Zielgruppennavigation: 

Institut für Nordische Philologie / Skandinavistik
Robert-Koch-Str. 29 48149 Münster
Tel.: +49 251 83-32820
Fax: +49 251 83-32828

Metanavigation: 


Institut für Nordische Philologie / Skandinavistik

Öffnungszeiten Mo Di Mi Do Fr

Vorlesungszeit
Sekretariat geschlossen * 08:30 - 16:30 Uhr 08:30 - 16:30 Uhr 08:30 - 16:30 Uhr Sekretariat geschlossen *
vorlesungs-
freie Zeit
Sekretariat geschlossen * 08:30 - 16:00 Uhr 08:30 - 16:00 Uhr 08:30 - 16:00 Uhr Sekretariat geschlossen *

* = Montags und freitags steht die Sekretärin in der Zeit von 09:15 bis 13:45 Uhr für telefonische Anfragen gerne zur Verfügung - Tel. 83-32820!
Bitte beachten Sie, dass das Sekretariat mittags zwischen 12 und 14 Uhr für 30 Minuten geschlossen sein kann!


Die norwegische Linguistin Liv Andlem Harnæs (UiO) kommt zu Besuch

Liv Andelm Harnæs (Universitetet i Oslo) ist vom 13. bis zum 17.6.2016 zu Besuch an unserem Institut. Sie ist Linguistin am ILN (Institutt for Lingvistikk og Nordisk) in Oslo und hält eine Veranstaltungsreihe über norwegische Prosodie (grob: norwegische Aussprache). Die Veranstaltungen können von allen generell an der norwegischen Sprache Interessierten besucht werden; es gibt reichlich zu lernen und die Möglichkeit, die eigene norwegische Aussprache auf Vordermann zu bringen. Neben kleineren theoretischen Einheiten wird es viele sprachpraktische Übungen geben – und das alles von einer echten norwegischen Muttersprachlerin. Also nutzt die Chance, haltet euch die Termine frei und kommt!

Programm: s. u.

 
Språkviter Liv Andlem Harnæs (Universitetet i Oslo) på besøk

Liv Andelm Harnæs kommer på besøk fra 13. til 17.6.2016. Hun er lingvist ved ILN (Institutt for Lingvistikk og Nordisk) i Oslo og holder en forelesningsrekke om norsk prosodi (grovt sagt: norsk uttale). Møtene kan besøkes av alle som er interessert i norsk generelt, og det fins sikkert mye å lære – og det til og med fra en vaskeekte nordmann. Her får dere muligheten til å få skikkelig form i den norske uttalen deres. Nedenfor finner dere programmet, og det gjelder å gripe sjansen. Møt opp!


mandag, 13.6.2016: 12−14 (R007)

Kort presentasjon av ILN og Liv Andlem Harnæs selv

Fonetikk og fonologi (hva er hva?)

Prosodi (oversikt, didaktisk perspektiv)

Øvelser

tirsdag, 14.6.2016: 10−12 (R010)

Ordprosodi. Didaktisk perspektiv. Øvelser.

(Sammen med en kollega er jeg i gang med å analysere akustisk tonemene (ordmelodien) til sju utenlandske studenter med tysk som morsmål. Studentene går på trinn 3 på norskkurs ved UiO. Vi sammenlikner tonemene til de tyske studentene med tonemene til østnorske morsmålsbrukere. I denne forelesningen vil jeg vise noen resultater fra undersøkelsen.)

onsdag, 15.6.2016: 18−20 (R007)

Foredrag:

Norskundervisningen ved ILN og hva instituttet (og Den internasjonale sommerskole) kan tilby tyske studenter

torsdag, 16.6.2016: 16−18 (R007)

Setningsprosodi. Didaktisk perspektiv.

Her vil det bli lagt mest vekt på rytme og stavelseslengde, men jeg vil også vise, og studentene vil få anledning til å øve, tonemer på setningsplan.



Workshop Thedigitalclassroom

Workshop: „The digital classroom –Präsentation und Diskussion der Online-Lehrformen Live Lecture und Glocal Classroom

12.05.2016, WWU Münster

Auf dem Workshop in Münster werden von und mit Lehrenden der Universität Malmö (Schweden) Möglichkeiten und neue didaktische Konzepte der Internet-basierten Lehre an Hochschulen präsentiert und diskutiert. Hier stellen Mitarbeiter der Universität Malmö zwei Formen des digitalen Unterrichtens vor: Das von ihnen entwickelte Konzept der Live-Lecture und das Konzept des Glocal Classroom.

-          Die Live-Lecture Plattform bringt Echtzeit Videostream und Live-Chat in einer selbstentwickelten Applikation zusammen und stellt eine open source Basis für die Interaktionen während der Vorlesungen und Seminare dar.

-          Der Glocal Classroom (Global/Local) betont die Flexibilität und Mobilität des Lehrangebotes: Durch verschiedene Stream-Qualitäten können Studierende mit fast allen Internetgeschwindigkeiten am Programm teilnehmen. Gleichzeitig geht das Konzept regelmäßig ‚auf Tour’, so dass wir vor Ort mit Studierenden, KollegInnen und Professionals direkten Austausch integrieren können.

