Die Nordische Philologie in Münster ist ein kleines und lebendiges Institut mit rund 300 Studierenden, einer Professur, zwei wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen, zwei Lektoraten und einer wachsenden Zahl von Lehrbeauftragten. Gastvorträge, Konferenzen und ein intensiver Austausch mit Dozenten aus verschiedenen skandinavischen Universitäten bereichern die Seminarthemen um weitere Perspektiven. Zudem laden Lehrende oder die engagierte Fachschaftsvertretung regelmäßig zu Kulturveranstaltungen und skandinavischen Festen ein, so dass sich viele Münsteraner Skandinavisten nicht nur akademisch mit ihrem Institut identifizieren können. Die Institutsräume liegen zentral und dennoch ruhig, gut erreichbar zwischen WWU-Gebäuden, Schlosspark, Aasee und Innenstadt.