Neuer Experte für christliches, islamisches und jüdisches Mittelalter

Historiker Wolfram Drews tritt Lehrstuhl-Nachfolge von Gerd Althoff an

Prof-wolfram-drews

Prof. Dr. Wolfram Drews

Der Exzellenzcluster hat mit dem Mittelalter-Historiker Prof. Dr. Wolfram Drews ein neues Mitglied. Prof. Drews wurde zum Sommersemester auf den Lehrstuhl für die Geschichte des frühen und hohen Mittelalters berufen. Der Wissenschaftler tritt damit die Nachfolge von Prof. Dr. Gerd Althoff an, der zum 31. Juli emeritiert wird. Die Habilitation des neuen Cluster-Wissenschaftlers beschäftigte sich mit der Kulturgeschichte des Politischen im islamischen und christlich-lateinischen Mittelalter.

Schwerpunkte in seiner Forschungsarbeit legt Prof. Drews auf Herrschafts- und Integrationsstrategien im christlichen und islamischen Mittelalter. Er forscht zudem zudem zur kulturübergreifenden Geschichte und der historischen Komparatistik. Sein besonderes Interesse gilt der christlich-jüdisch-islamischen Interaktion.

Prof. Drews hat in Berlin, Jerusalem und Córdoba Geschichte, Judaistik, Theologie, Anglistik und Romanistik studiert. Seine Dissertation im Fach mittelalterliche Geschichte über die Funktionalisierung des Antijudaismus im westgotischen Spanien wurde 2001 mit dem Friedrich-Meinecke-Preis der Freien Universität Berlin ausgezeichnet. An der Universität Bonn war Drews Mitarbeiter in der Redaktion des Reallexikons für Antike und Christentum. Er hatte Gastprofessuren an der Universität zu Köln, der Ruhr-Universität Bochum und der Humboldt-Universität zu Berlin inne. (bhe/vvm)
 


Kontakt

Zentrum für Wissenschafts­kommunikationViola van Melis, M. A. Johannisstraße 1 Zimmer 11
D-48143 Münster
Tel.: +49 251 83-23376
Fax: +49 251 83-23246

Impressum | © 2014 Exzellenzcluster Religion & Politik
Exzellenzcluster Religion & Politik
Johannisstraße 1
· D-48143 Münster
Tel.: +49 251 83-23376 · Fax: +49 251 83-23246
E-Mail: religionundpolitik@uni-muenster.de