Die Universität Malmö ist Vorreiter in der Entwicklung und Anwendung digitaler Lehrformen: Seit 16 Jahren bildet sie in Europas ältestem Master-Studiengang Communication for Development Studierende mittels/über digitaler Unterrichtsformen aus. Die Lehrenden der Universität Malmö präsentieren die von ihnen entwickelte Live Lecture Lernplattform und das Konzept des Glocal Classroom sowie die Möglichkeiten und Grenzen desselben. Gemeinsam mit allen TeilnehmerInnen diskutieren wir im Workshop ganz pragmatisch und undogmatisch wie Internet-basierte Lehre im Rahmen traditioneller Hochschulsysteme nachhaltig gestaltet werden kann. Wir widmen uns insbesondere der Frage, welche Kernelemente für ein erfolgreiches Programm für Studierende und Lehrende wichtig sind, um eine richtige Balance zwischen offenen, flexiblen digitalen Werkzeugen, institutioneller Unterstützung und traditionellen Elementen akademischer Ausbildung zu finden.

Referenten aus Malmö:

-     Leitung des Workshops: Prof. Dr. Magnus Nilsson, Professor für Literaturwissenschaft an der Fakultet för kultur och samhälle mit langjähriger Erfahrung mit Online-Seminaren; er ist im Sommersemester 2016 als DAAD-Gastdozent am Institut für Nordische Philologie der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.
-          Dr. Tobias Denskus leitet den Master in Communication for Development und forscht zu humanitärer Kommunikation und sozialen Medien in der Entwicklungszusammenarbeit.
-     Dr. Michael Krona lehrt in einem neuen online MA in Culture, Collaborative Media, and Creative Industries; er forscht zur digitalen Kommunikation des Islamischen Staates.
-          Mikael Rundberg, MA, ist seit 2000  Interaktionsdesigner im Programm und leitet Projekte in der neu gegründeten Medienwerkstatt der Universität Malmö.

Der Workshop findet am 12.05.2016 in der Zeit von 10.30-15.30 Uhr  im Alexander-von-Humboldt-Haus an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster statt und wird organisiert von Anna Frewer, M.A., Doktorandin am Institut für Nordische Philologie der Universität Münster und Tabea Rahma, M.A., Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Nordische Philologie der Universität Münster.

Der Workshop wird im Rahmen der Gastdozentur von Professor Magnus Nilsson am Institut für Nordische Philologie im Sommersemester 2016 vom DAAD finanziert.

Die Sprache des Workshops wird Deutsch sein, einige Vorträge werden auf Englisch gehalten.

Der Workshop richtet sich insbesondere an Lehrende und NachwuchswissenschaftlerInnen der Geisteswissenschaften sowie Lehrende aller Fächer, die Erfahrung mit oder Interesse an digitalen Unterrichtsformen haben. Willkommen sind auch Kurzpräsentationen von eigenen Formen des digitalen Lehrens. In diesem Fall bitten wir um eine Rückmeldung an die Organisatoren des Workshops.

Eine Anmeldung zum Workshop wird bis zum 22.04.2016 erbeten.

Ein Antrag auf Zuschuss der Reisekosten kann formlos gestellt werden.

Kontakt bei organisatorischen Fragen:
Tabea Rahma, M.A.
Institut für Nordische Philologie
Robert-Koch-Str. 29
48143 Münster
rahma@uni-muenster.de
Tel: 0251 83-32831


Stefanie Jakobs bietet im Sommersemester 2016 ein Blockseminar für Isländisch an.
Interessierte, die sich grundlegende Kenntnisse der isländischen Sprache aneignen wollen, sind herzlich willkommen. Vorkenntnisse werden nicht benötigt.

Sa., den 04. Juni
Sa., den 25. Juni

Raum 007 im Institut für Nordische Philologie

Wer teilnehmen möchte, meldet sich bitte per E-Mail an stefaniejakobs@gmx.de



Das Institut für Nordische Philologie freut sich, im Sommersemester 2016 erneut den DAAD-Gastdozenten Prof. Dr. Magnus Nilsson aus Malmö willkommen zu heißen.

Prof. Nilsson wird das Institut mit den folgenden Veranstaltungen tatkräftig in der Lehre unterstützen:

- mittwochs, 10-12 Uhr, Vorlesung: "Svensk arbetarlitteratur"
- mittwochs, 16-18 Uhr, Aufbauseminar: "Skandinavischer Metal"
- donnerstags, 10-12 Uhr, Hauptseminar: "Heteronomie und Autonomie der Literatur".

Die Prüfungsanmeldung erfolgt wie immer über QISPOS.



Die Aufbewahrungsfrist für prüfungsrelevante Teilleistungen (Klausuren, Referate, Hausarbeiten usw.)  im Bachelor-Bereich beträgt an der WWU Münster zwei Jahre.
Arbeiten, die bereits länger im Sekretariat liegen, werden vernichtet.
Bei Bedarf holen Sie Ihre prüfungsrelevanten Teilleistungen bitte vor der Zwei-Jahres-Frist im Sekretariat ab!



Im Sekretariat wird wieder skandinavische Literatur (überwiegend schwedische und norwegische) zum günstigen Preis angeboten! 0,50 Cent je Buch!
Außerdem steht im Flur ein Bücherregal, aus dem KOSTENLOS skandinavische Literatur entnommen werden kann.


Alle aktuellen Infos zu Lehrveranstaltungen, Prüfungen und Studium finden sich unter Studieren!



Das Institut hat nun auch eine Facebookseite! Facebook



Das Institut verfügt über W-LAN!
Infos zur Einrichtung einer Funk-LAN-Verbindung


Impressum | © 2008 Nordische Philologie
Institut für Nordische Philologie / Skandinavistik
Robert-Koch-Str. 29
· 48149 Münster
Tel.: +49 251 83-32820 · Fax: +49 251 83-32828
E-Mail: