Gewaltfrage in Wort und Tat immer wieder Stellung bezogen, zum Beispiel während der Bürgerkriege in Spanien und Mexiko sowie durch ihr Verhalten gegenüber dem Sowjetregime, dem italienischen Faschismus, dem Nationalsozialismus und südamerikanischen Militärdiktaturen, erläutern die Herausgeber des Bandes, Lateinamerika-Historikerin Prof. Dr. Silke Hensel und Kirchenhistoriker Prof. Dr. Hubert Wolf. Auch die Befreiungstheologie diskutiere den Einsatz von Gewalt als Mittel im Kampf gegen strukturelle Ungerechtigkeit.

Der Sammelband „Die katholische Kirche und Gewalt. Europa und Lateinamerika im 20. Jahrhundert“ ist im Böhlau-Verlag erschienen und trägt die Ergebnisse einer gleichnamigen Tagung am Exzellenzcluster zusammen. Renommierte Historiker und Theologen aus Lateinamerika und Europa zeigen mithilfe neu zugänglicher Quellen, wie sich verschiedene Gruppen innerhalb der katholischen Kirche zur Gewaltausübung und gegenüber gewalttätigen Akteuren verhielten und wie sie Gewalt legitimierten oder delegitimierten. Diskutiert wird auch, ob das Zweite Vatikanische Konzil (1962-1965) einen Wendepunkt darstellte.

Historikerin Prof. Hensel ist Professorin für Außereuropäische Geschichte an der Universität Münster. Am Exzellenzcluster leitet sie das Projekt D2-5 Die Katholische Kirche zwischen Reform und Diktatur: Argentinien und Chile in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Prof. Wolf ist Direktor des Seminars für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte der Universität Münster und initiierte das Projekt D9 Der Vatikan und die Legitimation physischer Gewalt. Das Beispiel des Spanischen Bürgerkriegs (1936-1939). Beide Forscher sind Hauptantragssteller des Forschungsverbundes. (Böhlau Verlag/ska)


Hinweis: Silke Hensel, Hubert Wolf (Hgg.): Die katholische Kirche und Gewalt. Europa und Lateinamerika im 20. Jahrhundert, Köln: Böhlau Verlag, 2013, 340 Seiten, 39,90 Euro, ISBN 978-3-412-21079-3.