MEET - Where science MEETs industry

Münster Electrochemical Energy Technology (MEET) ist das Batterieforschungszentrum der Universität Münster. Hier arbeitet ein internationales Team aus rund 150 Wissenschaftlern in der Forschung und Entwicklung innovativer elektrochemischer Energiespeicher mit höherer Energiedichte, längerer Haltbarkeit und maximaler Sicherheit. Ziel ist, die Batterie für den Einsatz in Elektroautos und stationären Energiespeicher-Systemen zu verbessern – und das zu möglichst geringen Kosten. Damit will MEET dazu beitragen, die Wettbewerbsfähigkeit seiner Partner regional und überregional in der Batterieforschung – speziell der Lithium-Ionen-Technologie – weiter zu steigern.

Aktuelles

Der Blick in die Zukunft

Experten bei der MEET Akademie No. 7
© WWU / MEET

Tesla-Gründer Elon Musk baut im Silicon Valley gemeinsam mit Panasonic die weltweit größte Batteriefabrik – diese basiert auf der Lithium-Ionen-Technologie. Ist das noch zeitgemäß? Oder ist Elon Musk damit schon altmodisch? Diesen und weiteren Fragen widmeten sich die über 60 Teilnehmer der siebten MEET Akademie. mehr

Boosting research with lab4you

Shimadzu
© Shimadzu Europa GmbH

Carola Schultz, Ph.D. student at the MEET battery research center of the University of Münster was one of the two successful candidates, that Shimadzu, one of the world’s largest provider of analytical instrumentation, chose for their prestigious lab4you student program. This offered her the great opportunity to gain insight into the working world and above all to perform her research in the comprehensive Laboratory World of Shimadzu Europe in Duisburg.

Eine ideale Ergänzung

Zusammenarbeit VDE und MEET
© VDE

Das VDE-Institut in Offenbach (Hessen) und das Batterieforschungszentrum MEET der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster arbeiten künftig im Bereich der Batterieforschung zusammen. Vertreter beider Einrichtungen unterzeichneten ein entsprechendes "Memorandum of Understanding". mehr

Zweifacher Ministerbesuch auf der Hannover Messe

123 Nrw Hmi 25apr16 1dx 7621 2 1
© MIWF / Frederic Schweizer

Am NRW-Gemeinschaftsstand in Halle 2 präsentierte sich das MEET Batterieforschungszentrum der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster auf der Hannover Messe 2016. Genauso wie zahlreiche Interessierte aus Wissenschaft und Industrie haben auch NRW-Wissenschaftsministerin Svenja Schulze und NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin das MEET auf der Hannover Messe besucht und einen Einblick erhalten in die Arbeit des Batterieforschungszentrum, das auf Energiematerialien und Zelltechnologie spezialisiert ist. mehr

Speicherung von Energie ist zentrale Herausforderung der Zukunft / Batterietag NRW 2016 in Münster

Batterietagung 2016

„Die Speicherung von elektrischer Energie ist eine zwingende Voraussetzung zum Gelingen der Energiewende“, erklärte NRW-Wissenschaftsministerin Schulze als Schirmherrin anlässlich des 7. Batterietags NRW. Rund 200 Gäste aus dem Energiebereich tagen heute (25.04.) im Congress Centrum Halle Münsterland. Die Ministerin betonte vorab, dass insbesondere in der Stromversorgung entscheidende Veränderungen eintreten werden. „In Zukunft erfolgt die Stromerzeugung zum weit überwiegenden Teil durch Erneuerbare Energien, und das dezentral“, so Schulze. mehr